Register Am

? [A] B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z
Aa–Ad Ae–Al [Am] An–Aq Ar–Az

am Adler, Schule, seit 1995 Name der 50. Grundschule im Schulgebäude Antonienstraße 24 am Adler mehr...

Am Alten Bahnhof, kurze Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohnlage; umlaufend nummeriert ♕ am 25. Juli 1934 nach dem ehemaligen Bahnhof Lausen (Hausnr. 2) als Bahnhof­straße benannt; am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt

Am alten Flugfeld, Anliegerstraße in Lindenthal; ✉︎ 04158; einfache Wohnlage ♕ am 11. April 1995 nach dem Flugfeld Lindenthal benannt

Am alten Flughafen, Anliegerstraße in Mockau; ✉︎ 04356; einfache Wohnlage ♕ am 15. November 1994 mit Wirkung zum 1. Januar 1995 nach dem ehemaligen Luftschiff­hafen Mockau benannt

Am alten Gasthof, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; mittlere Wohnlage ♕ ursprünglich »Kurze Straße«, am 10. November 1928 mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 nach der 1937 abgebrochenen Dorf­schenke Wahren umbenannt; bis 1992 »Am Alten Gasthof« geschrieben

Am Alten Mühlgraben, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; mittlere Wohn­lage ♕ am 30. April 1998 in der Gemeinde Bienitz als Straße Am Mühl­graben benannt; am 6. Dezember 2000 wegen Namensgleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt

Am Anger, Anliegerstraße in Hohenheida; ✉︎ 04356; umlaufend nummeriert!, einfache Wohnlage ♕ die vormalige Anger­straße in Hohenheida wurde am 24. Februar 1997 mit Wirkung zum 1. Juli 1997 umbenannt

Am Anger (Mölkau), bis 2001 Name eines Teils der Engelsdorfer Straße

Am Anger (Knautnaundorf), bis 2001 Name der Straße Knautnaundorfer Anger

Am Anger (Stahmeln), bis 2001 Name der Straße Stahmelner Anger

Am Angerteich, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; 180 Meter lang; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Schul­straße wurde am 6. Dezember 2000 mit Wirkung zum 1. April 2001 nach dem Angerteich umbenannt

»Am Auenwald«, Pflegeheim der Städtischen Altenpflegeheime gGmbH in der Brand­vorwerk­straße 82 (Conne­witz) ♕ 1923 nach einem Entwurf von James Bühring als Wohnheim für Reichsgerichtsräte errichtet; später Altenheim; 72 Plätze in 54 Einzel- und 9 Doppelzimmern

Am Auenwald e.V., Kleingartenanlage Aue 49 (Stahmeln), 28 Parzellen auf 1,54 Hektar ♕ 1982 gegründet

am Auwald, Schule, Grundschule der Stadt Leipzig im Schulgebäude Rödel­straße 6 (Schleußig)

Am Badeweg e.V., Kleingartenanlage im Bade­weg 70 (Groß­zschocher), 91 Parzellen auf 4,84 Hektar, Vereinshaus und Spielplatz ♕ 1983 gegründet

Am Bahndamm, Anliegerstraße in Mölkau; ✉︎ 04316; einfache Wohn­lage ♕ am 23. Mai 1995 nach dm Damm der Geithainer Eisenbahn benannt

Am Bahndamm (Anger), von 1965 bis 2001 Name der Straße Am Güter­ring

Am Bahngraben, kurze Anliegerstraße in Stahmeln; ✉︎ 04159 ♕ am 21. August 1995 benannt

Am Bahnhof, Anliegerstraße in Klein­miltitz; ✉︎ 04205; einfache Wohnlage ♕ nach dem jetzigen Haltepunkt Leipzig-Miltitz benannt

Am Barnecker Gut, Anliegerstraße in Barneck; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ am 18. Mai 2011 benannt

Am Bauernsteg, Anliegerstraße in Lützschena; ✉︎ 04159; mittlere Wohnlage ♕ nach einem ehemaligen Steg benannt, der 1862 abgebrochen wurde

Am Bauernteich, Anliegerstraße in Paunsdorf; ✉︎ 04328; einfache Wohnlage ♕ ursprünglich »Friedrich­straße«, wegen Namens­gleichheit am 10. November 1928 mit Wirkung zum 16. Dezember 1928 umbenannt

Am Bildersaal, Anliegerstraße in Lützschena; ✉︎ 04159; einfache (Nr. 1–1a und 2a) sowie mittlere (Nr. 2 und 4–6) Wohnlage

Am Birkenwäldchen, Kleingartenanlage in der Neutzscher Straße 1 (Thekla); 103 Parzellen auf 4,08 Hektar, Vereinshaus, Vereinswiese und Spielplatz ♕ 1930 gegründet

Am Birken­weg, ehemaliger Name einer Seitenstraße der Althener Straße ♕ am 9. März 1992 zur Althener Straße gezogen

Am Bischofsholz, Anliegerstraße in Liebert­wolkwitz; ✉︎ 04288; mittlere Wohn­lage ♕ die vormalige Auen­straße wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namensgleichheit mit drei anderen Straßen mit Wirkung zum 1. April 2001 nach einem alten Flurnamen umbenannt

Am Bogen, Anliegerstraße in der Gartenvorstadt Marienbrunn; ✉︎ 04277; mittlere Wohn­lage ♕ am 19. März 1913 mit Wirkung zum 17. April 1913 benannt

Am Bogen (Wiederitzsch), bis 2001 Name der Straße Martinshöhe im Wohnpark Martinshöhe)

Am Börnchen, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohn­lage ♕ am 5. Mai 1915 mit Wirkung zum 7. Juni 1915 als »Born­straße« benannt; am 10. November 1928 mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 umbenannt; am 17. Juni 2009 mit Wirkung zum 21. September 2009 namentlich nach Stahmeln verlängert

Am Brunnen, Anliegerstraße in Hänichen (Nr. 1–11 und 2–4) sowie Quasnitz (Nr. 13–25 und 6–12); ✉︎ 04159; einfache (Nr. 1–5) sowie mittlere (Nr. 7–25 und 4–8) Wohnlage

Am Doppeladler, Anliegerstraße in Holzhausen; ✉︎ 04288; einfache Wohnlage ♕ am 26. August 1993 nach dem Österreicherdenkmal Holzhausen benannt

Am Dorfplatz, Anliegerstraße in Burghausen; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ der vormalige Dorf­platz wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleich­heit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt

Am Dorfteich, Anliegerstraße in Kleinpösna; ✉︎ 04319: einfache Wohnlage ♕ die vormalige Straße Am Teich wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleich­heit zum 1. April 2001 umbenannt

Am Eichberg, Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04349; einfache Wohnlage ♕ ursprünglich »Erla­weg«, am 17. März 1965 mit Wirkung zum 20. Juni 1965 umbenannt

Am Eichenbogen, Anliegerstraße im Bebauungsgebiet »Gautzscher Spitze« (Connewitz); ✉︎ 04277; mittlere Wohnlage ♕ am 24. Januar 1996 benannt

Am Eichwinkel, Anliegerstraße in Dölitz; ✉︎ 04279; mittlere Wohnlage ♕ am 27. November 1925 mit Wirkung zum 9. Dezember 1925 benannt

Am Elsterbogen, Anliegerstraße in Hartmannsdorf (Nr. 1–20) sowie Knauthain (Nr. 12a, 13a, 14a und 16a); umlaufend nummeriert!, ✉︎ 04249; einfache Wohnlage ♕ mit Wirkung zum 1. Januar 1993 benannt

Am Elstermühlgraben, von 1881 bis 1895 Name eines Teils der Thomasiusstraße in der Inneren Westvorstadt

Am Elsterwehr
  1. Anliegerstraße in der Äußeren Westvorstadt; ✉︎ 04109; einfache (Nr. 6–12) sowie mittlere (Nr. 1–3 und 2–4) Wohnlage ♕ am 19. März 1926 mit Wirkung zum 31. März 1926 nach dem Palmen­garten­wehr benannt; 1992 auf die Ortsteile 04 Zentrum-West (Nr. 1–3 und 2–6) sowie 70 Lindenau (Nr. 8–12) verteilt
  2. e.V., Kleingartenanlage am Lauerschen Weg (Groß­zscho­cher); 31 Parzellen auf 1,52 Hektar; 1983 gegründet; nach dem Elsterwehr Großzschocher benannt

Am Ende, Curt (1889–1970), Architekt

am Ende, Johann Heinrich (1645–1695), Maler Leipziger Biographie

am Ende, Valentin (1557–1614), Buchdrucker; seit 1569 Bürger; seit 1602 eigene Offizin; druckte mindestens 11 Werke Leipziger Biographie Biogramm

Am Eselshaus, Anliegerstraße in Stahmeln; ✉︎ 04159; mittlere Wohnlage ♕ die vormalige Feldstraße wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt

Am Eulengraben, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; einfache Wohnlage ♕ vor 1979 benannt

Am Exer
  1. Anliegerstraße im Gewerbegebiet Güterverkehrszentrum-Süd (Lützschena [Nr. 1–9 und 10] sowie Lindenthal [Nr. 11–13 und 12–14]); ✉︎ 04158; einfache Wohnlage ♕ am 21. April 1997 nach einem ehemaligen Exerzierplatz benannt; am 13. Juli 2005 wurde mit Wirkung zum 24. Mai 2005 ein neues Teilstück dazu gezogen
  2. bis zum 13. Juli 2005 Name der Heinrich-Oelerich-Straße im Gewerbegebiet Güterverkehrszentrum-Süd (Lützschena)

Am Exerzierplatz, Anliegerstraße im Gewerbegebiet Güterverkehrszentrum (Lützschena); ✉︎ 04158; einfache Wohnlage ♕ am 19. Juni 1995 nach dem 1895–1990 bestehenden Exerzier­platz benannt

Am Feld, Anliegerstraße in Hohenheida; ✉︎ 04356; einfache Wohnlage ♕ der vormalige Feldweg wurde am 24. Februar 1997 mit Wirkung zum 1. Juli 1997 umbenannt

Am Feldrain
  1. Anliegerstraße in Kleinpösna; ✉︎ 04319; einfache Wohnlage ♕ am 9. Mai 1995 benannt
  2. von 1996 bis 2001 Name der Straße »Am Hege­anger« in Lausen

Am Finkenweg e.V., Kleingartenanlage am Ochsenweg 24 (Burghausen), 131 Parzellen auf 5,15 Hektar, Vereinshaus ♕ 1980 gegründet

Am Fischerhaus, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; mittlere Wohnlage ♕ am 15. März 1929 mit Wirkung zum 7. Mai 1929 nach dem Haus benannt, in dem der Pächter der Fischerei­rechte wohnte

Am Flößgen, Anliegerstraße in Burghausen; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ am 8. Dezember 1994 nach dem Bach Flößgen benannt, der an dieser Stelle aber nicht mehr existiert

Am Flügelrad, Anliegerstraße in Eutritzsch; ✉︎ 04129; einfache Wohnlage ♕ am 11. Februar 1963 nach der ehemaligen Kleingartenanlage »Flügel­rad« benannt

Am Freibad, Anliegerstraße in Lindenthal; ✉︎ 04158; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Teich­straße wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt, wobei der Benennungs­grund, das 1922/23 in einem Teich errichtete ökologische Freibad, übernommen wurde

Am Friederikenschacht e.V., Kleingartenanlage an der Straße Zum Förderturm (Probstheida); 75 Parzellen auf 3,11 Hektar, Spielplatz ♕ 1993 gegründet Netzauftritt

Am Fuchsbau, Anliegerstraße im Wohngebiet »Gautzscher Spitze« (Connewitz); ✉︎ 04277; mittlere Wohnlage ♕ am 19. November 1998 benannt

Am Gänseanger, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; einfache Wohnlage ♕ vor 1979 nach dem ehemaligen Gänseteich benannt

Am Gartenverein, Anliegerstraße in Wiederitzsch (Großwiederitzsch); ✉︎ 04158 ♕ am 25. Januar 1995 nach der Kleingartenanlage Naturheilkunde Gohlis benannt

Am Geleinholz, Anliegerstraße in Dösen; ✉︎ 04289; mittlere Wohnlage ♕ am 19. April 1940 mit Wirkung zum 26. Mai 1940 nach einem Wäldchen benannt

Am Goethesteig e.V., Kleingartenanlage am Goethesteig (Dölitz), 30 Parzellen auf 1,58 Hektar ♕ 1935 gegründet

Am Gothischen Bad, Hauptverkehrsstraße in der Nordostvorstadt und Schönefeld; ✉︎ 04347; Bundesstraße 2 ♕ am 19. März 1913 mit Wirkung zum 17. April 1913 nach dem ehemaligen Gothischen Bad benannt

Am Grund, Anliegerstraße in Grünau (Wohn­komplex 8); ✉︎ 04207; einfache Wohnlage ♕ am 19. November 1980 benannt

Am Gundorfer Teich, Anliegerstraße in Gundorf; ✉︎ 04178; mittlere Wohnlage ♕ die vormalige Straße Am Teich wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namensgleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt; die Benennung war und ist nicht eindeutig, da es in Gundorf nicht nur einen, den Teich gibt: gemeint ist der Dorfteich Gundorf

Am Güterring, Anliegerstraße in Anger; ✉︎ 04318; einfache Wohnlage ♕ am 17. März 1965 mit Wirkung zum 20. Juni 1965 Am Bahndamm benannt; am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt

Am Gutspark, Anliegerstraße in Zweinaundorf; ✉︎ 04316; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Joseph-Goebbels-Straße wurde am 19. Mai 1945 mit sofortiger Wirkung in Park­straße umbenannt, was am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 auf »Am Guts­park« abgeändert wurde

Am Hallischen Tor, kurze Anliegerstraße in der nördlichen Innenstadt; ✉︎ 04109; sehr gute Wohnlage ♕ am 22. Oktober 1839 als »Hallische Straße« benannt; am 7. Juni 1921 mit Wirkung zum 1. Januar 1922 nach dem 1820 abgebrochenen Hallischen Tor umbenannt mehr...

Am Hasenberg, Anliegerstraße in Zweinaundorf; ✉︎ 04316; mittlere Wohnlage; die vormalige Wiesenstraße wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. Dezember 2001 nach einem Flur­namen umbenannt

Am Hasengraben, Anliegerstraße in Gottscheina; ✉︎ 04356; Verbindungsstraße nach Taucha ♕ am 18. November 2004 mit Wirkung zum 28. Dezember 2004 nach dem östlich parallel verlaufenden Hasengraben benannt

Am Hegeanger, Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohnlage ♕ die neue Straße wurde am 24. Januar 1996 als Am Feld­rain benannt, wegen Namens­gleichheit aber am 6. Dezember 2000 mit Wirkung zum 1. April 2001 nach dem Flurnamen »Hege­anger« umbenannt

Am Hirtenhaus, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage ♕ die ursprüngliche »Wiesen­straße« wurde wegen Namens­gleichheit am 10. November 1928 mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 nach dem Haus, in dem er Gemeinde­hirte von Wahren wohnte, umbenannt

Am Hohen Graben, Anliegerstraße in Baalsdorf; ✉︎ 04316; einfache Wohnlage ♕ am 25. Oktober 1993 benannt

Am Hohlweg, Anliegerstraße in Stahmeln; ✉︎ 04159; mittlere Wohnlage ♕ am 19. Januar 2000 mit Wirkung zum 5. März 2000 benannt

Am Hopfenberg e.V., Kleingartenanlage in der Paul-Ernst-Straße (Wahren), 103 Parzellen auf 2,69 Hektar; Vereinshaus, Vereinswiese, Gartenkantine mit Freisitz, Spielplatz ♕ 1938 gegründet

Am Hufeisen, Anliegerstraße in Burghausen; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ am 6. Dezember 2000 wurde mit Wirkung zum 1. April 2001 wegen Namensgleichheit der bisherige Amsel­weg an die Straße »Am Hufeisen« angeschlossen

Am Hügel, bis 2001 Name der Straße »Monarchenhügel« in Liebertwolkwitz

Am Jägerhaus, Anliegerstraße im Gewerbegebiet Güterverkehrszentrum-Süd (Lützschena); ✉︎ 04158; einfache Wohnlage ♕ am 21. April 1997 benannt

Am Kanal
  1. Anliegerstraße in Lindenau; ✉︎ 04179; einfache Wohnlage
  2. e.V., Kleingartenanlage in der Miltitzer Straße 14 (Burg­hausen), 217 Parzellen auf 9,8 Hektar; Vereinshaus und Spielwiese ♕ 1975 gegründet

Am Kanaldreieck, Kleingartenanlage Merseburger Straße 240, 210 Parzellen auf 8,76 Hektar, Vereinshaus, Vereinswiese, Spielplatz ♕ 1983 gegründet

Am Kärrnerweg e.V.
  1. Kleingartenanlage in der Holzhäuser Straße (Stötteritz), 435 Parzellen auf 13,64 Hektar, Vereinshaus, Festwiese, Gartenlokal mit Freisitz, Spielplatz, Naturlehrpfad und Vogelschutzlehrstätte ♕ 1927 gegründet
  2. Kleingartenanlage an der Kärrnerstraße (Holzhausen), 58 Parzellen auf 3,12 Hektar; Vereinshaus, Festwiese, Spielplatz ♕ 1927 gegründet

Am Kellerberg, Anliegerstraße im Gewerbegebiet »Am Schenkberg« in Plaußig; ✉︎ 04349; einfache Wohnlage ♕ am 11. Januar 1993 mit Wirkung zum 1. September 1995 benannt

Am Keulenberg, Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04349; einfache Wohnlage ♕ ursprünglich »Plaußiger Straße«, am 4. September 1931 mit Wirkung zum 1. Januar 1932 umbenannt

Am Kipperlinge, ehemalige Flur im Süden des Guts­bezirks Schleußig, die sich zwischen dem Küchen­holz, den Dreizehn-Acker-Wiesen und der Schönauer Wiese befand

Am Kirschberg
  1. Anliegerstraße in Grünau-Mitte; ✉︎ 04209; einfache Wohnlage ♕ am 21. April 1982 benannt
  2. Straßenbahn- und Bushaltestellen Nr. 0297 in der Lützner Straße (Miltitzer Straßenbahntrasse)
  3. Senioren-Wohnpark der EMVIA LIVING Gruppe in der Karlsruher Straße 31 (Grünau-Mitte, Wohn­komplex 4), 160 Einzel- und 90 Doppelzimmer Internetauftritt

Am kleinen Feld, Anliegerstraße in Grünau (Wohnkomplex 7); ✉︎ 04205; einfache Wohnlage; am 23. Mai 1979 nach einem alten Flurnamen benannt

Am Klosterfeld, Anliegerstraße in Zweinaundorf; ✉︎ 04316; mittlere Wohnlage

Am Klucksgraben, Anliegerstraße in Knaut­hain; ✉︎ 04249; einfache Wohnlage ♕ am 17. April 1996 benannt

Am krummen Graben
  1. Anliegerstraße in Knautkleeberg; ✉︎ 04249; einfache Wohnlage ♕ ursprünglich »Bach­weg«, am 23. Oktober 1928 umbenannt
  2. e.V., Kleingartenanlage in der Straße »Am krummen Graben« (Knaut­kleeberg), 42 Parzellen auf 1,53 Hektar, Vereinshaus und Kinderspielplatz ♕ 1960 gegründet

Am Künstlerbogen, Anliegerstraße im »Wohnpark 2000« (Portitz); ✉︎ 04349 ♕ am 16. April 1997 benannt

Am langen Felde, Anliegerstraße in Leutzsch; ✉︎ 04179; einfache (Nr. 2–6) sowie mittlere (Nr. 1–31 und 8–64) Wohnlage ♕ ursprünglich »Linden­straße«, wegen Namensgleichheit am 10. November 1928 mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 umbenannt

Am langen Teiche, Anliegerstraße in Portitz; ✉︎ 04349; einfache Wohnlage ♕ am 17. Juli 1936 mit Wirkung zum 31. Juli 1936 benannt

Am Leinegraben e.V., Kleingartenanlage im Logau­weg (Meusdorf), 21 Parzellen auf 0,87 Hektar ♕ 1984 gegründet

Am Lindeneck, kurze Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohnlage ♕ am 24. Januar 1996 benannt

Am Lindenhof, Anliegerstraße in Connewitz; ✉︎ 04277; mittlere Wohnlage ♕ am 9. Februar 1934 mit Wirkung zum 16. Februar 1934 benannt

Am Lösegraben, Anliegerstraße in der Krätzbergsiedlung (Portitz); ✉︎ 04349; einfache (Nr. 13–23) sowie mittlere (Nr. 2–20) Wohnlage ♕ ursprünglich Teil des Acker­wegs, am 28. Mai 1937 mit Wirkung zum 25. Juni 1937 abgespalten und umbenannt; am 18. November 2004 mit Wirkung zum 28. Dezember 2004 erweitert

Am Luppedeich, Anliegerstraße in Möckern (Nr. 1–3 und 2) sowie der Burgaue (Nr. 5 und 4–6); ✉︎ 04159; einfache Wohnlage ♕ am 18. November 2004 benannt

Am Mariannenpark, Pflegeheim der Johanniter-Unfall-Hilfe in der Taubestraße 67 (Schönefeld); 41 Einzel- und 20 Doppelzimmer

Am Marienweg e.V., Kleingartenanlage im Marienweg 5 (Möckern)

Am Markt, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ am 14. Dezember 1994 benannt

Am Meilenstein, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage ♕ 1894 »Turnerstraße« benannt, wegen Namensgleichheit am 10. November 1928 mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 umbenannt

Am Mückenschlößchen
  1. Anliegerstraße im Waldstraßenviertel; ✉︎ 04105; sehr gute Wohnlage ♕ am 26. November 1936 mit Wirkung zum 4. Dezember 1936 benannt
  2. Straßenbahn-Haltestelle Nr. 0337 in der Waldstraße

Am Mühlengrund, kurze Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohnlage ♕ am 24. Januar 1996 benannt

Am Mühlgraben
  1. Anliegerstraße in Knauthain; ✉︎ 04249; einfache Wohnlage ♕ am 17. September 1937 wurde mit Wirkung zum 1. Januar 1938 die Mühl­straße zur älteren Straße »Am Mühlgraben« gezogen
  2. bis 1992 Name des Heidewegs in Hartmannsdorf
  3. bis 1997 Name des Mühlgrabenwegs im Wohnpark Seehausen
  4. von 1998 bis 2001 Name der Straße »Am Alten Mühlgraben« in Böhlitz-Ehrenberg

Am Niederholz, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; einfache (Nr. 41b–45) sowie mittlere (Nr. 3–41a und 2–40) Wohnlage

Am oberen Park, von 1839 bis 1865 Name der Goethestraße

Am Ochsenwinkel, Anliegerstraße in Hirschfeld; ✉︎ 04319; einfache Wohnlage ♕ am 14. März 1995 benannt

am offenen Tempel, Die Pioniere, von 1928 bis 1933 eine Freimaurer­loge

Am Osthang, Anliegerstraße in Rückmarsdorf; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Straße »Markt« und die Marktstraße wurden am 6. Dezember 2000 wegen Namensgleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 zusammengezogen und nach ihrer Lage zum Sandberg umbenannt

Am Pappelwäldchen e.V., Kleingartenanlage in der Straße Schönauer Lachen 2 (Schönau); 1992 gegründet, 36 Parzellen auf 1,64 Hektar

Am Park, Anliegerstraße im Wohnpark Seehausen; ✉︎ 04356 ♕ am 11. September 1994 benannt, wobei es aber in der Nähe keinen Park gibt

Am Parkteich, kurze Anliegerstraße in Eutritzsch; ✉︎ 04157; mittlere Wohnlage ♕ am 15. Februar 1929 mit Wirkung zum 23. Februar 1929 nach dem Teich des Arthur-Bretschneider-Parks benannt; 1992 zum Ortsteil 91 Gohlis-Mitte

Am Pfarrfelde, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage ♕ am 1. Juni 1934 mit Wirkung zum 17. Juni 1934 benannt

Am Pfefferbrückchen, kurze Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Sophien­straße wurde am 10. November 1928 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 nach einer ehemaligen Brücke umbenannt; 1992 zum Ortsteil 80 Möckern

Am Pfingstanger, Anliegerstraße in Quasnitz (Nr. 11), Hänichen und Gundorf; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage ♕ am 20. Juni 2001 mit Wirkung zum 8. August 2001 benannt

Am Pösgraben, Anliegerstraße in Kleinpösna; ✉︎ 04319; einfache Wohnlage ♕ am 6. Oktober 1994 benannt

Am Rabensteinplatz, von 1882 bis 1885 Name des Rabenstein­platzes in der Ostvorstadt

Am Rain, Anliegerstraße in Rückmarsdorf; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Straße Am Wasser­werk wurde am 6. Dezember 2000 wegen Namensgleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 umbenannt

Am Ranstädter Thore, bis 1839 Name des Richard-Wagner-Platzes in der Innenstadt mehr...

Am Rennsteig, Anliegerstraße in Rückmarsdorf; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage ♕ am 1. März 1995 benannt, wobei die Straße zwar ein Verbindungsweg zwischen dem Sandberg und dem Wachberg ist, aber mit dem Rennsteig des Thüringer Waldes überhaupt nicht vergleichbar ist, zumal dessen Name eigentlich »Rain-Steig«, also Grenzweg (zwischen Franken und Thüringen) bedeutet, was hier erst recht sinnlos ist

Am Rietzschkestrand e.V., Kleingartenanlage in der Max-Liebermann-Straße 93 (Gohlis)

Am Ring, Anliegerstraße in Gottscheina; ✉︎ 04356; einfache Wohnlage; umlaufend im Uhrzeigersinn nummeriert ♕ die vormalige Ring­straße wurde am 2. September 1993 umbenannt

Am Ritterschlößchen, Hauptverkehrsstraße in Leutzsch (Nr. 1–5 und 20–22) sowie Böhlitz-Ehrenberg (Nr. 30–44); ✉︎ 04178 (Nr. 30–44) und 04179 (Nr. 1–5 und 20–22); Verbindung nach Wahren; einfache Wohnlage ♕ in Leutzsch am 22. März 1929 mit Wirkung zum 6. April 1929 nach dem Rittergut Barneck benannt

Am Rodeland, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; mittlere Wohnlage ♕ am 18. Oktober 2000 mit Wirkung zum 29. November 2000 nach einem alten Flurnamen benannt

Am Röschenhof (das »sch« wird wie in »Schule« gesprochen, nicht als Verkleinerung von Rose)
  1. Anliegerstraße in Paunsdorf; ✉︎ 04328; einfache Wohnlage ♕ die vormalige Rathausstraße wurde am 10. November 1928 wegen Namensgleichheit mit Wirkung zum 15. Dezember 1928 nach dem Bauerngut der Familie Rösch umbenannt
  2. Städtisches Altenpflegeheim in der Theodor-Heuss-Straße 43 (Paunsdorf), 4 Einzel-, 13 Doppel- und 13 Dreibettzimmer
Am Rosental
  1. städtisches Altenpflegeheim in der Waldstraße 74-80 (Waldstraßenviertel); 22 Einzel- und 114 Doppelzimmer
  2. e.V., Kleingartenanlage in der Herloßsohnstraße 37 (Gohlis-Süd)

Am Roßmarkt, von 1877 bis 1886 Name der Rietschelstraße in Lindenau

Am Rotheplatze, ehemaliger Name des südlichen Teils der Abtnaundorfer Straße in Schönefeld ♕ am 29. Oktober 1910 mit Wirkung zum 3. November 1910 nach dem Rothe­platz benannt; am 26. November 1930 mit Wirkung zum 6. Dezember 1930 zur Abtnaundorfer Straße gezogen

Am Rundling e.V., Kleingartenanlage in der verlängerten Siegfriedstraße (Lößnig)

Am Russischen Garten, Anliegerstraße in Lützschena; ✉︎ 04159; mittlere Wohnlage ♕ nach einem Garten benannt, den Maximilian Speck nach seiner Russland­reise in Lützschena anlegte

Am Sandberg, kurze Anliegerstraße in Kleinwiederitzsch; ✉︎ 04158; einfache Wohnlage ♕ am 16. Oktober 1934 benannt

Am Schäferhügel, Anliegerstraße in Zweinaundorf; ✉︎ 04316; einfache Wohnlage

Am Schaukelgraben, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; mittlere Wohnlage ♕ am 18. Oktober 2000 mit Wirkung zum 29. November 2000 benannt

Am Schenkberg
  1. Gewerbegebiet in Plaußig; einfache Wohnlage
  2. Anliegerstraße im Gewerbegebiet »Am Schenkberg« sowie Verbindungsstraße zur Dingolfinger Straße (Plaußig und Portitz); ✉︎ 04349 ♕ am 11. Januar 1993 mit Wirkung zum 1. September 1996 benannt; am 22. Januar 2003 mit Wirkung zum 2. März 2003 um die neue Umgehungs­straße verlängert

Am Scheunenteich, ehemalige kurze Anliegerstraße im Süden von Schleußig; verband geradlinig in West-Ost-Richtung verlaufend die Pistoris- mit der Marperger­straße, wobei sie die von Norden kommende Wilhelm-Wild-Straße aufnahm; heute ein namenloser Fußweg bzw. Teil der Wilhelm-Wild-Straße

Am Schillerhain e.V., Kleingartenanlage in der Herloßsohnstraße (Gohlis-Süd)

Am Schwalbennest, Anliegerstraße in Schönau; ✉︎ 04205; einfache Wohnlage ♕ am 18. Oktober 1978 mit Wirkung zum 6. Februar 1981 nach der ehemaligen Gaststätten »Schwalben­nest« benannt, die bis zu ihrem Abbruch 1980 im Chaussee­haus Schönau betrieben wurde

Am See, Seniorenresidenz in der Zschopauer Straße 9 (Thekla); 31 Einzel- und 40 Doppelzimmer

Am See, Straße, Hauptverkehrsstraße im Westen, verbindet Lausen mit Grünau und Miltitz

Am Silbersee e.V., Kleingartenanlage in der Leinestraße (Dölitz)

Am Silo, kurze Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; mittlere Wohnlage

Am Sommerfeld, Anliegerstraße in Paunsdorf (Nr. 3–23 und 12–20) sowie Sommerfeld (Nr. 10); ✉︎ 04319; einfache (Nr. 10) und mittlere (Nr. 3–23 und 14–20) Wohnlage; dem Ortsteil 27 Engelsdorf zugeordnet

Am Sonneneck, Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohnlage

Am Sonnenwinkel, kurze Anliegerstraße in Lindenthal; ✉︎ 04158; mittlere Wohnlage

Am Sperrtor, Anliegerstraße in Burghausen; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage

Am Sportforum, Hauptverkehrsstraße in der Westvorstadt, Teil des Tangentenvierecks; Zufahrt zum Zentralstadion; ✉︎ 04105; einfache Wohnlage

Am Sportpark, Anliegerstraße in Leutzsch; ✉︎ 04179; einfache Wohnlage

Am Sportplatz, kurze Anliegerstraße in Hartmannsdorf; ✉︎ 04249; einfache Wohnlage

Am Stausee, Anliegerstraße in Knauthain (Nr. 8–10), Hartmannsdorf (unbebaut) sowie Knautnaundorf (Nr. 1, 2 und 3); fortlaufend nummeriert; ✉︎ 04249; einfache Wohnlage

Am Tanzplan, Anliegerstraße in Leutzsch; ✉︎ 04179; mittlere (Nr. 3–27 und 2–10) sowie gute (Nr. 12–16) Wohnlage

Am Teich, Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207; einfache Wohnlage

Am Teich (Gundorf), bis 2001 Name der Straße »Am Gundorfer Teich«

Am Teich (Kleinpösna), bis 2001 Name der Straße »Am Dorf­teich«

Am Teilungswehr, Anliegerstraße in Großzschocher; einfache Wohnlage; 1992 auf die Ortsteile 53 Großzschocher (unbebaut) und 41 Connewitz (Nr. 1) verteilt

Am Tore, Anliegerstraße in der Weidenhofsiedlung (Mockau); ✉︎ 04357; mittlere Wohnlage

Am Turnplatz, Anliegerstraße in Burghausen; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage

Am Übergang, Anliegerstraße in Grünau-Ost (WK 2); ✉︎ 04209

Am Veitsberg, Anliegerstraße in Portitz; im Straßenabschnittsverzeichnis nicht enthalten

Am Viadukt, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage; 1992 dem Ortsteil 80 Möckern zugeordnet

Am Volksgut, Anliegerstraße in Sommerfeld; ✉︎ 04319; einfache Wohnlage

Am Vorwerk
  1. Anliegerstraße im Neubaugebiet Paunsdorf-Nord; ✉︎ 04329; einfache Wohnlage
  2. Straßenbahn-Haltestelle Nr. 0085 in der Heiterblickallee

Am Wachberg, Wohngebiet östlich des alten Ortskerns von Rückmarsdorf; in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre begonnen

Am Wäldchen, bis 2001 Name der Kelbe­straße in Zweinaundorf

Am Walde e.V., Kleingartenanlage in der Oststraße 179 (Stötteritz), 452 Parzellen auf 10,86 Hektar, 1908 als Gartenverein »Stötteritz« gegründet und 1933 um zwei benachbarte Anlagen erweitert

Am Wassergraben, Anliegerstraße in Stahmeln; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage

Am Wasserschloß, Anliegerstraße in Leutzsch; ✉︎ 04179; mittlere Wohnlage

Am Wasserturm
  1. kurze Anliegerstraße im Wohngebiet »Am Wachberg« (Rückmarsdorf); ✉︎ 04178; einfache Wohnlage
  2. bis 2001 Name der Straße »Zum Wasserturm« in Liebertwolkwitz
  3. 1993–2001 Name des Wasserturmwegs in Windorf
  4. e.V., Kleingartenanlage an der Seebenischer Straße (Großzschocher); 56 Parzellen auf 3,16 Hektar; 1903 gegründet
Am Wasserwerk
  1. Anliegerstraße in Probstheida; ✉︎ 04299; durchlaufend nummeriert!; mittlere Wohnlage; 1992 dem Ortsteil 31 Stötteritz zugeordnet
  2. Kleingartenanlage in Mockau, 170 Parzellen auf 7,67 Hektar, 1939 gegründet
  3. bis 1997 Name des Wasserwerkwegs in Seehausen
  4. bis 2001 Name der Straße »Am Rain« in Rückmarsdorf ♕ am 1. November 1993 benannt

Am Wegekreuz, Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04349; einfache Wohnlage

Am Weidenweg e.V., Kleingartenanlage an der Rippachtalstraße (Großzschocher); 97 Parzellen auf 3,94 Hektar; 1975 gegründet

Am Weiher, kurze Anliegerstraße in Knauthain; ✉︎ 04249; einfache Wohnlage

am Weißen Hirsch, Lichtspiele, 1916–1917 Kino in der Windmühlenstraße 7 (Südostvorstadt); danach: Kammerlichtspiele

Am Wetterschacht e.V., Kleingartenanlage in der Dösner Straße 49 (Probstheida); 273 Parzellen auf 9,66 Hektar, 1935 gegründet

Am Wiesenblick, Anliegerstraße in Althen; ✉︎ 04319; einfache Wohnlage

Am Wiesengrund, Anliegerstraße in Lausen; ✉︎ 04207

Am Wolfswinkel, Anliegerstraße in Connewitz; ✉︎ 04277; mittlere Wohnlage

Am Zuckmantel, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; einfache Wohnlage

Amadeus-Apotheke, Nikolaistraße 39 (Zentrum)

Amalie-Winter-Platz, Grünanlage in der Kleingartenanlage Johannistal; ✉︎ 04103; am 5. August 1932 mit Wirkung zum 17. August 1932 anlässlich des 100jährigen Bestehens der Anlage nach Amalie Winter benannt

Amalienstraße, Anliegerstraße in Plagwitz; ✉︎ 04229; mittlere Wohnlage; nach A. Leichsenring benannt mehr...

Amaranthes, Pseudonym für G. S. Corvinus

Amazonstraße, Anliegerstraße in Heiterblick; ✉︎ 04347; einfache Wohnlage

Amberg, Peter (* 1963), evangelisch-lutherischer Geistlicher, 1998–2010 Pfarrer der Kirchgemeinde St. Thomae-Matthäi, seitdem in Eutritzsch

Ambiente
  1. Restaurant im Peterssteinweg 10 / Münzgasse 1; 1995 eröffnet
  2. Seniorenresidenz von Pro Seniore in der Brandenburger Straße 2a (Ostvorstadt); 59 Einzel- und 50 Doppelzimmer

Ambold, Alfred (1901–1966), Maschinenfabrikant in Rückmarsdorf ◊ seit 2001 Amboldweg

Amboldweg, Anliegerstraße in Rückmarsdorf; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage; nach A. Ambold benannt

Ambosbad, ehemaliges Flussbad am linken Ufer der Weißen Elster in Klein­zschocher ♕ vom Stell­macher C. Joh. Ambos eröffnet, der im Adress­buch 1896 erstmals als »Bade­meister« aufgeführt ist, und von Willy Ambos weitergeführt; 1930 geschlossen

Ambossteg, ehemalige private Fußgängerbrücke über die Weiße Elster südlich des heutigen Limburger­stegs; verband Klein­zschocher mit Schleußig ♕ nach dem früher hier gelegenen Ambos­bad benannt

Ambronn, Hermann (1856–1927), Naturwissenschaftler, 1889–1899 Professor an der Universität; Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften Vorlesungsverzeichnis Leipzig Professorenkatalog Leipzig

Ambrosius, Hermann (1897–1983), Komponist, ab 1926 Lehrer am Konservatorium, Tonmeister der MIRAG

Ambrosius, Herwart (* 1925), Biologe, 1964–1991 Professor für Zoologie an der Universität Leipziger Biographie

Ambrosius-Barth-Platz, rechteckige Grünanlage in Stötteritz; 5 510 Quadrat­meter groß; ✉︎ 04299; am 19. Juni 1925 mit Wirkung zum 30. Juni 1925 nach Ambrosius Barth benannt

Ambulatorische und Geburtshilfliche Tierklinik der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 29 Netzauftritt

Ameisenstraße, Anliegerstraße in der Weinberg­siedlung (Windorf); ✉︎ 04249; einfache (Nr. 30–60 und 106–112) und mittlere (Nr. 1–97, 2–28 und 68–104) Wohnlage; am 28. Mai 1937 mit Wirkung zum 25. Juni 1937 benannt

Amelang, C. F., Verlag (Kinder- und Schulbücher, Pädagogik und Literaturgeschichte); 1806 in Berlin durch C. F. Amelang gegründet, 1924 mit den Verlagen K. F. Koehler und L. Staackmann zur Firma Koehler & Amelang GmbH verschmolzen

Amelang, Carl Friedrich (1785–1856), Verleger; gründete 1806 in Berlin den Verlag C. F. Amelang, den er 1850 verkaufte

Amelung, Justus Christian, kurfürstlicher Ober-Einnehmer und Floß-Inspektor; * 1611 in Tanna, † 1680 in Leipzig; ließ sich 1669 die Amelungsburg errichten; ließ das Amelungswehr bauen; mit dem Prädikat »von Tannenbaum« geadelt

Amelungsburg, 1669–1686 schlossähnliches Gebäude am Südwest-Ende der Münzgasse (heutige Hausnummern ungefähr 22/24)

Amelungswehr, ehemaliges Wehr an der Weißen Elster (unmittelbar nach dem ehemaligen Abzweig der Nahle)

American Football Club »Leipzig Lions« e.V., Sportverein (American Football, Beach Volleyball, Cheerleading, Dancing, Flag Football), 1992 gegründet Netzauftritt

American-Theater, 1906–1913 Kino im Königshaus Markt 17 mehr...

Amilcar-Cabral-Oberschule, 1976–1992 Name der 4. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Scharnhorststraße 15 (Südvorstadt)

Amira, Karl von (1848–1930), Rechtshistoriker; Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

Ammann, Paul (1634–1691), Botaniker und Physiologe; seit 1664 Mitglied der Leopoldina Leipziger Biographie

Ammer, Jürgen (* 1945), Musikinstrumentenbauer; betreibt eine Werkstatt für historische Tasten-Instrumente

Ammerbach, Elias Nikolaus (1530?–1597), Musiker, 1561–1595 Organist der Thomaskirche Leipziger Biographie

Ammernplatz, rechteckige Grünanlage in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage

Ammernweg, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage

Ammon, Christoph Friedrich von (1766–1850), evangelischer Theologe; seit 1813 sächsischer Oberhofprediger; Mitglied der Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften

Amorbacher Straße, Anliegerstraße in der Siedlung Neugrünau; ✉︎ 04207; mittlere Wohnlage mehr...

Ampère, André Marie (1775–1836), französischer Physiker und Mathematiker; seit 1950 Ampèreweg

Ampèreweg, Anliegerstraße in Stötteritz; ✉︎ 04299; mittlere Wohnlage; nach A. M. Ampère benannt

Ampler, Klaus (1940–2016), Radsportler und -trainer; seit 1959 im SC DHfK Leipzig; mehrfach DDR-Meister Bundesstiftung Aufarbeitung

Ampler, Uwe (* 1964), Radsportler; Weltmeister und Olympiasieger Leipziger Biographie

Amselgrund, Anliegerstraße in der Siedlung Martinshöhe (Wiederitzsch); ✉︎ 04158; einfache Wohnlage

Amselhöhe, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; einfache Wohnlage

Amselnest, Anliegerstraße in Holzhausen; ✉︎ 04288; einfache Wohnlage

Amselstraße, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; einfache Wohnlage

Amselweg
  1. Anliegerstraße in Seehausen; ✉︎ 04356; einfache Wohnlage
  2. bis 1980 Name des Colberger Wegs in der Kirschbergsiedlung
  3. bis 1997 Name des Pirolwegs in Wahren
  4. bis 2001 Name eines Teils des Christian-Wille-Wegs in Baalsdorf
  5. bis 2001 Name der Amselstraße in Böhlitz-Ehrenberg
  6. bis 2001 Name der Straße »Amselnest« in Holzhausen
  7. bis 2001 Name der Straße »Amselhöhe« in Liebertwolkwitz
  8. bis 2001 Name eines Teils der Straße »Am Huf­eisen« in Burg­hausen ♕ am 4. Januar 1935 benannt; am 6. Dezember 2000 wegen Namensgleichheit mit Wirkung zum 1. April 2001 an die Straße »Am Huf­eisen« angeschlossen
  9. bis 2001 Name der Straße »Große Gartensiedlung« in Sommerfeld
  10. bis 2001 Name der Straße »Amselgrund« in der Siedlung Martinshöhe (Wiederitzsch)

Amstetter Weg, Anliegerstraße in der Krätzbergsiedlung (Portitz); ✉︎ 04349; einfache (Nr. 4 und 5) sowie mittlere (Nr. 1–3, 2 und 6) Wohnlage

Amt für Bauordnung und Denkmalpflege des Dezernats für Stadtentwicklung und Bau, Prager Straße 24-26; verantwortlich für Bauanzeigen, -genehmigungen und -vorbescheide, für erhaltungs- und sanierungsrechtliche Genehmigungen, das Bauaktenarchiv und die Denkmalpflege

Amt für Geoinformation und Bodenordnung des Dezernats für Stadtentwicklung und Bau, Burgplatz 1; verantwortlich für Bodenordnung, Grundstückswertermittlung, Karthographie und Vermessung sowie für das Liegenschaftskataster

Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung des Dezernats für Stadtentwicklung und Bau, Prager Straße 26; verantwortlich für den Stadtumbau und den Wohnungsbau mittels Fördermitteln und -programmen (Information und Koordination), Stadtteil- und Quartiersmanagement

Amt für Statistik und Wahlen des Dezernats für Allgemeine Verwaltung, Burgplatz 1, verantwortlich für die Kommunale Gliederung, Straßenbenennungen und das Straßennamenverzeichnis, für aktuelle Stadtforschung (kommunale Umfragen und Erhebungen, z.B. Mietspiegel), für amtliche Statistiken und Berichte, für das Wählerverzeichnis und die Organisation von Wahlen

Amt für Verkehrsplanung des Dezernats für Stadtentwicklung und Bau, Prager Straße 17; verantwortlich für Verkehrsmanagement und -planung, insbesondere Straßen-, Straßenbahn- und Radwegenetz, für Lichtsignalanlagen und die Verkehrsleitzentrale

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen des Dezernats für Finanzen, Am Sportforum 3; verantwortlich für die Realisierung von Vermögensansprüchen

Amt Lützen, Verwaltungsbezirk in Sachsen-Merseburg, heute z. T. zur Stadt Leipzig mehr...

Amt Schkeuditz, Verwaltungsbezirk in Sachsen-Merseburg, heute z. T. zur Stadt Leipzig mehr...

Amtmanns Hof, seit 1700 Name für den Gebäudekomplex Reichsstraße 10 / Nikolaistraße 17, 1713 bis 1807 zeitweise auch »Wagners Hof«, 1943 zerstört; inzwischen abgebrochen und überbaut

Amtsfrohnfeste, anderer Name für den Landhof mehr...

Amtsgericht, Bernhard-Göring-Straße 64 Netzauftritt

Amtshaus, ehemaliges landesherrliches Verwaltungsgebäude am Thomas­kirchhof / Ecke Klostergasse; 1538 erbaut, 1899 abgebrochen

Amtshofbrücke, Straßenbrücke der Straße Alter Amtshof über den Pleißemühlgraben (Westvorstadt)

Register An-Aq
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register