Register T–Tl

? A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S [T] U V W XY Z
[Ta–Tl] Tm–Tz

Tabakgasse, von 1994 bis 2017 Name einer geplanten, aber nicht gebauten Anliegerstraße in Wiederitzsch

Tabakmühle, von 1743 bis 1813 Windmühle der Familie Quandt auf der Marienhöhe

Taborkirche, evangelisch-lutherische Kirche in Kleinzschocher Foto Netzauftritt mehr...

Taborkirchgemeinde, evangelisch-lutherische Kirchgemeinde in Kleinzschocher

Tackenberg, Kurt (1899–1992), Prähistoriker; 1934–1937 außerordentlicher Professor an der Universität, ging nach Bonn

Talstraße, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; ✉︎ 04103; mittlere (Nr. 33–35) sowie sehr gute (Nr. 7–27b und 8–34) Wohn­lage ♕ nach dem Johannistal benannt mehr...

Tancke, Joachim (1557–1609), Mediziner und Dichter, seit 1589 Professor an der Universität; mehrfach Rektor

Tanne, Zur grünen, 1678–1944 Name des Hauses Brühl 13

Tannenwaldstraße, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohn­lage

Tannenweg, Anliegerstraße in Holzhausen; ✉︎ 04288; einfache Wohn­lage

Tanner, Paul († 1591), Ratsherr (»Baumeister«)

Tanzarchiv, systematische Spezialsammlung; 1957 von Kurt Petermann († 1984) gegründet; seit 1975 Außenstelle der Akademie der Künste; seit 1993 gemeinnütziger Verein

Tanzclub Rot-Weiß Leipzig e.V., Sportverein (Popgymnastik, Tanzsport) Netzauftritt

Tanzsportclub Leipzig e.V., Sportverein (Gymnastik, Tanzsport) Netzauftritt

Tapfer 90 e.V., FSV, Sportverein (Fußball) Netzauftritt

Taras-Schewtschenko-Oberschule, 1976–1992 Name der 26. Polytechnischen Oberschule

Taro, Gerda (1913–1937, eigentlich Gerta Pohorylle), Fotografin ◊ seit 1970 Tarostraße, seit 2018 Gerda-Taro-Schule

Tarostraße, Anliegerstraße in der südlichen Ost­vorstadt; ✉︎ 04103; mittlere Wohn­lage ♕ 1970 nach G. Taro benannt mehr...

Tarreas Hebius, Pseudonym für C. von Barth

Täschner, seit 1466 in Leipzig nachweisbar, 1503 Innung

Täschner, Heinrich Adolf (1786–1868), Apotheker ◊ seit 1912 Täschnerstraße

Täschners Garten, Anliegerstraße in Holzhausen; ✉︎ 04288; einfache Wohn­lage ♕ am 13. Juli 2005 benannt

Täschnerstraße, Anliegerstraße in Probstheida; ✉︎ 04289; mittlere Wohn­lage ♕ nach H. A. Täschner benannt

Täubchenweg, Hauptverkehrsstraße in Reudnitz (Nr. 1–85 und 2–90) sowie Anger (Nr. 87); ✉︎ 04103 (Nr. 1–7) und ✉︎ 04317 (Nr. 17–87 und 8–90); führt vom Johannis­platz zum Straßen­stern mit der Breiten Straße / Zweinaundorfer Straße und Riebeckstraße; einfache (Nr. 71, 79–87 und 84–90), mittlere (Nr. 17–67, 77–77b und 8–76) sowie sehr gute (Nr. 1–7) Wohn­lage

Taube, Max (1851–1915), Arzt ◊ seit 1919 Taubestraße Biogramm

Taubenbergweg, Anliegerstraße in Knautnaundorf; ✉︎ 04249; einfache Wohn­lage

Taubestraße, nach Max Taube benannt
  1. Anliegerstraße in Schönefeld; ✉︎ 04347; einfache Wohn­lage
  2. bis 1951 Name eines Teils der Robert-Blum-Straße in Schönefeld

Taucha, nordöstliche Nachbarstadt von Leipzig, Landkreis Nordsachsen, an der Bundesstraße 87

Tauchaer Straße
  1. Hauptverkehrsstraße im Nordosten; von Mockau (Nr. 1–19 und 2–18) über Thekla (Nr. 53–145 und 50–240) sowie Portitz (Nr. 271–355 und 260–412) nach Taucha; ✉︎ 04357 (Nr. 1–19 und 2–18) sowie ✉︎ 04349 (Nr. 53–355 und 50–412); einfache Wohn­lage
  2. 1839–1905 Name eines Teils, 1905–1945 der gesamten Rosa-Luxemburg-Straße in der Ostvorstadt mehr...
  3. bis 1928 Name der Straße An den Thekla­feldern in Pauns­dorf und Heiter­blick
  4. bis 1948 Name eines Teils des Walter-Albrecht-Wegs in Mockau
  5. bis 1993 Name der Herzberger Straße in Sommer­feld

Tauchaer Straßenbahntrasse, von der Neuschönefelder Straßenbahntrasse entlang der Torgauer Straße nach Taucha, 1927 eröffnet

Tauchaer Weg
  1. bis 1916 Name eines Teils der Löbauer Straße in Schönefeld mehr...
  2. bis 1919 Name eines Teils der Essener Straße in Mockau
  3. bis 1919 Name eines Teils der Max-Liebermann-Straße in Eutritzsch

Tauchnitz, Christian Bernhard, Freiherr von (1816–1895), Drucker und Verleger; Neffe von C. C. T. Tauchnitz; gründete 1837 seinen Verlag und 1841 die Tauchnitz-Edition; Besitzer des Ritterguts Klein­zschocher; Vater von Antonie von Kreutz­burg und Elisabeth von Raab

Tauchnitz, Christian Carl Bernhard, Freiherr von (1841–1921), Verlagsbuchhändler, Sohn von Bernhard von Tauchnitz, trat 1866 in den väterlichen Verlag ein und übernahm ihn 1895 Biogramm

Tauchnitz, Carl Christian Philipp (1798–1884), Buchhändler und Verleger; Stifter ◊ seit 1885 Karl-Tauchnitz-Straße Biogramm

Tauchnitz, Carl Christoph Traugott (1761–1836), Buchdrucker und Verlagsbuchhändler

Tauchnitzstraße, von 1886 bis 1907 Name der Calvisiusstraße in Lindenau

Tauchsportverein Leipziger Delphine e.V., Sportverein (Tauchsport) Netzauftritt

Taura, Elfried von, Pseudonym für A. Peters

Taurusweg, Anliegerstraße in Grünau-Nord (Wohn­komplex 7); ✉︎ 04205; einfache Wohn­lage

TC Blau-Weiß Leipzig e.V., Sportverein (Tennis) Netzauftritt

Technische Hochschule, 1977 gegründet, 1992 aufgelöst

Tectander, Heinrich, evangelischer Geistlicher, Magister; 1607–1608 Sonnabendsprediger der Nikolaikirche

Teerosenweg, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; einfache Wohn­lage

Teich, Emil (1844–1931), Baumschulbesitzer in Knautkleeberg ◊ seit 1909 Emil-Teich-Straße

Teiche, Übersicht...

Teichgräber, Richard (1884–1945), Schlosser, NS-Gegner und -Opfer ◊ seit 1950 Teichgräberstraße

Teichgräberstraße, Anliegerstraße in der Gartenstadt Alt-Lößnig; ✉︎ 04279; mittlere Wohn­lage ♕ nach R. Teichgräber benannt

Teichmann, Christian (1677–1745), evangelischer Geistlicher, zuletzt Pfarrer in Hohenleina

Teichmann, Erich (* 1882), 1939–1943 Regierungspräsident von Leipzig

Teichmannstraße, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; einfache Wohn­lage

Teichmüller, Robert (1863–1939), Pianist, seit 1882 Lehrer am Konservatorium

Teichsiedlung, in Portitz, 1939 angelegt mehr...

Teichstraße
  1. Anliegerstraße in Connewitz; ✉︎ 04277; einfache (Nr. 12–20) sowie mittlere (Nr. 5–21 und 2–10) Wohn­lage
  2. bis 1877 Name der Endersstraße in Lindenau
  3. 1886–1907 Name der Wasserstraße in Lindenau
  4. bis 1907 Name der Winkelstraße in Gohlis
  5. 1905–1910 Name der Scheumannstraße in Schönefeld
  6. bis 1928 Name der Heimteichstraße in Leutzsch
  7. bis 1928 Name der Seegeritzer Straße in Paunsdorf
  8. bis 1937 Name der Straße »Am Weiher« in Knauthain

Teichweg, Anliegerstraße in Göbschelwitz; ✉︎ 04356; einfache Wohn­lage

Teign, Jacob († 1530), Philologe; lehrte 1525 in Leipzig die griechische Sprache

Telemann, Georg Philipp (1681–1767), Komponist, studierte 1701–1703 in Leipzig, 1703–1704 Musikdirektor an der Neukirche ◊ seit 2001 Telemannstraße Biogramm

Telemannstraße, Anliegerstraße im Musikviertel; ✉︎ 04107; sehr gute Wohn­lage ♕ die ursprüngliche Pestalozzi­straße wurde wegen Namens­gleichheit am 6. Dezember 2000 mit Wirkung zum 1. April 2001 nach Georg Philipp Telemann umbenannt mehr...

Telingater, Solomon B. (1903–1969), sowjetischer Graphiker und Buchgestalter; 1963 Gutenbergpreis

Teller, Abraham (1609–1658), evangelischer Geistlicher; Rektor der Thomasschule, Pastor an der Thomaskirche

Teller, Jürgen (1926–1999), Philosoph; seit 1965 Lektor des Verlags Philipp Reclam jun.

Teller, Karl Romanus († 1830), Oberlieutenant

Teller, Romanus (1671–1721), evangelischer Geistlicher; 1702–1708 Subdiakon an der Thomaskirche, 1708 Subdiakon, 1710 Diakon und 1714 Archidiaconus an der Nikolaikirche

Teller, Romanus (1703–1750), evangelischer Geistlicher; seit 1740 Professor der Theologie; seit 1745 Pastor an der Thomaskirche

Teller, Romanus (1732–1779), Jurist und Ratsherr (»Stadtrichter«)

Teller, Wilhelm Abraham (1734–1804), evangelischer Geistlicher; 1760–1761 Sonnabendsprediger an der Nikolaikirche; ging nach Berlin

Tellweg, Anliegerstraße in Eutritzsch; ✉︎ 04129; mittlere Wohn­lage

Temkin, Owsej (1902–2002), Medizinhistoriker, 1931–1933 Privatdozent in Leipzig DNB

Tempel, Die Pioniere am offenen, 1928–1933 Freimaurer-Loge

Tennisclub RC Sport e.V. Leipzig, Sportverein (Tennis) Netzauftritt

Tennstedter Weg, Anliegerstraße in der Kirschbergsiedlung; ✉︎ 04207; mittlere Wohn­lage

ter Meer, Hermann Hendricus (1871–1934), Dermoplastiker und Tierbildner, seit 1907 in Leipzig

Ter-Minasjan, Margarita Jervandovna (1910–1995), Entomologin

Territoriale Entwicklung, Zeittafel

Tesch, Bruno (1913–1933), Hamburger Klempnergeselle, NS-Gegner und -Opfer ◊ seit 1950 Teschstraße

Teschstraße, Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04349; einfache Wohn­lage ♕ 1950 nach Bruno Tesch benannt

Tesla, Nikola (1856–1943), kroatischer Elektromechaniker und Erfinder ◊ seit 1947 Teslastraße

Teslastraße, Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04347 (Nr. 2 und 3) sowie ✉︎ 04349 (Nr. 6–20); einfache Wohn­lage ♕ 1947 nach N. Tesla benannt

Tessendorf, Hermann Ernst Christian (1831–1895), Jurist, seit 1886 Oberreichsanwalt in Leipzig

Tetzel, Johannes (1465?–1519), Dominikanermönch, Ablasshändler

Tetzner, Reiner (* 1936), Schriftsteller

Teubner, Benedikt Gotthelf (1784–1856), Verlagsbuchhändler, Stadtrat ◊ seit 1902 Teubnerstraße

Teubner, Karin (* 1944), Kauffrau, CDU-Stadträtin

Teubner, Richard (1817–1841), Sohn von B. G. Teubner

Teubnerstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; ✉︎ 04317; mittlere (Nr. 2–16) sowie sehr gute (Nr. 7–13) Wohn­lage ♕ nach B. G. Teubner benannt

Teupser, Werner (1895–1954), Kunsthistoriker, 1929–1945 Direktor des Museums der bildenden Künste

Thaer, Albrecht Daniel (1752–1828), Arzt und Landwirt ◊ seit 1850 Thaerdenkmal, 1875–1882 Thärstraße, seit 1910 Thaerstraße

Thaerstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch; ✉︎ 04129; einfache Wohn­lage ♕ 1910 nach Albrecht Daniel Thaer benannt

Thal, Karl († 1906), Verleger; 1894 Mitbegründer von Hachmeister & Thal

Thalemann, Christian Wilhelm (1727–1778), evangelischer Geistlicher; 1756–1761 Subdiakon an der Thomaskirche; 1761 Subdiakon und 1764 Diakon an der Nikolaikirche; 1773 außerordentlicher und 1775 ordentlicher Professor der Theologie an der Universität DNB

Thalheim, Karl Christian (1900–1993), Soziologe; seit 1932 außerplanmäßiger, seit 1942 ordentlicher Professor an der Handelshochschule; nach 1945 in Berlin

Thalia, Musikverein, 1821 gegründet

Thalia-Theater, 1909–1910 Kino in der Wurzner Straße 40 (Sellerhausen)

Thälmann, Ernst (1886–1944), KPD-Vorsitzender, Reichstags-Abgeordneter ◊ 1945–1991 Ernst-Thälmann-Straße, Ernst-Thälmann-Platz

Thalmann, Hans (1906–1961), Wirtschaftswissenschaftler

Thanner, Jakob, Buchdrucker, 1498–1528 in Leipzig nachweisbar, seit 1502 Bürger

Thärigen, Friedrich August (1803–1865), Kaufmann, Stifter und Begründer der Kinderbewahranstalt in Möckern ◊ seit 1905 Thärigenstraße

Thärigenstraße, Anliegerstraße in Möckern; ✉︎ 04159; mittlere Wohn­lage ♕ 1905 nach Friedrich August Thärigen benannt

Thärstraße, von 1875 bis 1882 Name der Stallbaumstraße in Gohlis; nach A. D. Thaer benannt

Theater
  1. Altes, 1766 als Komödienhaus auf der Ranstädter Bastei errichtet; 1943 zerstört
  2. Kleines, ehemalige Bühne in der Elsterstraße, bis 1921 Kammerspiele, nach 1937 abgebrochen
  3. Neues, 1846–1868 an der Nordseite des Augustusplatzes errichtet; 1943 zerstört

Theater der Jungen Welt, 1946 als erstes deutsches Kinder- und Jugendtheater eröffnet

Theater des Südens, 1912 Kino in der Biedermannstraße 23 (Connewitz)

Theater des Westens, 1930–1933 Kino in der Zschocherschen Straße 39/41 (Plagwitz); vorher und nachher: Westend-Lichtspiele mehr...

Theater-Fabrik-Sachsen, Spielstätte Franz-Flemming-Straße 16

Theater Française, 1910–1912 Kino in der Friedrich-Karl-Straße 42 (Gohlis)

Theater Hansa II, 1907–1910 Kino in der Dresdner Straße 32 (Reudnitz)

Theatergasse, bis 1913 Name des westlichen Teils der Richard-Wagner-Straße in der nördlichen Altstadt, nach dem Alten Theater benannt mehr...

Theaterhaus, Spielstätte Lindenauer Markt 21 (Lindenau), Theater der Jungen Welt und Leipziger OFF-Theater

Theaterhochschule, 1953 gegründet, seit 1967 Ehrenname »Hans Otto«, 1992 aufgelöst mehr...

Theaterpassage, verbindet Ritterstraße 6 und Goethestraße 2, nach dem Neuen Theater benannt

Theaterplatz, von 1839 bis 1913 Name des Richard-Wagner-Platzes in der nordwestlichen Innenstadt, nach dem Alten Theater benannt mehr...

Theaterwissenschaft, Institut für, der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität, Ritterstraße 16–22 Netzauftritt

Thekla
  1. eine 675,2 Hektar große Gemarkung im Nordosten
  2. ehemalige Gemeinde nordöstlich von Leipzig; 1889 durch Zusammenschluss von Cleuden, Neutzsch und Plösen entstanden und nach der Kirche Hohen Thekla benannt; 2 121 Einwohner (1925), 1930 eingemeindet Historisches Ortsverzeichnis
  3. seit 1992 Ortsteil im Stadtbezirk Nordost mehr...
  4. e.V., Schützenverein Leipzig-, Sportverein (Sportschießen) Netzauftritt

Theklaer Höhe e.V., Kleingartenanlage an der Göteborger Straße (Thekla)

Theklaer Straße, Hauptverkehrsstraße im Nordosten; führt von der Gorkistraße (Schönefeld, Nr. 7–55 und 6–94) über Abtnaundorf (Nr. 57–57a) zur Tauchaer Straße (Thekla; Nr. 105–113 und 106–150); ✉︎ 04347 (Nr. 7–57b und 6–94) sowie ✉︎ 04349 (Nr. 105–113 und 106–150); einfache (Nr. 7–11, 57–113 und 6–150) sowie mittlere (Nr. 49–53) Wohn­lage

Theklaer Weg, ursprünglicher Name der Hohentichelnstraße

Theobald-Beer-Straße, Anliegerstraße in Wiederitzsch; ✉︎ 04158; einfache Wohn­lage ♕ nach T. Beer benannt

Theodor-Fritsch-Straße, von 1935 bis 1945 Name der William-Zipperer-Straße in Lindenau und Leutzsch ♕ nach Theodor Fritsch benannt mehr...

Theodor-Heuss-Straße, Hauptverkehrsstraße in Paunsdorf; ✉︎ 04328; einfache Wohn­lage

»Theodor Körner«
  1. Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1135
  2. ehemaliger Name des Kleingartenvereins Abendsonne (Groß­zscho­cher)

Theodor-Körner-Kaserne, im Viertelsweg in Gohlis; hier befand sich der Stab des Wehrbereichs VII sowie die 13. Panzergrenadier-Division; nach T. Körner benannt; 2007 geschlossen

Theodor-Körner-Oberschule, Name der ehemaligen 105. Polytechnischen Oberschule; nach T. Körner benannt

Theodor-Körner-Schule, Grundschule im Schulgebäude Schlehenweg 32 (Heiterblick); nach T. Körner benannt

Theodor-Kunz-Ring, Anliegerstraße in Althen; ✉︎ 04319; einfache Wohn­lage

Theodor-Mommsen-Schule, Gymnasium im Schulgebäude Bornaische Straße 104 (Connewitz)

»Theodor Neubauer«, 1992–2004 offizieller, aber nicht genutzter Name der 74. Schule (Grundschule) im Schulgebäude Friedrich-Dittes-Straße 23 (Crottendorf)

Theodor-Neubauer-Oberschule, bis 1992 Name der 74. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Friedrich-Dittes-Straße 23 (Crottendorf), nach T. Neubauer benannt

Theodor-Neubauer-Straße, Anliegerstraße in Crottendorf; ✉︎ 04318; einfache (Nr. 1, 43–69, 4–6, 62–74 und 104) sowie mittlere (Nr. 3–37, 97–121, 14–60 und 98–102) Wohn­lage ♕ nach T. Neubauer benannt

Theodor-Voigt-Straße, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; mittlere Wohn­lage

Theologische Fakultät der Universität, Otto-Schill-Straße 2; 1409 gegründet Netzauftritt

Theresienstraße, Hauptverkehrsstraße in der Nordvorstadt (Nr. 49a–53 und 2–60) sowie Eutritzsch (Nr. 1–49 und 55–79); ✉︎ 04105 (Nr. 2–8) sowie ✉︎ 04129 (Nr. 5–79 und 10–60); verbindet die Delitzscher mit der Wittenberger und Maximilian­allee; einfache (Nr. 77–79 und 10–22) sowie mittlere (Nr. 5–75 und 38–60) Wohn­lage

Thiel, Albert (* 1848), Kunst-Redakteur und -schriftsteller

Thiel, Norbert (1936–2011), Tänzer, 1959–1991 am Ballett der Leipziger Oper, seit 1968 Meistertänzer

Thiele, Alfred (1886–1957), Bildhauer, 1921–1940 Lehrer und Direktor der Kunstgewerbeschule

Thiele, Erich (1884–1929), Ingenieur, Flugzeug-Konstrukteur, erster sächsischer Pilot ◊ seit 2001 Erich-Thiele-Straße

Thiele, Günter (* 1930), Maler und Graphiker

Thiele, Herbert (1907–1940), KPD-Funktionär, NS-Opfer ◊ seit 1950 Herbert-Thiele-Straße

Thiele, Hertha (1908–1984), Schauspielerin

Thiele, Otto (1887–1971), Förderer des Sports und der Kultur in Rückmarsdorf ◊ 1995–2006 und erneut seit dem 26. April 2006 Otto-Thiele-Straße

Thiele, Siegfried (* 1934), Komponist, 1990–1997 Rektor der Hochschule für Musik (und Theater) Sächsische Akademie der Künste

Thielestraße, bis 1950 Name der Dantestraße in Möckern; nach einem Major der Völkerschlacht benannt

Thielmannstraße, von 1912 bis 1950 Name der Julius-Krause-Straße in Stünz mehr...

Thiem, Adolf (1836–1908), Hydrologe, Wasserbau-Ingenieur und Baurat ◊ seit 1912 Thiemstraße

Thieme, Carl Traugott, evangelischer Geistlicher, Magister; seit 1772 Katechet an der Peterskirche; ging 1777 als Rektor nach Lübben

Thieme, Christoph († 1498), Professor der Theologie

Thieme, Clemens (1861–1945), Architekt; seit 1913 Ehrenbürger ◊ seit 2001 Clemens-Thieme-Straße Biogramm

Thieme, Conrad Alfred (1830–1906), Kunstsammler

Thieme, Georg (1860–1925), Verlagsbuchhändler

Thieme, Karl (1862–1932), evangelischer Theologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Thieme, Karl August (1721–1795), Philologe, 1767–1795 Unterbibliothekar an der Stadtbibliothek, Konrektor der Thomasschule

Thieme, Theodor (* 1853), Musiklehrer; 1895–1900 Bundesdirigent des Neuen Arbeiter-Sängerbundes; Pionier der Leipziger Arbeitersängerbewegung

Thieme, Ulrich (1865–1922), Kunsthistoriker und Lexikograph

Thiemes Hof, ehemaliger Gebäudekomplex Querstraße 26/28 in der Ostvorstadt; 1875 angelegt, 2003 abgebrochen mehr...

Thiemstraße, Anliegerstraße in Stötteritz; ✉︎ 04299; mittlere Wohn­lage ♕ nach A. Thiem benannt

Thier, Theobald (1897–1949), SS- und Polizeioffizier; Höherer SS- und Polizeiführer in Kuban, Leipzig und Danzig

Thierack, Otto Georg (1889–1946), Jurist; 1933 sächsischer Justizminister, 1935 Vizepräsident des Reichsgerichts, 1942–1945 Reichsjustizminister

Thierbacher Straße, Anliegerstraße in Connewitz; ✉︎ 04277; mittlere Wohn­lage

Thieriot, Ferdinand (1838–1919), Dirigent und Pädagoge in Leipzig, Glogau, Graz und Hamburg

Thieriotstraße, Anliegerstraße in Schöne­feld; ✉︎ 04347 ♕ am 7. April 2016 nach der Familie Thieriot benannt

Thiersch, Carl (1822–1895), Mediziner; seit 1867 Direktor der Chirurgischen Klinik; seit 1892 Ehrenbürger ◊ seit 1922 Thierschstraße

Thierschstraße, Anliegerstraße in Probstheida; ✉︎ 04289; einfache (Nr. 1–3) sowie mittlere (Nr. 31–53 und 2–50) Wohn­lage ♕ 1922 nach Carl Thiersch benannt

Thietmar (975–1018), seit 1009 Bischof von Merseburg; Chronist ◊ seit 1911 Thietmarstraße Biogramm

Thietmarstraße, Anliegerstraße in Lindenau; ✉︎ 04179; einfache (Nr. 2–24) sowie mittlere (Nr. 5–13) Wohn­lage ♕ 1911 nach Bischof Thietmar benannt; 1992 dem Ortsteil 72 Neulindenau zugeordnet

Thilo von Trotha (1443–1514), seit 1466 Bischof von Merseburg und damit Landesherr eines großen Teils des heutigen Leipzig

Thilo, Johann († 1681), evangelischer Geistlicher, 1671–1674 Subdiakon an der Thomaskirche; seit 1674 Subdiakon an der Nikolaikirche

Thoenert, Martin Medardus (1754–1814), Kupferstecher

Thom, Achim (1935–2010), Medizinhistoriker, 1982–1996 Direktor des Karl-Sudhoff-Instituts

Thom, Martina (* 1935), Philosophin, 1964–1991 Professorin für Geschichte der Philosophie an der Universität

Thoma, Ludwig (1867–1921), Schriftsteller ◊ seit 1935 Ludwig-Thoma-Weg

Thomae, Johann (1624–1679), Kanzler und Geheimer Rat in Altenburg

Thomae, Johann Andreas (1676?–1756), Kaufmann und Ratsherr (»Baumeister«)

Thomae, Michael (1610–1689), Ratsherr

Thomaner, Schüler bzw. Absolvent der Thomasschule; im engeren Sinne: Sänger des Thomanerchors

Thomanerchor, berühmter Knabenchor der Thomasschule Netzauftritt

Thomas, Christian Gottfried (1748–1806), Komponist, Dirigent und Konzertveranstalter

Thomas, Ernst (1793–1824), Lehrer und Schriftsteller, Kantor und Lektor an der Reformierten Gemeinde

Thomas, Gustav Adolf (* 1842), Organist; wirkte in Leipzig und St.Petersburg

Thomas, Kurt (1904–1973), Komponist und Chorleiter, 1956–1960 Thomaskantor Biogramm

Thomas, Ludwig (1838–1907), Mediziner, Professor für Innere Medizin an der Universität, Direktor der Distrikts-Polikinik

Thomas-Haus, seit 1907 Name des ehemaligen Hauses Thomasgasse 7

Thomas-Mann-Straße, Anliegerstraße in Engelsdorf; ✉︎ 04319; mittlere Wohn­lage

Thomas-Müntzer-Schule, Mittelschule im Schulgebäude Zum Wäldchen 4 (Paunsdorf), nach T. Müntzer benannt

Thomas-Müntzer-Straße, nach T. Müntzer benannt
  1. Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohn­lage
  2. bis 2001 Name des westlichen Nord-Süd-Abschnitts des Parkrings in Breitenfeld

Thomas-Wagner-Straße, Anliegerstraße in Zweinaundorf; ✉︎ 04316; einfache Wohn­lage

Thomasgäßchen, bis 1895 Name der Thomasgasse in der östlichen Altstadt mehr...

Thomasgasse, Anliegerstraße in der östlichen Altstadt; ✉︎ 04109; vom Markt zum Thomaskirchhof; sehr gute Wohn­lage; 1896–1951 Straßenbahn mehr...

Thomasius, Christian (1655–1728), Jurist und Philosoph, Hochschullehrer; hielt 1687 erstmals an einer deutschen Universität eine Vorlesung in deutscher Sprache ◊ seit 1881 Thomasiusstraße

Thomasius, Gottfried (1660–1746), Arzt und Staatsmann

Thomasius, Jacob (1622–1684), Philologe; 1648–1653 Lehrer und 1653–1676 Rektor der Nikolaischule, 1676–1684 Rektor der Thomasschule; seit 1653 Professor an der Universität, 1669 Rektor

Thomasius, Michael (1674–1739), Jurist, stiftete das Stipendium ponae, zuletzt Domherr zu Wurzen

Thomasiusstraße, Anliegerstraße in der Westvorstadt; ✉︎ 04109; gute (Nr. 1 und 2–2c) sowie sehr gute (Nr. 3–25 und 6–32) Wohn­lage ♕ nach C. Thomasius benannt

Thomaskantoren, Musiklehrer der Thomasschule und Leiter des Thomanerchores mehr...

Thomaskirche, evangelisch-lutherische Kirche in der westlichen Altstadt; im 12. Jahrhundert errichtet, 1213–1541 Stiftskirche des Augustiner-Chorherrenstifts St. Thomas Foto Netzauftritt mehr...

Thomaskirchhof, Platz in der westlichen Altstadt; ✉︎ 04109; sehr gute Wohn­lage; hier befinden sich die Thomaskirche, das (neue) Bachdenkmal, das Bosehaus (mit dem Bachmuseum und dem Kabarett Pfeffermühle) und die Superintendentur

Thomaskloster, siehe: Augustiner-Chorherrenstift St. Thomas

Thomasmühle, ehemalige Wassermühle am Pleißenmühlgraben; im 13. Jahrhundert errichtet, nach 1945 abgebrochen mehr...

Thomasring, von 1898 bis 1917 Name des Dittrichrings im Zentrum mehr...

Thomasschule, älteste Schule der Stadt; jetzt Gymnasium im Schulgebäude Hillerstraße 7 (Bachstraßenviertel)

Thomasschulwiese, nach 1710 Name der Martorffer Wiese westlich der Altstadt; im 19. Jahrhundert parzelliert und bebaut mehr...

Thomésches Haus, zeitweiliger Name des Königshauses Markt 17 in der Innenstadt mehr...

Thoming, Jakob (1523–1576), Jurist, Ordinarius an der Juristenfakultät, Berater des Kurfürsten August

Thonberg
  1. eine 161,1 Hektar große Gemarkung im Südosten
  2. ehemalige Gemeinde südöstlich von Leipzig; ehemalige Gutssiedlung und Vorwerk; 3 740 Einwohner (1885); 1890 eingemeindet Historisches Ortsverzeichnis

Thonberger Hohlweg, bis 1890 Name eines Teils der Riebeckstraße

Thonberger Straße, Anliegerstraße in Stötteritz; ✉︎ 04317; mittlere Wohn­lage

Thonberger Straßenbahntrasse, vom Johannisplatz nach Thonberg; entlang der Prager Straße; 1884/1885 in Betrieb genommen mehr...

Thönert, Medardus Martin (1754–1814), Kupferstecher

Thonhalle, 1868–1895 Name der Restauration Sanssouci in der Elsterstraße 12 (Westvorstadt)

Thorer, Paul Albert (1858–1920), Pelzhändler; Sohn von Theodor Thorer Biogramm

Thorer, Theodor (1828–1894), Pelzhändler; gründete eine Rauchwarengroßhandlung

Thorerstraße, bis 1968 Name der Paul-Michael-Straße in Leutzsch

Thorez, Maurice (1900–1964), französischer Politiker ◊ 1965–1991 Maurice-Thorez-Straße; bis 1992 Maurice-Thorez-Oberschule

Thorner Weg, 1932–1950 Name der Kopernikusstraße in der Siedlung Mockau

Threna, ehemalige Gemeinde südöstlich von Leipzig, seit 1995 zu Belgershain; seit 1976 Threnaer Straße

Threnaer Straße, Anliegerstraße in Connewitz; ✉︎ 04277; einfache Wohn­lage ♕ nach der ehemaligen Gemeinde Threna benannt

Thriemerweg, von 1936 bis 1945 Name des Crensitzer Wegs in der Siedlung St. Georg

Thumbshirn, Abraham von († 1593), kursächsischer Rat und Hofmeister

Thümmel, Moritz August von (1738–1807), Schriftsteller (Romane) und Politiker, studierte 1756–1761 in Leipzig ◊ 1905–2006 Thümmelstraße

Thümmelstraße, ehemalige kurze Anliegerstraße in Neuschönefeld; nach M. A. von Thümmel benannt; 2004 eingezogen, am 26. April 2006 aufgehoben

Thummerer, Johannes (1888–1020), Bibliothekar und Schriftsteller, 1915–1920 an der Deutschen Bücherei

Thünen, Johann Heinrich von (1783–1850), Landwirt, Begründer der landwirtschaftlichen Betriebslehre ◊ seit 1937 Thünenstraße

Thünenstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch; ✉︎ 04129; einfache Wohn­lage ♕ nach J. H. von Thünen benannt

Thüringer Bahnhof, ehemaliger Kopfbahnhof nördlich der Altstadt; 1857 eröffnet, 1907 geschlossen und abgebrochen

Thüringer Eisenbahn, von Großkorbetha nach Leipzig; 1856 in Betrieb genommen mehr...

Thüringer Hof, Gebäudekomplex Burgstraße 19–23; seit 1838 Gasthof »Thüringer Hof«, heute Restaurant mehr...

Thüringer Straße, Anliegerstraße in Lindenau (Nr. 1–21 und 2–14a) und Plagwitz (Nr. 23–25 und 16–18); ✉︎ 04179; einfache Wohn­lage mehr...

Thüringische Eisenbahngesellschaft, von 1844 bis 1886 ein privates Verkehrsunternehmen, das im Leipziger Westen zwei Strecken und mehrere Bahnhöfe errichtete ◊ seit 1886 Thüringer Straße mehr...

Thymianweg, Anliegerstraße in Wiederitzsch; ✉︎ 04158; einfache Wohn­lage

Tiburtius, Joachim (1889–1967), Wirtschaftswissenschaftler, bis 1948 Professor an der Handelshochschule

Tieck, Johann Ludwig (1773–1853), Schriftsteller und Übersetzer ◊ seit 1908 Tieckstraße

Tieckstraße, kurze Anliegerstraße in der Südvorstadt; ✉︎ 04275; gute Wohn­lage ♕ nach J. L. Tieck benannt

Tiedemann, Paul (1935–2014), Sportler (Handball), 1988 Olympiasieger

Tiedtke, Ellen (* 1930), Schauspielerin, 1956/57 bei der Leipziger Pfeffermühle

Tiefbauamt des Dezernats für Stadtentwicklung und Bau, Prager Straße 22B; verantwortlich für Straßenbau, -entwurf, -unterhaltung und -verwaltung, Brückenbau und -unterhaltung, Stadttechnik und -beleuchtung sowie Bauverwaltung

Tiefe Straße, Anliegerstraße in Anger (Nr. 1–2) und Reudnitz (Nr. 3–10); ✉︎ 04318; fortlaufend nummeriert! einfache Wohn­lage

Tiefensee, Siegfried (1922–2009), Kapellmeister, Vater von W. Tiefensee

Tiefensee, Wolfgang (* 1955), Diplomingenieur für Nachrichtenelektronik, 1998–2005 Oberbürgermeister, 2005-2009 Bundesminister, seit 2014 Minister in Thüringen

Tiemann, Walter (1876–1951), Maler, Graphiker und Schriftkünstler; seit 1909 Professor an der Kunstakademie (1920–1940 und 1945/47 Direktor) ◊ Tiemannstraße

Tiemannstraße, Anliegerstraße in der Parkstadt 2000 (Portitz); ✉︎ 04349

Tierernährung, Ernährungsschäden und Diätetik, Institut für, der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, Gustav-Kühn-Straße 8 Netzauftritt

Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen, Institut für, der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 1 Netzauftritt

Tierklinik, Ambulatorische und Geburtshilfliche der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 29 Netzauftritt

Tierklinik, Chirurgische, an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 21 Netzauftritt

Tierklinik, Medizinische, an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 11 Netzauftritt

Tiger, Zum, ehemaliger Gasthof Brühl 69; seit 1722 so benannt; vorher: »Meyens Haus«

Tille (Distillery), seit dem 16. Oktober 2017 Name des Nieder­flur­gelenk­triebwagens 1003

Tillmanns, Hermann (1844–1927), Chirurg, seit 1889 Professor in Leipzig, Mitbegründer des Kinderkrankenhauses

Tilly, Johann Tserclaes, Graf von (1559–1632), kaiserlicher Feldherr (Generalissimus), belagerte und besetzte 1631 Leipzig

Tilman-Riemenschneider-Weg, Anliegerstraße in Paunsdorf; ✉︎ 04328; einfache Wohn­lage ♕ nach T. Riemenschneider benannt

Timm, David (* 1969), Pianist, Organist und Chorleiter; seit 2005 Universitäts­musik­direktor

Timm, Jürnjacob (* 1949), seit 1973 Musiker (Violoncello) im Gewandhaus-Orchester, seit 1973 im Gewandhaus-Quartett

Tintlingsweg, Anliegerstraße in der Angersiedlung (Knauthain); ✉︎ 04249; einfache Wohn­lage

Tippach, Lothar (* 1936), Diplomwirtschaftler, PDS-Stadtrat und Fraktionsvorsitzender

Tirolerstraße, von 1920 bis 1950 Name der Semmelweisstraße in der Südostvorstadt; nach den Tiroler Teilnehmern an der Völkerschlacht benannt

Tirolerweg, Anliegerstraße in Probstheida; ✉︎ 04289; mittlere Wohn­lage; nach den Tiroler Teilnehmern an der Völkerschlacht benannt

Tirpitzstraße, von 1935 bis 1947 Name der Heinrich-Büchner-Straße in Schönefeld

Tischbein, Johann Friedrich August (1750–1812), Maler; seit 1800 Direktor der Kunstakademie ◊ seit 1912 Tischbeinstraße Biogramm

Tischbeinstraße, Anliegerstraße in Schleußig; ✉︎ 04229; sehr gute Wohn­lage ♕ 1912 nach J. F. A. Tischbein benannt

Tischendorf, Gustav (* 1847), Musiker (Flöte), 1869–1904 im Gewandhaus-Orchester

Tischendorf, Constantin von (1815–1874), Theologe und Archäologe; seit 1845 Professor an der Universität

Tischler, ab 1466 in Leipzig nachweisbar, 1534 Innung

Tischler, Fritz, Pseudonym für V. Adler

Titania-Lichtspiele, 1928–1933 Kino im Gebäude Fichtestraße 26 (Südvorstadt); danach: Colosseum-Lichtspiele

Titaniaweg, Anliegerstraße in Grünau-Nord (Wohnkomplex 7); ✉︎ 04205; einfache Wohn­lage

Titov, German Stepanovich (1935–2000), Jagdflieger und Raumfahrer; seit 1961 Ehrenbürger Biogramm

Tittel, Andreas († 1573), evangelischer Geistlicher, Magister; 1552 Subdiakon, 1559 Diakon und 1573 Archidiaconus an der Nikolaikirche

Tittel, Basilius († 1672), Oberst, Kommandant der Pleißenburg

Tittel, Kurt (* 1920), Sportmediziner, 1964–1985 Professor für funktionelle Anatomie und Sportmedizin an der DHfK

Tittmann, Carl Christian, evangelischer Geistlicher, 1767–1770 Katechet an der Peterskirche, ging als Diakon nach Langensalza

Tittmann, Johann August Heinrich (1773–1831), Theologe, seit 1796 Professor an der Universität

Titus, A., Pseudonym für W. Blos

Titus, Gottlieb Gerhard (1661–1714), Jurist, Professor an der Universität, Rektor

Register Tm–Tz
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register