Register Ma-Md

A B C D E F G H I J K L [M] N O P Q R S T U V W XY Z
[Ma-Md] Me-Ml Mm-Mz

Maaßen, Hanns (* 1908), Schriftsteller (Erzählungen)

Machern, Gemeinde an der Bundesstraße 6 östlich von Leipzig; Landkreis Leipzig Historisches Ortsverzeichnis

Macherner Straße, Anliegerstraße in Sellerhausen; nach der Gemeinde Machern (nicht als Richtungsstraße) benannt

Maciejewski, Ansbert (* 1972), CDU-Stadtrat

Mackensenstraße, 1939–1945 Name des östlichen Abschnitts der Käthe-Kollwitz-Straße (Innere Westvorstadt; westlich der Alexanderstraße in anderem Verlauf!)

Mäde, Heinz (1916–2004), Maler und Graphiker

Mädler, Anton (1854–1925), Koffer-Fabrikant; ließ 1912–1914 die Mädlerpassage errichten

Mädlerpassage, 1912–1914 als Messehaus mit zweiarmiger Ladenpassage an Stelle des ehemaligen Auerbachs Hof errichtet, verbindet Grimmaische Straße und Neumarkt; Zugang zu Auerbachs Keller; nach A. Mädler benannt

Magazingasse, Anliegerstraße in der südöstlichen Altstadt

Magdalenenstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch

Magdeborn, ehemalige Gemeinde südlich von Leipzig; 1976/1977 abgebrochen; seit 1939 Magdeborner Straße Historisches Ortsverzeichnis

Magdeborner Straße, Anliegerstraße in der Siedlung Johannishöhe (Dösen); nach der ehemaligen Gemeinde Magdeborn benannt; keine Richtungsstraße!

Mägdebrunnen, auf dem Roßplatz, 1906 errichtet

Magdeburg, Stadt, seit 1837 Name des ehemaligen Gasthofs Gerberstraße 56

Magdeburger Bahnhof, ehemaliger Kopfbahnhof nördlich der Altstadt; 1840 eröffnet, 1912 geschlossen und abgebrochen

Magdeburger Eisenbahn, von Magdeburg über Köthen und Halle / Saale nach Leipzig; 1840 eröffnet mehr...

Magdeburger Straße, Anliegerstraße in Gohlis, Sanierungsgebiet!

Mager, Johann Friedrich (1703–1777), Jurist, Senior des Schöppenstuhls

Mägerlein, Johannes, Buchbinder, 1924–1930 Obermeister der Buchbinder-Innung und Leiter deren Fachschule

Magirius, Friedrich (* 1930), evangelisch-lutherischer Geistlicher, seit 1982 Superintendent von Leipzig-Ost und Pfarrer an der Nikolaikirche, 1990–1994 Stadtpräsident

Magnus, Salomon (1836–1915), Unternehmer, seit 1898 Vorsitzender der Israelitischen Religionsgemeinde

Magnusstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch

Màgr, Josef (1861–1924), Bildhauer (u.a. Märchenbrunnen)

Mahler, Gustav (1860–1911), Komponist und Dirigent; 1886–1888 Kapellmeister am Stadttheater; seit 1961 Gustav-Mahler-Straße, Mahlertafel

Mahler, Toni (* 1888), Bibliothekarin, stellvertretende Leiterin der Blindenbücherei

Mahlertafel, Gedenktafel am Gebäude Gustav-Adolf-Straße 12, die darauf hinweist, dass G. Mahler 1887–1888 in diesem Haus lebte

Mahlknecht, Marie (1845–1931), Sängerin, seit 1870 im Ensemble der Leipziger Oper

Mahlmann, Siegfried August (1771–1826), Schriftsteller und Buchhändler; seit 1863 Mahlmannstraße

Mahlmannbrücke, Straßenbrücke der Mahlmannstraße über den Pleißemühlgraben

Mahlmannstraße, Anliegerstraße in der Südvorstadt; nach S. A. Mahlmann benannt mehr...

Mai, Karl Heinz (1920–1964), Fotograph

Maier, Henri (* 1946), Intendant, seit 2001 Intendant der Oper Leipzig

Mainzer Straße, Anliegerstraße in der Westvorstadt mehr...

Majakowski, Wladimir Wladimirowitsch (1893–1930), russischer Schriftsteller und Dichter; seit 1950 Majakowskistraße

Majakowskistraße, Anliegerstraße in der Siedlung Mockau; nach W. W. Majakowski benannt

Major-Hiller-Straße, 1905–1947 Name eines Teils der Christian-Ferkel-Straße in Möckern

Maler, ab 1442 in Leipzig nachweisbar, 1458 Innung

Maler im Leipzig-Lexikon Übersicht

Malige, Fred (1895–1985), Komponist und Violinist, 1946–1960 am Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig

Mallachow, Lore (1894–1979), Schriftstellerin

Malteserstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch, nach dem Malteserorden benannt

Malvieux, Paul (1763–1791), Kupferstecher

Malz, Heinrich (* 1870), Mundartdichter

Mancke, Rudolf Hermann Oswald Ehrenfried (* 1900), Mediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Mandakasis, Thomas (gestorben1796), Griechenarzt

Manet, Édouard (1832–1883), französischer Maler und Graphiker; 1950–1985 und seit 1985 Manetstraße

Manetstraße, nach É. Manet benannt
  1. 1950–1985 Name der Trufanowstraße in der Nordwestvorstadt mehr...
  2. seit 1985 Name einer Anliegerstraße in der inneren Westvorstadt

Manicke, Max Paul (* 1880), Pharmazeut, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Manietta, Alfred (1898–1933), »Blutzeuge der Bewegung« der nationalsozialistischen Propaganda; 1933–1945 Maniettastraße Biogramm

Maniettastraße, 1933–1945 Name eines Teils bzw. der ganzen Rackwitzer Straße in der Nordostvorstadt; nach A. Manietta benannt mehr...

Mann, Heinrich (1871–1950), Schriftsteller; seit 1950 Heinrich-Mann-Weg, seit 1953 Heinrich-Mann-Straße

Mann, Thomas (1875–1955), Schriftsteller

Mannborg, Theodor (1862–1930), Unternehmer, gründete 1899 eine Harmoniumfabrik

Männerchor, Leipziger, 1891 gegründet

Mannheimer Straße, Anliegerstraße in Grünau-Mitte (WK 4)

Mansfeld, Christian (1819–1893), Ingenieur und Maschinenfabrikant

Mansfelder Weg, Anliegerstraße im Dunckerviertel

Manteuffel, Edwin Hans Karl    Freiherr von (1809–1885), preußischer Heerführer, Generalfeldmarschall, Statthalter in Elsaß-Lothringen; 1930–1945 Manteuffelstraße

Manteuffelstraße, 1930–1945 Name der Walter-Cramer-Straße in Gohlis, nach E. Freiherr von Manteuffel benannt mehr...

Mara, Gertrud Elisabeth geboreren Schmehling (1749–1833), Sängerin; kam 1766 nach Leipzig, um im Großen Concert zu singen

Mara, La, Pseudonym für M. Lipsius

Marbach, Hans (1841–1905), Dichter und Schriftsteller

Marbach, Oswald (1810–1890), Dichter und Schriftsteller; seit 1898 Marbachstraße Biogramm

Marbach, Rosalie geborene Wagner (1803–1837), Schauspielerin, Schwester von R. Wagner, Gattin von O. Marbach Biogramm

Marbachstraße, Anliegerstraße in Gohlis; nach O. Marbach benannt mehr...

Marchand, Felix Jacob (1846–1928), Mediziner, 1900–1920 Professor für Pathologie an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Marche, August Christian (1709–1747), Ratsherr

Marche, Georg August (1738–1783), Jurist und Ratsherr

Märchenbrunnen, am Dittrichring, 1906 errichtet

Märchenland e.V., Kleingartenanlage an der Probstheidaer Straße (Connewitz und Lößnig)

Märchenwiese, zentrale rechteckige Grünanlage in der Siedlung Mariental (Connewitz)

Marchlewski, Julian (»Karski«, 1866–1925), Journalist, 1909–1913 Redakteur der LVZ; seit 1950 Marchlewskiweg, seit 1962 Julian-Marchlewski-Straße, 1976–1992 Julian-Marchlewski-Oberschule

Marchlewskiweg, Anliegerstraße in Meusdorf; nach J. Marchlewski benannt

Marchwitza, Hans (1890–1965), Schriftsteller; seit 1971 Hans-Marchwitza-Straße

Marcus, Richard (1883–1933), 1925–1933 Kreishauptmann von Leipzig

Marcusgasse, kurze Anliegerstraße in Reudnitz und Volkmarsdorf; nach M. Brandis benannt

»Margarete Blank, Dr.«, Seniorenzentrum der AWO in der Oelsnitzer Straße 2 (Thekla); 120 Einzel- und 4 Doppelzimmer; nach M. Blank benannt

Margarete-Blank-Straße, ehemalige Anliegerstraße in der südöstlichen Vorstadt; nach M. Blank benannt, 1998 eingezogen und überbaut

Margareten-Apotheke, Arthur-Winkler-Straße 63 (Engelsdorf)

Margaretenstraße, kurze Anliegerstraße in Reudnitz

Margenau, Johannes (1380–1457), Theologe, lehrte 1409–1416 an der Universität, später Bischof von Kulm

Margeritenweg
  1. Anliegerstraße in Lindenau
  2. bis 2001 Name des Begonienwegs in Engelsdorf
  3. bis 2001 Name des Primelwegs in Mölkau

Marggraff, Hermann (1809–1864), Journalist und Schriftsteller, Literaturhistoriker

Maria-Grollmuß-Straße, nach M. Grollmuss benannt
  1. Anliegerstraße in Gohlis
  2. geplante, aber nicht gebaute Straße in Eutritzsch

Maria-Montessori-Schule, Bischöfliches Schulzentrum, Grund- und Mittelschule im Schulgebäude Alte Salzstraße 65 (Grünau-Ost, WK 2)

Mariannengärten e.V., Kleingartenanlage in der Waldbaurstraße 22 (Schönefeld)

Mariannenpark, Grünanlage in Schönefeld; nach M. Freifrau von Eberstein benannt

Mariannenstraße, Anliegerstraße im Osten; nach M. Freifrau von Eberstein benannt mehr...

»Marie Juchacz«, Gerontopsychiatrisches Pflegeheim der AWO in der Friedrichshafner Straße 191 (Mockau); 48 Einzel- und 24 Doppelzimmer; nach M. Juchacz benannt

Marienberger Straße, Anliegerstraße in Thekla

Marienbrücke, Straßenbrücke des Marienwegs über die Weiße Elster

Marienbrunn
  1. Siedlung (»Gartenvorstadt«) im Süden; ab 1911 errichtet Historisches Ortsverzeichnis
  2. evangelisch-lutherische Kirchgemeinde
  3. seit 1992 Ortsteil im Stadtbezirk Süd mehr...
  4. Apotheke, Zwickauer Straße 99 (Marienbrunn) Netzauftritt
  5. e.V., Kleingartenanlage im Hauffweg (Connewitz)

Marienbrunnen, ehemalige Quelle an der Marienhöhe, inzwischen versiegt

Marienbrunnenstraße, Anliegerstraße in Stötteritz

Mariengasse
  1. ehemalige Straße in Thonberg; 2000 eingezogen
  2. bis 1928 Name eines Teils der Witzgallstraße in Thonberg

Mariengrund e.V., Kleingartenanlage am Marienweg (Wahren)

Marienheim, Alten- und Pflegeheim des Diakonischen Werks Innere Mission in der Chopinstraße 14 (Ostvorstadt)

Marienhöhe
  1. kleine Erhebung im Grenzbereich von Thonberg, Connewitz, Probstheida und Stötteritz, 1743–1813 Stadtort der Quandtschen Tabakmühle
  2. e.V., Kleingartenanlage in der Naunhofer Straße 204a (Stötteritz und Probstheida)

Marienkirche, evangelisch-lutherische Kirche in Stötteritz

Marienkirchgemeinde, evangelisch-lutherische Kirchgemeinde in Stötteritz

Marienplatz, rechteckige Grünanlage in der Ostvorstadt

Marienstraße
  1. 1844–1949 Name der Chopinstraße in der Ostvorstadt
  2. bis 1905 Name der Simildenstraße in Connewitz
  3. bis 1905 Name der Magdalenenstraße in Eutritzsch
  4. bis 1905 Name der Reginenstraße in Gohlis mehr...
  5. bis 1905 Name der Holteistraße in Lindenau mehr...
Mariental
  1. Siedlung im Osten von Connewitz (Ortsteil Marienbrunn)
  2. e.V., Kleingartenanlage in der Probstheidaer Straße 78 (Connewitz)

Marienweg, Waldweg und Anliegerstraße vom Rosental nach Möckern

Marion, Georg (1858–1935), Sänger und Regisseur, 1881–1921 an der Leipziger Oper

Mark Neblitz, Gemarkung im Nordosten; 1997 eingemeindet mehr... Historisches Ortsverzeichnis

Mark Flickert, unbebaute Gemarkung im Westen; 1994 eingemeindet mehr... Historisches Ortsverzeichnis

Markert, Karl Ferdinand Moritz (1888–1969), Buchhändler und Antiquar; Goethe-Sammler; Bibliothekar der Freimaurerloge Minerva Biogramm

Marketing Leipzig GmbH, Gesellschaft zur nationalen und internationalen Vermarktung Leipzigs; sitzt in Steibs Hof; 2001 gegründet; seit 2002 Werbekampagne Leipziger Freiheit

Markgrafen
  1. von Landsberg, zeitweilig Landesherren von Leipzig mehr...
  2. von Meißen, zeitweilig Landesherren von Leipzig mehr...

Markgrafenstraße, Anliegerstraße in der südwestlichen Altstadt; nach Markgraf Otto benannt mehr...

Markkleeberg, südliche Nachbarstadt von Leipzig; Landkreis Leipzig; an der Bundesstraße 2/95 Historisches Ortsverzeichnis

Markkleeberger Straße, Anliegerstraße in Dösen, Richtungsstraße

Markov, Walter (1909–1993), österreichischer Historiker, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Markranstädt, westliche Nachbarstadt von Leipzig; Landkreis Leipzig; an den Bundesstraßen 87 und 186 Historisches Ortsverzeichnis

Markranstädter Eisenbahn, von Lausen nach Markranstädt; 1897 in Betrieb genommen; 1946 stillgelegt mehr...

Markranstädter Straße
  1. Anliegerstraße in Kleinzschocher
  2. 1909–1931 Name der Albersdorfer Straße in Knautkleeberg

Markt, zentraler Platz der Innenstadt; hier stehen u.a. das Alte Rathaus, die Alte Waage, das König-Albert-Haus und das Königshaus mehr...

Marktgalerie, Einkaufs- und Dienstleistungszentrum im Gebäudekomplex Markt 11–15, Thomasgasse 2 und Klostergasse 2–14; Passage vom Markt zur Klostergasse, 2006 eröffnet

Markthallenstraße, kurze Anliegerstraße in der südlichen Vorstadt; nach der ehemaligen Zentralmarkthalle benannt; Sackgasse, heute unbebaut

Marktstraße
  1. kurze Anliegerstraße in Lindenau mehr...
  2. bis 1894 Name der Lukasstraße in Volkmarsdorf
  3. 1873–1907 Name der Meißner Straße in Neustadt mehr...
  4. bis 2001 Name der Getreidegasse in Liebertwolkwitz
  5. bis 2001 Name eines Teils der Straße Am Osthang in Rückmarsdorf

Markuskirche, ehemalige evangelisch-lutherische Kirche in Reudnitz; 1882/1884 errichtet, 1978 abgebrochen

Markuskirchgemeinde, evangelisch-lutherische Kirchgemeinde in Reudnitz

Marlitt, Eugenie Pseudonym für E. John

Marlow, F., Pseudonym für H. L. Wolfram-Müller

Marmont, Auguste de    Herzog von Ragusa (1774–1852), französischer General (Marschall) der Völkerschlacht; seit 1862 Marmontstein; seit 2001 Marmontstraße

Marmontstein, der Apelstein Nr. 25 in Möckern mehr...

Marmontstraße, Anliegerstraße in Wiederitzsch; nach A. de Marmont benannt

Marperger, Michael Christoph (1722–1765), Jurist, seit 1754 Besitzer von Schleußig; seit 1935 Marpergerstraße

Marpergerstraße, Anliegerstraße in Schleußig; nach M. C. Marperger benannt

Marquardt, Hans (1920–2004), Verleger (Reclam-Verlag)

Marquette, Haus, Wohn- und Geschäftshaus Petersstraße 12/14 und Thomaskirchhof 5/7; 1997/1998 errichtet

Marr, Heinrich (1797–1871), Schauspielregisseur

Marschall, William Adolf Ludwig (1845–1907), Entomologe

Marschallstraße, 1886–1950 Name der Husemannstraße in Reudnitz

Marschner, Heinrich August (1795–1861), Komponist und Kapellmeister; seit 1873 Marschnerstraße

Marschnerstraße
  1. Hauptverkehrsstraße in der Westvorstadt; verbindet die Ferdinand-Lassalle-Straße mit der Käthe-Kollwitz-Straße und der Jahnallee; nach H. A. Marschner benannt
  2. Straßenbahn-Haltestelle Nr. 0206 in der Käthe-Kollwitz-Straße (Plagwitzer Straßenbahntrasse)

Marsweg, Anliegerstraße in Grünau-Nord (WK 7)

Martens, Franz Jakob (gestorben1792), Kaufmann und Ratsherr

Martens, Kurt (* 1870), Schriftsteller, Mitbegründer der Litterarischen Gesellschaft

Martersteig, Max (1853–1926), Schauspieler, 1912–1918 Intendant des Leipziger Stadttheaters

Marthahaus, Pflegeheim des Diakonischen Werks Innere Mission in der Löhrstraße 5 (Nordvorstadt); 25 Einzel- und 12 Doppelzimmer

Marthastraße, ehemalige Anliegerstraße in Neuschönefeld, 2006 aufgehoben

Martienssen, Carl Adolf (1881–1955), Musiklehrer, 1914–1934 Klavierlehrer am Konservatorium

Martin, Manfred (* 1930), Maler

Martin, Walther Franz Karl Julius (1902–1974), Anglist und Germanist, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Martin-Herrmann-Straße, Anliegerstraße in Großzschocher; nach M. Herrmann benannt

»Martin Luther«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1145

Martin-Luther-Ring, Hauptverkehrsstraße im Zentrum; südwestlicher Abschnitt des Innenstadtrings (zwischen Wilhelm-Leuschner-Platz und Dittrichring); nach M. Luther benannt; Straßenbahn mehr...

Martin-Mutschmann-Siedlung, ehemaliger Name der Fortunasiedlung in Plösen

Martin-Mutschmann-Straße
  1. ehemaliger Name der Barnecker Straße in Böhlitz-Ehrenberg
  2. ehemaliger Name der Sommerfelder Straße in Mölkau
  3. ehemaliger Name der Arthur-Polentz-Straße in Zuckelhausen

Martini, Edgar Henry (1871–1932), Altphilologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Martini, Georg Heinrich (1722–1794), Rektor der Nikolaischule

Martinschule, Förderschule im Schulgebäude Neptunweg 31 (Grünau, WK 7)

Martinshöhe
  1. Siedlung im südwestlichen Teil von Großwiederitzsch; in den 1930er Jahren erbaut
  2. Wohnpark im mittleren Südteil von Großwiederitzsch; in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre begonnen
  3. Anliegerstraße in Wiederitzsch

Martinskirche, St., römisch-katholische Kirche in Grünau; 1985 geweiht

Martinsplatz, Grünanlage in Kleinzschocher

Martinstraße, Anliegerstraße in Anger; nach M. Luther benannt

Martinus, Martin (gestorben1563), Kaufmann und Ratsherr

Martorffer Wiese, ehemalige Grünfläche westlich der Altstadt, im 19. Jahrhundert parzelliert und bebaut mehr...

Marx, Erich Anselm (1874–1956), Physiker, 1907–1933 Professor und Direktor des Radiologischen Instituts der Universität Professorenkatalog Leipzig

Marx, Jules (1882–1944), Bankier und Theaterbesitzer

Marx, Karl Heinrich (1818–1883), Philosoph, Begründer des wissenschaftlichen Kommunismus; 1945–1990 Karl-Marx-Platz; Karl-Marx-Haus; Karl-Marx-Straße; 1953–1991 Karl-Marx-Universität Klassiker der Soziologie

Marx, Rudolf (1899–1991), Verleger (Dieterichsche Verlagsbuchhandlung)

März, Emil (1877–1929), Lehrer, seit 1904 Kantor in Wiederitzsch; seit 2001 Emil-März-Straße

Maschinenbau, Übersicht

Maschke, Gustav Erich (1900–1982), Historiker, 1942–1945 Professor an der Universität, später in Heidelberg Professorenkatalog Leipzig

Mascov, Johann Jacob (1689–1761), Jurist, Historiker und Ratsherr; seit 1929 Mascovstraße Biogramm

Mascovstraße, Anliegerstraße in Crottendorf; nach J. J. Mascov benannt mehr...

Masius, Ernst Albert (1797–1865), Kaufmann, Versicherungsberater

Maskow, Gottfried (1698–1760), Jurist, Professor des Natur- und Völkerrechts

Massloff, Kurt (1892–1973), Maler und Graphiker; 1946–1959 Rektor der Hochschule für Graphik und Buchkunst

Masur, Kurt (* 1927), 1970–1997 Gewandhaus-Kapellmeister, seit 1989 Ehrenbürger Sächsische Akademie der Künste Biogramm

Masurenstraße, ehemaliger Name der Otto-Engert-Straße in Mölkau

Matern, Hermann (1893–1971), SPD-, KPD- und SED-Politiker; bis 1992: Hermann-Matern-Oberschule

Mathematiker im Leipzig-Lexikon, Übersicht

Mathéy, Georg Alexander (1884–1968), Buchgestalter

Mathiesen, Wilhelm (1859–1936), Unternehmer, Leuchtenfabrikant; seit 1914 Mathiesenstraße

Mathiesenstraße, Anliegerstraße in Leutzsch; nach W. Mathiesen benannt

Mathildenstraße, Anliegerstraße in Connewitz; nach Mathilde Mosenthin benannt

Matrossow, Alexander Matveevich (1924–1943), sowjetischer Gardesoldat; bis 1992: Alexander-Matrossow-Oberschule

Matterstock, Albert (1912–1960), Schauspieler am Alten Theater

Matthäi, Heinrich August (1781–1835), Violinist, Sänger und Komponist; seit 1817 Konzertmeister des Gewandhaus-Orchesters; Mitbegründer des Streicherquartetts

Matthäikirchdenkmal, seit 1998 auf dem Matthäikirchhof mehr...

Matthäikirche, ehemalige evangelisch-lutherische Kirche in der Altstadt; auf dem Matthäikirchhof 1699 als »Neukirche« geweiht; 1876 in Matthäikirche umbenannt; 1943 zerstört, 1948 abgebrochen mehr...

Matthäikirchhof, Anliegerstraße in der Innenstadt, ursprünglich Platz, später z.T. überbaut mehr...

Matthes, Karl (1905–1962), Internist; Dozent und Oberarzt an der Medizinischen Universitätsklinik; ging 1946 nach Erlangen

Mattheuer, Wolfgang (1927–2004), Maler, Grafiker und Bildhauer; seit 2011 Mattheuerbogen Biogramm

Mattheuer-Neustädt, Ursula (* 1926), Grafikerin und Illustratorin

Mattheuerbogen, Anliegerstraße in Probstheida; nach W. Mattheuer benannt

Matthias-Erzberger-Straße, Anliegerstraße in Engelsdorf; nach M. Erzberger benannt

Matthisson, Friedrich von (1761–1831), Dichter; seit 1904 Matthissonstraße

Matthissonstraße, Anliegerstraße in Gohlis; nach F. von Matthisson benannt; Nordwache mehr...

Matusche, Alfred (* 1909), Lyriker und Dramatiker; Hörspielautor

Matzel, Herbert (1915–1943), Mitglied einer französischen Widerstandsgruppe, NS-Gegner und -Opfer, seit 1965 Matzelstraße

Matzelstraße, Anliegerstraße in Dölitz, nach H. Matzel benannt

Matzen, Peter Friedrich (1909–1986), Arzt; 1955–1975 Professor für Orthopädie und Direktor der Orthopädischen Klinik

Mätzschkers Festsäle, 1906–1960 und seit 1995 Restaurant mit Veranstaltungssaal in der Gießerstraße 66-68 (Kleinzschocher); 1907–1909 Kino Fata Morgana Theater; 1967–1992 Kulturhaus »Alfred Frank«

Mauersberger, Erhard (1903–1982), Organist und Chorleiter; 1961–1972 Thomaskantor Biogramm

Mauersbergerstraße, Anliegerstraße in Probstheida mehr...

Maurenbrecher, Wilhem (1838–1892), Historiker; seit 1884 Professor für Geschichte an der Universität

Maurer, seit 1417 in Leipzig nachweisbar, 1439 Innung

Maurer, Friedrich (* 1901), Schauspieler am Alten Theater

Maurer, Georg (1907–1971), Schriftsteller und Lyriker; seit 1973 Georg-Maurer-Straße, seit 1977 Georg-Maurer-Bibliothek

Maurice-Thorez-Oberschule, bis 1992 Name der 48. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Könneritzstraße 47 (Schleußig)

Maurice-Thorez-Straße, 1965–1991 Name der Könneritzstraße in Schleußig mehr...

Mauricianum, ehemaliges Universitätsgebäude Grimmaische Straße 32; 1832 errichtet, nach dem Kurfürsten Moritz benannt; im 2. Weltkrieg zerstört

Mauthner, Eugen Moriz (1855–1917), Schauspieler in Leipzig und Meiningen

Max-Beckmann-Straße, Anliegerstraße in der Inneren Westvorstadt; nach M. Beckmann benannt

Max-Borsdorf-Straße, Anliegerstraße in Sellerhausen; nach M. Borsdorf benannt

»Max Haferkorn«, 1992–2004 offizieller, aber nicht genutzter Name der 33. Schule (Grundschule) im Schulgebäude Anhalter Straße 1

Max-Haferkorn-Oberschule, bis 1992 Name der 33. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Anhalter Straße 1; nach M. Haferkorn benannt

Max Kade Haus, Mainzer Straße 2a, Studentenwohnhaus des Studentenwerks mit 206 Plätzen, 1996/97 errichtet, nach M. Kade benannt

»Max Klinger«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1130

Max-Klinger-Schule, nach M. Klinger benannt; 1925 als Höhere Mädchenschule gegründet, später als Erweiterte Oberschule am Adler, seit 1983 in Grünau; seit 1992 Gymnasium mehr...

Max-Liebermann-Apotheke, Verlängerte Max-Liebermann-Straße 19e (Möckern)

Max-Liebermann-Straße, Hauptverkehrsstraße im Norden; von Möckern über Gohlis nach Eutritzsch; nach M. Liebermann benannt; Friedhof Möckern

Max-Lingner-Straße, Anliegerstraße in Schönefeld, nach M. Lingner benannt

Max-Metzger-Straße, Anliegerstraße in Gohlis; nach M. Metzger benannt mehr...

Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, am Deutschen Platz 6; 1997 gegründet Netzauftritt

Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Stephanstraße 1a; am 01.01.2005 durch Fusion des Max-Planck-Institut für neuropsychologische Forschung Leipzig mit dem Max-Planck-Institut für psychologische Forschung München entstanden Netzauftritt

Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Inselstraße 22, 1996 gegründet Netzauftritt

Max-Planck-Institut für neuropsychologische Forschung, 1995 gegründet, seit 2005 zum Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

Max-Planck-Straße, Anliegerstraße im Waldstraßenviertel; nach M. Planck benannt

Max-Pommer-Straße, Anliegerstraße in Reudnitz

Max-Reger-Allee, Anliegerstraße in der Südwestvorstadt; nach M. Reger benannt

Max-Zimmering-Oberschule, Name der ehemaligen 61. Polytechnischen Oberschule; nach M. Zimmering benannt

Maxim-Gorki-Oberschule, Name der ehemaligen 22. Polytechnischen Oberschule; nach M. Gorki benannt

Maximilian (1459–1519), deutscher König und Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, verlieh Leipzig 1497 das Messeprivileg; seit 1897 Kaiser-Maximilian-Denkmal; 1936–1945 Kaiser-Maximilian-Straße, seit 1997 Maximilianallee

Maximilianallee, Hauptverkehrsstraße im Norden, von der Berliner Straße durch Eutritzsch und Wiederitzsch nach Rackwitz; Bundesstraßen 2 und 184; Anschlussstelle »Leipzig-Mitte« zur Bundesautobahn 14

May, Ferdinand (1896–1977), Schriftsteller, gründete 1945 das Kabarett »Die Rampe«, 1951–1958 Chefdramaturg der Städtischen Theater Leipzig

May, Gisela (* 1924), Schauspielerin; studierte 1942–1944 in Leipzig FemBio

May, Johann Friedrich (1697–1762), Professor der Moral und Politik an der Universität

May, Karl (1842–1912), Schriftsteller

Mayer, Adolph (1839–1908), Mathematiker, 1872–1890 Professor am Mathematischen Institut

Mayer, Friedrich (1570–1637), Bürgermeister

Mayer, Georg (1892–1973), Nationalökonom, Professor an der Universität; 1950–1963 Rektor Professorenkatalog Leipzig

Mayer, Hans (1907–2001), Literaturwissenschaftler und Essayist; 2001 posthum Ehrenbürger, Gedenktafel Professorenkatalog Leipzig Sächsische Akademie der Künste

Mayer, Jakob (1610–1683), Ratsherr (Baumeister)

Mayer, Johann Friedrich (1650–1712), evangelischer Geistlicher, zuletzt Generalsuperintendent und Prokanzler der Universität Greifswald

Mayer, Johann Ulrich (1616–1679), evangelischer Geistlicher, zuletzt Pastor an der Thomaskirche

Mayer, Johannes (genannt Eck) (1486–1543), katholischer Theologe; Luther-Gegner Biogramm

Mayer, Karoline (gestorben1889), Sängerin, 1844–1859 in Leipzig

Mayer, Otto (1846–1924), Jurist, 1903–1918 Professor des öffentlichen Rechts an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Mayer, Robert (1814–1878), Arzt und Naturforscher; seit 1950 Robert-Mayer-Straße

Mayer, Ulrich (gestorben1500), Ratsherr (Baumeister)

Mayer, Ulrich (1518–1594), Ratsherr (Baumeister)

Mayer-Foreyt, Hans (1916–1981), Maler und Graphiker, 1958–1979 Professor an der Hochschule für Graphik und Buchkunst

Mayerhoff, Franz (1864–1938), Chorleiter, 1915–1920 Dirigent des Riedelvereins

MDR, Mitteldeutscher Rundfunk

MDR Sinfonieorchester, siehe Rundfunk-Sinfonieorchester

MDV, Mitteldeutscher Verkehrsverbund

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register