Thüringer Straße

Die Thüringer Straße ist eine Anliegerstraße im Leipziger Westen. Sie liegt auf den Gemarkungen Lindenau (Flur­stück 755, Haus­nummern 1–21 und 2–14, 196 Meter lang) und Plagwitz (Flur­stück 417, Haus­nummern 23–25 und 16–18, 87 Meter lang) und hat den amtlichen Straßenschlüssel 06101.

Die insgesamt 283 Meter lange Straße beginnt an der Spinnerei­straße (bis 1906 »Karl­straße«, Gemarkung Lindenau) und führt geradlinig nach Süden. An der Einmündung der nach Südwesten führenden Alten Salzstraße (hier ursprünglich »Salz­straße«) wechselt sie in die Gemarkung Plagwitz, wo sie an der Einmündung der ebenfalls nach Süd­westen führenden Stockmann­straße (bis 1906 »Friedhofstraße«) endet. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der westlichen Straßenseite. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04179.

Die Straße wurde im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts angelegt und am 12. August 1886 Thüringer Straße (Thüringer Straße?) benannt (nach der östlich parallel verlaufenden Zeitzer Eisenbahn, die zwar nicht nach Thüringen führt, aber von der Thüringischen Eisenbahn­gesellschaft angelegt wurde).

Bei der Einführung der Kommunalen Gliederung am 18. März 1992 wurde die in den Stadt­teilen Lindenau und Plagwitz liegende Straße dem statistischen Bezirk 723 des Orts­teils 72 Neu­lindenau zugeordnet.

Seit dem 12. Mai 2007 gehören alle Grundstücke der Straße zum Erhaltungsgebiet »Umfeld Baumwollspinnerei«.

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register