Sächsische Akademie der Wissenschaften

Am 03.04.1846 richtete eine Gruppe von dreizehn Professoren der Universität Leipzig ein Gesuch um die Gründung einer Gesellschaft der Wissenschaften an das Sächsische Kultusministerium. Nachdem die Statuten der Gesellschaft am 23.06.1846 vom König von Sachsen Friedrich August II. (1797-1854) bestätigt wurden, gründete sich die Königlich Sächsische Gesellschaft der Wissenschaften am 01.07.1846, dem 200. Geburtstag des in Leipzig geborenen Gelehrten G. W. Leibniz (1646-1716), in Leipzig.

Die Gesellschaft wurde in zwei Klassen unterteilt: die mathematisch-physische und die philologisch-historische Klasse. Zweimal im Jahr führte sie öffentliche Sitzungen durch (zu den Geburtstagen von Leibniz und des sächsischen Königs). Außerdem gab die Gesellschaft Abhandlungen heraus, in denen ihre Mitglieder publizierten.

Am 01.07.1919 nahm die Gesellschaft den Namen Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig an. Sie hat ca. 70 Mitglieder aus dem sächsisch-thüringischen Raum.

Seit den 1990er Jahren hat die Sächsische Akademie der Wissenschaften ihren Sitz im Gebäude Karl-Tauchnitz-Straße 1.

Nachfolgend eine (noch höchst) unvollständige chronologische Übersicht der Mitglieder der Sächsischen Akademie der Wissenschaften; aufgeführt sind die Personen, die schon mit einem Eintrag im Leipzig-Lexikon behandelt werden:

Mitglied seitName
1846, 01.07. Drobisch, Moritz Wilhelm (1802-1896)
1846, 01.07. Fechner, Gustav Theodor (1801-1887)
1846, 01.07. Moebius, August Ferdinand (1790-1868)
1846, 01.07. * Johann, Herzog von Sachsen (1801-1873)
1849 d'Arrest, Heinrich Louis (1822-1875)
1853, 31.10. * Falkenstein, Paul Freiherr von (1801-1882)
1854 Wächter, Karl Georg von (1787-1880)
  Flechsig, Paul (1847-1929)
  Bruns, Heinrich (1848-1919)
  Bauschinger, Julius (1860-1934)
  Ackerknecht, Eberhard (1883-1968)
  Sachsenweger, Rudolf (1916-2007)
1975, 17.10. Beckert, Herbert (1920-2004)
1984, 12.10. Wußing, Hans (1927-2011)
1994, 11.03. Bigl, Volker (1942-2005)

* Ehrenmitglied

Internet-Auftritt:

Navigation

Leipzig-Lexikon > Hochschulen > Sächsische Akademie der Wissenschaften