Register J

A B C D E F G H I [J] K L M N O P Q R S T U V W XY Z

J.-C.-Hinrichs-Straße, siehe: Johann-Conrad-Hinrichs-Straße

Jabłonowski, Józef Aleksandr, Reichsfürst (1712–1777), polnischer Gelehrter; Stifter ◊ seit 1880 Jablonowskistraße Biogramm

Jablonowskistraße, unbebaute Anliegerstraße in der Ostvorstadt; ✉︎ 04103; nach Reichsfürst J. A. Jabłonowski benannt mehr…

Jachmann, Johanna (1828–1894), Schauspielerin und Sängerin

Jack-London-Weg, Anliegerstraße in Meusdorf; ✉︎ 04289; einfache Wohn­lage; nach J. G. London benannt

Jäckel, Friederike (1890–1957), Kunstgewerblerin (Häkeln)

Jacobi, Arnold Friedrich Victor (1870–1948), Zoologe und Ethnograph ADB/NDB

Jacobi, Christian Benjamin (1665–1706), Ratsherr (»Stadtrichter«)

Jacobi, Erwin (1884–1965), Jurist, seit 1920 Professor des öffentlichen Rechts und des Kirchen- und Arbeitsrechts an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Jacobi, Johann Balthasar (1658–1703), evangelischer Geistlicher, zuletzt Archidiakon zu St. Johann in Magdeburg

Jacobs, Karl (1895–1936), Bühnenbildner, 1933–1936 am Neuen Theater

Jacobs, Klaus-Werner (* 1916), 1965–1982 Vorsitzender des Bezirksverbandes Leipzig der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands

Jacobshagen, Eduard (1886–1967), Anatom, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Jacobskirche, ehemalige Kirche westlich der Altstadt; im 12. Jahrhundert erbaut, 1544 abgebrochen mehr…

Jacobsmühle, ehemalige Wassermühle am Elstermühlgraben, auch »Angermühle«; im 12. Jahrhundert erbaut, 1879 abgebrochen mehr…

Jacobsparochie, ehemalige Pfarrei in der westlichen Vorstadt, im 12. Jahrhundert gegründet, 1484 in die Stadt Leipzig eingegliedert, 1544 aufgelöst

Jacobstraße
  1. Anliegerstraße in der nördlichen Westvorstadt; ✉︎ 04105; gute (Nr. 1) sowie sehr gute (Nr. 3–27 und 2–22) Wohn­lage
  2. bis 1907 Name der Graßdorfer Straße in Sellerhausen

Jadassohn, Salomon (»Oliver«, 1831–1902), Komponist und Musiktheoretiker, seit 1871 Lehrer am Konservatorium ◊ 1911–1935 und seit 1945 Jadassohnstraße

Jadassohnstraße, Anliegerstraße in Lindenau; ✉︎ 04179; einfache Wohn­lage; nach S. Jadassohn benannt

Jadebogen, Anliegerstraße in Engelsdorf; ✉︎ 04319; mittlere Wohn­lage; am 9. Juli 2003 nach dem Halbedelstein benannt

Jaeger, Carl Hermann (1860–1920), Ingenieur und Unternehmer; Pumpen- und Gebläsefabrikant

Jaeger, Ernst (1869–1944), Jurist, 1905–1935 Professor des Zivil- und Zivilprozessrechts an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Jaeger, Erwin (1870–1955), bis 1933 Programmleiter der Mitteldeutschen Rundfunk AG

Jaffé, George Cecil (1880–1965), Physiker, 1916–1926 Professor an der Universität Leipziger Biographie

Jäger, Gustav (1808–1871), Historienmaler, seit 1847 Direktor der Kunstakademie

Jäger, Julius (1889–1952, »Cliff Aeros«), Artist und Zirkus-Unternehmer; seit 1945 Circus Aeros Leipziger Biographie Friedhofsspaziergang

Jägerhalle, 1905–1911 Name des Gebäudes Große Fleischergasse 4; danach: Jägerhof

Jägerhof
  1. 1911–1913 Name des Gebäudes Große Fleischergasse 4; vorher: Jägerhalle; danach: Bürgerhof
  2. Geschäftshaus-Komplex Hainstraße 17/19 sowie Große Fleischergasse 11/13; 1913/1914 errichtet mehr…

Jägerhofpassage, verbindet die drei Innenhöfe im Jägerhof mit der Hainstraße und der Großen Fleischergasse

Jägerplatz, 1904–1994 Name des Platzes des 20. Juli 1944 in Gohlis; nach der militärischen Formation benannt

Jägerstraße, Anliegerstraße in Gohlis; ✉︎ 04157; mittlere Wohn­lage; nach der militärischen Formation benannt mehr…

Jäh, Walther (1877–1946), Buchhändler und Verleger, 1945–1946 Vorsteher des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler

Jahn, Alfred (1886–1976), Verleger; betrieb 1910–1933 den Arbeitertheater-Verlag

Jahn, Friedrich Ludwig (1778–1852), Lehrer, »Turnvater« ◊ Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, 1956–1991 Friedrich-Ludwig-Jahn-Allee, seit 1992 Jahnallee Berliner Klassik

Jahn, Gustav Adolf (1804–1857), Astronom und Mathematiker, gründete 1847 die Astronomische Gesellschaft zu Leipzig

Jähn, Hannes (1934–1987), Grafiker und Buchgestalter

Jahn, Johann Christian († 1847), Lehrer, zuletzt Konrektor der Thomasschule, Begründer der Jahrbücher für Philologie und Pädagogik

Jahn, Georg Johannes (1892–1976), Kunsthistoriker; 1934–1968 Professor an der Universität, 1945–1968 Direktor des Museums der bildenden Künste Professorenkatalog Leipzig

Jahn, Otto (1813–1869), Archäologe und Philologe, Professor an der Universität; 1850 Mitbegründer der Bachgesellschaft

Jahn, Rudolf (1906–1990), Politiker und Diplomat, 1945 Leiter der Unterbezirksleitung Leipzig der KPD, später Ministerpräsident des Landes Brandenburg

Jahnallee, Hauptverkehrsstraße; verbindet die Westvorstadt (Nr. 1–59 und 2–50) mit Lindenau (Nr. 61–73 und 52–56); ✉︎ 04109 (Nr. 1–59 und 2–20) sowie ✉︎ 04177 (Nr. 59–73 und 52–56); einfache (Nr. 61–73 und 52–56), mittlere (Nr. 59), gute (Nr. 1–31, 2–6a und 8–20) sowie sehr gute (Nr. 33 und 6b–6c) Wohn­lage; im Mittelalter Teil der via regia; Bundesstraße 87; teilweise mehrspurig; Straßenbahn; nach Friedrich Ludwig Jahn benannt

Jahnsteg, ehemalige Geh-/Radwegbrücke in Verlängerung der Industriestraße über die Rödel

Jahnstraße
  1. Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; einfache Wohn­lage
  2. ehemaliger Name der Ludwig-Jahn-Straße in Böhlitz-Ehrenberg
  3. bis 1956 Name der Industriestraße im Südwesten mehr…
  4. bis 2001 Name der Olchinger Straße in Wiederitzsch

Jahnweg, Anliegerstraße in Sommerfeld; ✉︎ 04319; einfache (Nr. 64) sowie mittlere (Nr. 1–5 und 4–62) Wohn­lage

Jahr, Christa (* 1941), Bibliothekarin, Graphikerin und Illustratorin Leipziger Biographie

Jakobiwinkel, Anliegerstraße in Gundorf; ✉︎ 04178; einfache (Nr. 2) sowie mittlere (Nr. 3) Wohn­lage

Janáček, Leoš (1854–1928), tschechischer Dirigent und Komponist; studierte 1879/1880 am Conservatorium

Janert, Heinz Adolf (1884–1965), Agrikulturwissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Janke, Johann Gottfried (1724–1763), Mediziner, Professor der Anatomie und Chirurgie an der Universität

Janowsky, Karl (1903–1978), Kürschner; 1928 Ortsgruppen-, Propaganda- und stellvertretender Kreisleiter der NSDAP in Leipzig; 1933–1943 Mitglied des Reichstags

Janson, Anton (1620–1687), Stempelschneider und Schriftgießer; seit 1671 in Leipzig, kaufte die Schriftgießerei von Johann Erich Hahn

Jansonius, Justus († 1635), Buchdrucker; seit 1612 Bürger; Faktor und später Pächter der Offizine von Henning Groß und Nikolaus Nerlich; gruckte gegen Lohn auf fremden Namen

Januschofsky, Georgine von, Schauspielerin, später in Graz

Janzen, Nikolai Franzewitsch (1904–1973), sowjetischer Philosoph, 1956–1959 Gastdozent an der Universität ◊ 1975–2001 Janzenstraße

Janzenstraße, 1975–2001 Name der Belterstraße in Schönefeld; nach N. F. Janzen benannt

Jaspisstraße, Anliegerstraße in Engelsdorf; ✉︎ 04319; mittlere Wohn­lage

Jässing, Friedrich Gotthelf Leberecht (gestorben1853), Brigadeauditeur

Jay, Friedrich (1863–1942), Bankier ADB/NDB

Jean Paul, Pseudonym für J. P. F. Richter

Jechler, Lorenz († 1525), Ratsherr, stiftete 1511 dem Rat 50 Gulden, aus deren Zinsen Bier für die Insassen des Georgenhospitals gekauft werden soll Leipziger Biographie

Jellinek, Georg (1851–1911), Staats- und Völkerrechtler ADB/NDB

Jellinek-Mercédès, Emil (1853–1918), Unternehmer ADB/NDB

Jenaer Straße, Anliegerstraße im Schönauer Viertel; ✉︎ 04205; mittlere Wohn­lage mehr…

Jenichen, Gottlob Friedrich (1680–1735), Professor der Moral und Staatslehre

Jentzsch, Bernd (* 1940), Lektor und Lyriker, 1992 Gründungsdirektor des Deutschen Literaturinstituts Leipzig Sächsische Akademie der Künste

Jeremias, Alfred (1864–1935), Theologe und Stadtverordneter; 1901–1933 Pfarrer an der Lutherkirche, seit 1921 Professor für Religion und Religionsgeschichte Professorenkatalog Leipzig

Jerrmann, Eduard (1798–1859), Schauspieler, 1821–1824 in Leipzig

Jess, Adolf Wilhelm (1883–1977), Ophthalmologe; seit 1935 Professor an der Universität; 1938 SS-Hauptsturmführer; ging nach Mainz Professorenkatalog Leipzig

Joachim, Joseph (1831–1907), Musiker (Violine), Komponist und Musikpädagoge; 1848–1850 Konzertmeister des Gewandhaus-Orchesters

Joachim-Gottschalk-Weg, Anliegerstraße in Meusdorf; ✉︎ 04289; einfache Wohn­lage; nach J. Gottschalk benannt

Joachimsthal
  1. Großer, Gebäudekomplex Katharinenstraße 13 / Hainstraße 10; 1896–1906 errichtet; Passage
  2. Kleiner, Gebäudekomplex Hainstraße 5 / Kleine Fleischergasse 8

Job, Johann (1664–1736), Ratsherr (»Baumeister«) Leipziger Biographie

Job, Johann Heinrich (1699–1762), evangelischer Geistlicher, zuletzt Diakon in Glauchau bei Halle Leipziger Biographie

Jöcher, Leipziger Gelehrten- und Ratsherrenfamilie des 17. und 18. Jahrhunderts ◊ Jöcherstraße

Jöcher, Christian Gottlieb (1694–1758), Gelehrter und Bibliothekar, Begründer des Allgemeinen Gelehrten-Lexicons ADB/NDB

Jöcher, Wolfgang (†–1729), Kaufmann und Ratsherr (»Baumeister«); Herr auf Gautzsch, Kammerrat

Jöcher, Zacharias († 1744), Kaufmann und Ratsherr Leipziger Biographie

Jöchers Garten, zeitweise Name von Lurgensteins Garten westlich der Altstadt mehr…

Jöchers Haus, ehemaliges Gebäude Markt 2

Jöcherstraße, nach der Familie Jöcher benannt
  1. Anliegerstraße in Crottendorf; ✉︎ 04318; mittlere Wohn­lage
  2. bis 1968 Name der Hanns-Eisler-Straße in Crottendorf

Jochmontageplatz, in Wahren

Jochmontagestraße, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohn­lage

Joest, Ernst (1873–1926), Veterinärmediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Johann (1801–1873), seit 1854 König von Sachsen und damit Landesherr von Leipzig Leipziger Biographie Biogramm

Johann-Adolf-Straße, unbebaute Anliegerstraße in Dölitz; ✉︎ 04279

Johann Ambrosius Barth, Verlag, 1780 von J. P. Haug gegründet, seit 1790 nach J. A. Barth benannt, 1995 liquidiert

»Johann Christoph Gottsched«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1147

Johann-Conrad-Hinrichs-Straße, Anliegerstraße in Reudnitz; ✉︎ 04315; mittlere Wohn­lage; nach J. C. Hinrichs benannt

Johann-Eck-Straße, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; ✉︎ 04315; mittlere Wohn­lage mehr…

Johann-Georg-Straße, 1891–1947 Name der Bothestraße in Gohlis

Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule, Förderschule im Schulgebäude Hannoversche Straße 2 (Gohlis)

»Johann Hinrich Wichern«, Pflegeheim des Diakonischen Werks Innere Mission in der Seeburgstraße 11 (Ostvorstadt); 1998/2000 errichtet; 96 Plätze in 84 Einzel- und 6 Doppelzimmern; nach J. H. Wichern benannt

Johann-Jakob-Weber-Platz, rechteckige Grünanlage in Probstheida; ✉︎ 04299; nach J. J. Weber benannt

»Johann Sebastian Bach«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1101

»Johann Wolfgang Goethe«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1111

Johannapark
  1. eine öffentliche Grünanlage westlich der Altstadt; 1861/63 angelegt, seit 1955 zum Clara-Zetkin-Park gezählt mehr…
  2. seit dem 16. Oktober 2017 Name des Nieder­flur­gelenk­triebwagens 1005

Johannaparkweg, Fuß- und Radweg durch den Johannapark; ✉︎ 04109

Johannastraße
  1. Anliegerstraße in Dölitz; ✉︎ 04279; mittlere Wohn­lage; nach Johanna Giebner benannt
  2. bis 1916 Name des Südteils der Rosenowstraße in Mockau

Johannes-Kärner-Straße, Anliegerstraße in Paunsdorf; ✉︎ 04328; einfache Wohn­lage

Johannes-Kepler-Schule, Gymnasium im Schulgebäude Dieskaustraße 76 (Kleinzschocher)

Johannes-R.-Becher-Oberschule, 1974–1992 Name der 53. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Willi-Bredel-Straße 13 (Lößnig), nach J. R. Becher benannt

Johannes-R.-Becher-Straße, Anliegerstraße in Lößnig; ✉︎ 04279; mittlere Wohn­lage; nach J. R. Becher benannt

Johannes-Weyrauch-Platz, dreieckige Grünanlage mit Randbebauung in Böhlitz-Ehrenberg; 5 170 Quadratmeter groß; ✉︎ 04178; einfache Wohn­lage ♕ ursprünglich »Kirchplatz«; 2000 nach J. Weyrauch umbenannt

Johannesstraße, bis 1928 Name der Johannes-Kärner-Straße

Johannis-Apotheke, Dresdner Straße 26 (Ostvorstadt)

Johannisallee, Anliegerstraße in Reudnitz (Nr. 1–11 und 2–20, ✉︎ 04317) sowie der Ostvorstadt (Nr. 13–29 und 22–38, ✉︎ 04103); einfache (Nr. 25–25a) sowie mittlere (Nr. 1–23, 29, 2–38) Wohn­lage

Johannisfriedhof
  1. Alter, östlich der ehemaligen Johanniskirche, 1278 angelegt, mehrfach erweitert, 1883 geschlossen; z.T. überbaut
  2. Neuer, auf dem jetzigen Friedenspark, 1846 eröffnet, 1950 geschlossen

Johannisgasse, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; ✉︎ 04103; sehr gute Wohn­lage

Johannishöhe
  1. Anliegerstraße in Dösen; ✉︎ 04279; mittlere Wohn­lage
  2. Siedlung in Dösen

Johanniskirche, ehemalige Kirche östlich der Altstadt; im 14. Jahrhundert errichtet, im 2. Weltkrieg zerstört mehr…

Johannisplatz, dreieckige Grünanlage mit Randbebauung (fortlaufend im Uhrzeigersinn nummeriert) im Straßenstern Grimmaischer Steinweg / Querstraße / Dresdner Straße / Täubchenweg / Prager Straße / Nürnberger Straße; ✉︎ 04103; sehr gute Wohn­lage; hier stand bis 1949/1963 die Johanniskirche

Johannistal 1832 e.V., Kleingartenanlage in der Südostvorstadt, 1832 angelegt

Johannstraße, von 1947 bis 1950 Name der Tschaikowskistraße im Waldstraßenviertel mehr…

Johlige, Arthur (1857–1937), Architekt

John, Albert Kurt (1883–1948), Entomologe

John, Eugenie (1825–1887, »Eugenie Marlitt«), Schriftstellerin

Johnson, Uwe (1934–1984), Schriftsteller und Publizist, studierte 1954–1956 in Leipzig Germanistik, bis 1959 in Leipzig; seit 2011 Johnsonweg

Johnsonweg, Anliegerstraße in Probstheida; ✉︎ 04289; mittlere Wohn­lage; am 18. Mai 2011 nach Uwe Johnson benannt

Jöhstädter Straße, Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04349; einfache Wohn­lage

Jolles, Andreas Johannes (1874–1946), Schriftsteller, Kunst- und Literaturhistoriker; seit 1918 Professor für vergleichende Literaturgeschichte an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Jolowicz, Leo (1868–1940), Antiquar und Verleger, seit 1898 Inhaber der Fa. Gustav Fock; gründete 1906 die Akademische Verlagsgesellschaft

Jonas, Ottomar (* 1885), Zahnmediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Jonasstraße, kurze Anliegerstraße in Neuschönefeld (Nr. 1–5 und 2–8) sowie Reudnitz (Nr. 9–11); ✉︎ 04315; einfache Wohn­lage; Sanierungsgebiet; nach J. Koch benannt

Jonny-Schehr-Straße, von 1945 bis 2000 Name der Hans-Oster-Straße in Gohlis; nach J. Schehr benannt

Jonsdorfer Straße, Anliegerstraße in der Kirschbergsiedlung; ✉︎ 04207; mittlere Wohn­lage

Jopp, Arthur (1902–1990), Schauspieler und Regisseur Deutsche Bibliothek

Jordan, Max Heinrich (1837–1906), Kunsthistoriker; 1871–1884 Direktor des Museums der bildenden Künste

Jordan, Wilhelm (1819–1904), Schriftsteller ◊ seit 1908 Jordanstraße

Jordanstraße, Anliegerstraße in Lindenau; ✉︎ 04177; einfache Wohn­lage; nach W. Jordan benannt; Sanierungsgebiet!

Jörg, Johann Christian Gottfried (1779–1856), Gynäkologe, seit 1806 Professor für Geburtshilfe an der Universität, Direktor des Hebammeninstituts

»Jörgen Schmidtchen«, 1992–2004 offizieller, aber nicht benutzter Name der 75. Schule (Grundschule) im Schulgebäude Jörgen-Schmidtchen-Weg 8 (Gohlis)

Jörgen-Schmidtchen-Oberschule, bis 1992 Name der 75. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Jörgen-Schmidtchen-Weg 8 (Gohlis); ✉︎ 04157; mittlere Wohn­lage

Jörgen-Schmidtchen-Weg, Anliegerstraße in Gohlis; nach J. Schmidtchen benannt

Joseph, Gottlob Hermann (1811–1869), Advokat und Grundbesitzer in LindenauJosephstraße

Joseph-Goebbels-Straße, ehemaliger Name der Straße »Am Gutspark« in Zweinaundorf

Joseph-Zettler-Straße, 1986–2000 Name der Zillstraße in Gohlis; nach J. Zettler benannt

Josephinenstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; ✉︎ 04317; einfache (Nr. 9) sowie mittlere (Nr. 7, 11–39 und 10–24) Wohn­lage

Josephstraße, Anliegerstraße in Lindenau; ✉︎ 04177; einfache (Nr. 1a–51) sowie mittlere (Nr. 8–46) Wohn­lage; nach G. H. Joseph benannt; Sanierungsgebiet! mehr…

Joske, Michael Max (1859–1933), Kaufhaus-Unternehmer

Jost, Ferdinand (1832–1906), Kunst- und Antiquitäten-Händler ◊ seit 1905 Ferdinand-Jost-Straße Leipziger Biographie

Jost, Franz, Musikalienhandlung im Peterssteinweg 1; 1890 gegründet, 1940 noch im Geschäft

Jost, Friedrich Wilhelm (1903–1988), Chemiker, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Joule, James Prescott (1818–1889), britischer Physiker ◊ seit 1950 Jouleweg

Jouleweg, Anliegerstraße in der Siedlung Stötteritz; ✉︎ 04299; mittlere Wohn­lage; nach J. P. Joule benannt

Juchacz, Marie geborene Gohlke (1879–1956), Schneiderin, SPD-Politikerin; 1920–1933 Reichstags-Abgeordnete ◊ Pflegeheim »Marie Juchacz«

Judith-Auer-Straße, Anliegerstraße in Thonberg; ✉︎ 04317; mittlere Wohn­lage; nach Judith Auer benannt

JUDO-CLUB RBS e.V., Sportverein (Judo, Unihockey) Netzauftritt

Jugendschutzrecht und Strafrecht der Medien, Institut für, an der Juristenfakultät der Universität, Burgstraße 27; 1998 gegründet

Juister Weg, Anliegerstraße in Gohlis; ✉︎ 04157; mittlere Wohn­lage; nach der Nordsee-Insel benannt

Julburg, Villa Käthe-Kollwitz-Straße 70, 1873/74 als Wohnhaus für O. Mothes nach seinen Plänen errichtet

Julian-Marchlewski-Oberschule, 1976–1992 Name der 122. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Gorkistraße 15 (Schönefeld); nach J. Marchlewski benannt

Julian-Marchlewski-Straße, Anliegerstraße in Schönefeld; ✉︎ 04347; mittlere Wohn­lage; nach J. Marchlewski benannt

»Julius Fučík«, 1992–2004 offizieller, aber nicht genutzter Name der 71. Schulen (Grundschule und Mittelschule) im Schulgebäude Lidicestraße 12 (Thekla)

Julius-Fučík-Oberschule, bis 1992 Name der 71. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Lidicestraße 12 (Thekla); nach Julius Fučík benannt

Julius-Krause-Straße, Anliegerstraße in Stünz; ✉︎ 04318; einfache Wohn­lage; nach J. Krause benannt mehr…

Julius-Motteler-Oberschule, bis 1992 Name der 25. Polytechnischen Oberschule Martinstraße 7 (Anger); nach J. Motteler benannt

Juliusstraße, Anliegerstraße in Volkmarsdorf; ✉︎ 04315; einfache Wohn­lage

Jung, Burkhard (* 1958), Lehrer, SPD-Politiker, seit 1999 Beigeordneter, seit 2006 Oberbürgermeister Biogramm

Jung, Hans-Rainer (* 1955), Musiker (Violine), seit 1977 am Gewandhaus-Orchester

Jungbluth, Karl (1903–1945), Optiker, NS-Gegner und -OpferKarl-Jungbluth-Oberschule; seit 1945 Karl-Jungbluth-Straße

Junge, Friedrich August (1781–1841), Miniaturmaler

Jünger, Johann Friedrich (1756–1797), Schriftsteller und Übersetzer; 1785 mit F. Schiller in Gohlis ADB/NDB

Jünger, Wolfgang († 1564), 1536–1539 Thomaskantor

Jungermann, Ludwig (1572–1653), Gelehrter, zuletzt Professor der Botanik in Altdorf ADB/NDB

Jungfernstiege, Anliegerstraße in Quasnitz; ✉︎ 04159; einfache Wohn­lage

Junghanß, Abel, Küster in Leutzsch ◊ seit 1928 Junghanßstraße

Junghanßstraße, Anliegerstraße in Leutzsch; ✉︎ 04179; einfache Wohn­lage; nach Abel Junghanß benannt

Jungmann, Franz Emil (1846–1927), Lehrer, 1881–1917 Rektor der Thomasschule; seit 1929 Jungmannstraße Professorenkatalog Leipzig

Jungmannstraße, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohn­lage; nach F. E. Jungmann benannt

Junhold, Jörg (* 1964), Veterinärmediziner, seit 1997 Direktor des Zoologischen Gartens Leipziger Biographie Biogramm

Junius, Friedrich August (1718–1768), Jurist und Ratsherr Leipziger Biographie

Junius, Ulrich (1670–1726), Professor der Mathematik an der Universität Leipziger Biographie

Junker, Heinrich (* 1889), Sprachwissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Jupiter-Apotheke, Jupiterstraße 48 (Grünau-Nord, WK 7)

Jupiterstraße
  1. Anliegerstraße in Grünau-Nord (Wohnkomplex 7); ✉︎ 04205; einfache Wohn­lage
  2. Straßenbahn-Haltestelle Nr. 0300 an der Plovdiver Straße (Miltitzer Straßenbahntrasse)

Jupp-Müller-Straße, Anliegerstraße in Möckern; ✉︎ 04159; einfache Wohn­lage; nach J. Müller benannt

Jürgaßweg, von 1934 bis 1950 Name des Calderónwegs in Meusdorf

Juri-Gagarin-Oberschule, 1974–1992 Name der 2. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Tarostraße 6

Juridicum, ehemaliges Universitätsgebäude zwischen Petersstraße und Burgplatz, 1882 eröffnet

Juristenfakultät der Universität, Burgstraße 27 Netzauftritt

Jutta-Hipp-Weg, Anliegerstraße in Meusdorf; ✉︎ 04289; einfache Wohn­lage; 2011 vom Logau­weg abgespalten und nach J. Hipp benannt

Register K–Kd
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register