Sachsenweger, Rudolf

* 29.02.1916 Nahlendorf; gestorben20.11.2007

Professor Dr.med. Dr.h.c. Rudolf Sachsenweger war Augenarzt in Leipzig.

Nachdem er zunächst als Lehrer und Kantor arbeitete, begann er 1937 ein Studium der Philosophie und Medizin an der Universität Halle-Wittenberg, das er nach dem Krieg fortsetzte und 1951 abschloss. Im Jahr 1956 habilitierte er sich.

Von 1958 bis zur Emeritierung im Jahr 1981 war Dr. med. R. Sachsenweger ordentlicher Professor für Augenheilkunde und Direktor der Augenklinik an der Universität Leipzig.

Sein Arbeitsgebiet war recht breit angelegt und reichte von Augenerkrankungen im Kindesalter bis zur Altersforschung, von Brillenlehre bis zum Gutachterwesen. Er war Autor mehrerer Fachbücher, u.a. »Ophthalmologische Optik und Brillenlehre« (1962), »Augenkrankheiten im Kindesalter« (1973) und »Kompendium und Atlas der Augenheilkunde« (1976), aber auch von Kinderbüchern, u.a. »Sehübungen« oder »Was siehst du?«.

R. Sachsenweger war verheiratet. Mit seiner Gattin Brunhilde hatte er zwei Söhne (Prof. Dr.med. Matthias Sachsenweger, * 1954, und Dr.sc.med. Ulrich Sachsenweger), die ebenfalls Augenärzte sind.

Prof. Dr.med. R. Sachsenweger war Mitglied mehrerer wissenschaftlicher Organisationen, u.a. der Société Français d'Ophthalmologie (seit 1960), der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (seit 1969) und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften (seit 10.10.1980). Von 1980 bis 1984 war er Präsident der European Ophthalmological Society. Die Sächsische Augen­ärztliche Gesellschaft und die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft wählten ihn zu Ehrenmitgliedern.


Grabstätte Vollbild (245 kB!)

Im Jahr 1996 wurde er anlässlich seines 80. Geburts­tages zum Ehren­doktor der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ernannt.

Am 20.11.2007 starb Professor Dr.med. Dr.h.c. R. Sachsen­weger im Alter von 91 Jahren. Er wurde auf dem Leipziger Süd­friedhof bei­gesetzt (XVII. Ab­teilung).

Weblinks

Navigation

Leipzig-Lexikon > Biogramm > Mediziner | Hochschullehrer > Rudolf Sachsenweger