Mayer, Johannes (genannt Eck)

* 13.11.1486 Egg [bei Memmingen]; gestorben10.02.1543 Ingolstadt

Prof.Dr. Johannes Mayer (auch Mair, Maier, Mayr; nach seinem Geburtsort »Eck« genannt) war (katholischer) Theologe.

Seit 1510 war er Professor für Theologie an der Universität Ingolstadt.

Im Sommer 1519 nahm er an der Leipziger Disputation teil. In einer Diskussion mit den Wittenberger Theologen Dr. M. Luther (1483-1546) und A. R. Bodenstein aus Karlstadt (1486-1541) verteidigte Mayer genannt Eck dabei die Positionen der katholischen Kirche.

Danach entwickelte er sich zum Hauptgegner Luthers und der Reformation überhaupt. Im Jahr 1520 bemühte er sich von Rom aus um die Weiterführung des Prozesses gegen Luther.

Auch in der Disputation in Baden/Schweiz (1526), auf dem Reichstag in Augsburg (1530) und in den Disputationen in Worms (1541) und Regensburg (1541) kämpfte er polemisch gegen die Reformation.

Im Jahr 1996 wurde eine Straße in der Leipziger Ostvorstadt (in unmittelbarer Nähe zur Lutherstraße!) nach Prof.Dr. J. Mayer benannt (Johann-Eck-Straße).