Register S–Sb

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R [S] T U V W XY Z
[Sa–Sb] Sc–Schl Schm–Sd Se–Sl Sm–Sq Sr–Sz

S. M. Kirow-Oberschule, siehe: Sergej-Kirow-Oberschule

S-Bahnhof Plagwitz
  1. Straßenbahn-Endstelle Nr. 0231 in der Gleisschleife Plagwitz (Plagwitzer Straßenbahntrasse)
  2. Bus-Haltestelle Nr. 0504 in der Engertstraße

SA, Sturmabteilung (der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei)

Saalfelder Brücke, Straßenbrücke der Saalfelder Straße über den Karl-Heine-Kanal

Saalfelder Straße, z. T. wichtige Verbindungsstraße zwischen der Karl-Heine-Straße und der Lützner Straße in Lindenau, weiter als Anliegerstraße mehr...

Saarbrückenstraße, Anliegerstraße in Crottendorf

Saarländer Straße
  1. Hauptverkehrsstraße in Lindenau, verbindet die Lützner Straße mit der Spinnereistraße, weiter als Anliegerstraße zur Alte Salzstraße und seit 2006 nach Kleinzschocher in Richtung Antonienstraße (Sackgasse!)
  2. Straßenbahn-Haltestelle Nr. 0502 (Linien 8 und 15) in der Lützner Straße (Schönauer Straßenbahntrasse), 2001 in Betrieb genommen  Auskunft

Saarlauterer Straße, 1936–1987 Name der Saarlouiser Straße in der Sternsiedlung Ost (Crottendorf)

Saarlouiser Straße, Anliegerstraße in der Sternsiedlung Ost (Crottendorf)

Sabatzky, Kurt (1892–1955), Jurist und Journalist; 1933–1938 Syndikus des »Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens« für Sachsen und Anhalt; Direktor des Jüdischen Sozialamts, Lehrer am Jüdischen Lehrhaus

Sabisch, Alfred (1922–1986), Bildhauer, Maler und Graphiker DNB

Sachs, Hans (1494–1576), Nürnberger Schuhmacher, Meistersinger und Fastnachtsspieldichter ◊ seit 1914 Hans-Sachs-Straße

Sachse, Auguste (1827–1847), Pianistin

Sachse, Johann Christian Rudolf (1802–1891), Entomologe

Sachse-Hofmeister, Anna (* 1853), Sängerin, 1880–1882 am Stadttheater

Sachsen
  1. bis 1806 Kurfürstentum im Deutschen Reich mehr...
  2. 1806–1918 Königreich mehr...

Sachsen LB – Landesbank Sachsen Girozentrale, Landesbank (Staats- und Kommunalbank, Sparkassenzentralbank) des Freistaats Sachsen mit Sitz in Leipzig, 1992 gegründet; seit 1997 in Löhrs Carré

Sachsen Leipzig 1990 e.V., FC, Sportverein (Fußball, Handball, Kegeln, Schach), 1990 gegründet Netzauftritt

Sachsen-Merseburg, 1656–1738 souveränes Herzogtum im Deutschen Reich, zu dem ein großer Teil des heutigen Leipzig gehörte mehr...

Sachsenallee, 1904–1927 Name der Max-Reger-Allee in der Südwestvorstadt

Sachsenbrücke, Straßenbrücke der Anton-Bruckner-Allee über das Pleißeflutbett

Sachsenhof, Lichtspielhaus, 1913 Kino in der Querstraße 2 (Ostvorstadt); vorher: Künstler-Kino

Sachsenhof-Theater, 1906–1910 Kino in der Querstraße 2 (Ostvorstadt); danach Künstler-Kino

Sachsenland e.V., Kleingartenanlage in der Seebenischer Straße (Großzschocher)

Sachsenpark, Einkaufs- und Gewerbegebiet in Seehausen

Sachsenplatz, ehemaliger Platz in der nördlichen Innenstadt; 1969 angelegt, ab 2002 überbaut

Sachsenseite, kurze Anliegerstraße an der Ostseite des Hauptbahnhofs

Sachsenstraße, Anliegerstraße in Paunsdorf; nach den sächsischen Teilnehmern der Völkerschlacht benannt

Sachsenweger, Rudolf (1916–2007), Augenarzt, 1958–1981 Professor für Augenheilkunde und Direktor der Augenklinik der Universität Biogramm

Sächsische Akademie der Wissenschaften, Gelehrtenvereinigung mit Sitz in Leipzig; 1846 gegründet mehr...

Sächsische Gesellschaft der Wissenschaften, Königlich, bis 1919 Name der Sächsischen Akademie der Wissenschaften mehr...

Sächsisches Apothekenmuseum, im Thomaskirchhof 12, 1999 gegründet

Sack, Gerhard (* 1935), Mediziner, seit 1990 Professor am Institut für Neurologie

Sack, Paul (1863–1923), Landmaschinen-Fabrikant in Plagwitz, Sohn von R. Sack Biogramm

Sack, Christian Rudolph (1824–1900), Landmaschinen-Fabrikant in Plagwitz Foto Biogramm

Sack, Rudolph, Landmaschinenfabrik in Plagwitz; 1863 gegründet, 1948 in Volkseigentum überführt (VEB Leipziger Bodenbearbeitungsgeräte) mehr...

Sacke, Georg (1902–1945), Historiker, NS-Opfer ◊ seit 1947 Sackestraße

Sackestraße, Anliegerstraße in Schönefeld; nach G. Sacke benannt

Sacks, Woldemar (1868–1929), Sänger, Kabarettist und Komponist

Sacksche Villa, Karl-Heine-Straße 12; ehemalige Fabrikanten-Villa, später Kulturhaus, seit 1997 Sitz des 5. Strafsenats des Bundesgerichtshofs

Saefkow, Anton (1903–1944), Maschinenbauer, NS-Gegner und -Opfer ◊ 1965–1997 Saefkowstraße

Saefkowstraße, 1965–1997 Name der Ludwig-Beck-Straße in Gohlis; nach A. Saefkow benannt

Salamanderstraße, Anliegerstraße in Paunsdorf

Salbach, Clara (1863–1903?), Schauspielerin, 1882–1889 in Leipzig, ging nach Dresden

Sallie, Erich (1913–1932), »Blutzeuge der Bewegung« der nationalsozialistischen Propaganda ◊ Erich-Sallie-Straße Biogramm

Salmuth, Heinrich (1522–1576), Theologe, Professor an der Universität, Pfarrer und seit 1573 Superintendent an der Thomaskirche

Salmuth, Johann (1552–1622), evangelischer Geistlicher; Hofprediger in Dresden, zuletzt Pfarrer in Amberg

Salomon, Eduard Julius Ludwig († 1845), Arzt, Direktor der Wasserheilanstalt Marienbrunn

Salomon, Heinrich (* 1825), Sänger (Bass), 1844–1847 und 1848–1850 in Leipzig

Salomon, Rudolf Julius (1779–1851), Kaufmann ◊ seit 1840 Salomonstraße

Salomonstraße, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; nach R. J. Salomon benannt

»Salvador Allende«, 1992–2004 offizieller, aber nicht genutzter Name der 91. Schule (Grundschule) im Schulgebäude Uranusstraße 1 (Grünau, WK 7)

Salvador-Allende-Oberschule, 1983–1992 Name der 91. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Uranusstraße 1 (Grünau, WK 7); nach S. Allende Gossens benannt

Salzgäßchen, kurze Anliegerstraße in der Innenstadt mehr...

Salzhandelsstraße, Anliegerstraße in Wiederitzsch

Salzmann, Christian Gotthilf (1744–1811), Lehrer und Philanthrop ◊ seit 1906 Salzmannstraße

Salzmannstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch, nach C. G. Salzmann benannt

Salzstraße, Anliegerstraße in Breitenfeld

Salzweg, Anliegerstraße in Lausen

Sammet, Johann Gottfried (1719–1796), Jurist

Sammet, Wilhelm (1901–1955), Dreher, Ingenieur und Technischer Direktor ◊ seit 1963 Wilhelm-Sammet-Straße

»Samuel Heinicke«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1138

Samuel-Heinicke-Schule, Förderschule im Schulgebäude Karl-Siegismund-Straße 2; nach S. Heinicke benannt

Samuel-Lampel-Straße, Anliegerstraße in Mockau, nach S. Lampel benannt

Sandberg
  1. Erhebung in Burghausen, 125,9 m üNN
  2. Hauptverkehrsstraße in Burghausen und Rückmarsdorf; Bundesstraße 181

Sanden, Aline (1876–1955), Sängerin (Sopran), 1909–1921 an der Leipziger Oper

Sander, Constantin (1826–1905), Musikverleger (F. E. Leuckardt)

Sander, Martin (1859–1930), Musikalienhändler und Verleger (F. E. Leuckardt)

Sandgasse, ehemaliger Name des stadtwärtigen Teils der Seeburgstraße

Sandgrube, ehemalige Sandgrube außerhalb der südöstlichen Vorstadt, erstreckte sich nierenförmig ungefähr zwischen der heutigen Goldschmidt- und Windmühlenstraße

Sandgrubenweg, Anliegerstraße in Portitz

Sandig, Hans (1914–1989), Komponist und Chorleiter, seit 1953 Chefdirigent des Kinder- und Jugendchores

Sandmännchenweg, Anliegerstraße in der Siedlung Mariental (Connewitz); nach der Märchengestalt benannt

Sandtmann, Hans Caspar (1642–1695), Bildhauer, seit 1667 in Leipzig

Sandtor, ehemaliges Tor in der südöstlichen Vorstadt; am Südost-Ende der Ulrichsgasse; führte in die Sandgrube; später auch »Glockentor« genannt

SanftWut, Kabarett-Theater, in der Mädlerpassage Netzauftritt

Sängerfels, Männergesangverein, 1878 gegründet

Sängerhalle, Die, Wochenschrift mit Musikbeilagen und Illustrationen; offizielles Organ des Deutschen Sängerbundes; 1861 gegründet

Sanssouci, ehemalige Restauration in der Elsterstraße 12 (Westvorstadt); 1847 als »Odeon« eröffnet, 1868–1895 »Thonhalle«; im 2. Weltkrieg zerstört

Sartorius, Ludwig († 1536), Professor der Theologie

Sasama, Ingo geborener Seidel (* 1960), Stadtrat

Saß, H., Pseudonym für H. Haessel

Sasstraße, Anliegerstraße in Gohlis; nach A. Schmidt-Sas benannt; z.T. Sanierungsgebiet!

Sattelhofstraße, Anliegerstraße in Leutzsch mehr...

Sattler, ab 1436 in Leipzig nachweisbar, 1458 Innung

Sattler, Ernst (1887–1974, eigentlich Ernst Roth), Schauspieler, 1928–1934 am Alten Theater

Sattler, Hubert (1844–1928), Mediziner, 1891–1919 Professor an der Universität und Direktor der Augenklinik

Sattler, Karl Christoph († 1799), Kaufmann und Ratsherr

Saturnstraße
  1. Anliegerstraße in Grünau-Nord (WK 7)
  2. Straßenbahn-Haltestelle Nr. 0301 an der Saturnstraße (Miltitzer Straßenbahntrasse)

Säuberlich, Otto (1853–1928), Buchdrucker, kaufte 1880 die Druckerei Fa. Oscar Brandstetter

Saudek, Rudolf (1880–1965), Bildhauer und Graphiker

SAW, Sächsische Akademie der Wissenschaften

Saxe, Hôtel de
  1. Name des ehemaligen Gebäudes Klostergasse 9; 1711 errichtet, 1968 abgebrochen
  2. 1767–1909 Name eines Hotels im Gebäude Klostergasse 9
Saxonia (lat. »Sachsen«)
  1. Name der 1838 als erste in Deutschland gebauten Dampflokomotive
  2. Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1201

Saxonia zur Beständigkeit, 1911–1913 Freimaurer-Loge

Saxonia-Apotheke, Karl-Liebknecht-Straße 167 (Connewitz)

Saxonia-Theater, 1906–1909 Kino in der Nordstraße 1 (Nordvorstadt)

Saxoniastraße, Anliegerstraße in Althen; nach der Dampflokomotive Saxonia benannt

Sayn-Wittgenstein, Ludwig Adolf Peter    Fürst von (1769–1843), russischer General der Völkerschlacht ◊ seit 1934 Wittgensteinweg

SBZ, Sowjetische Besatzungszone

Register Sc–Schl
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register