Richard-Wagner-Straße

Die Richard-Wagner-Straße (Richard-Wagner-Straße)? ist eine Anlieger­straße in der nörd­lichen Leipziger Alt­stadt. Sie liegt auf der Gemarkung Leipzig und hat den amtlichen Straßenschlüssel 01008.

Die 624 Meter lange Straße beginnt an der Goethe­straße und führt zu­nächst in nord­west­liche Richtung, nimmt dabei die von Süden kommende Ritter­passage (als Verlängerung der Ritter­straße) auf, wendet sich an der Kreuzung mit der Nikolai­straße nach Westen, kreuzt die Straße Am Hallischen Tor, führt weiter gerad­linig nach Westen und mündet schließlich in den Nord­rand des Richard-Wagner-Platzes. Dabei verläuft die Straße stets nörd­lich parallel zum Brühl und süd­lich parallel zum Leipziger Innen­stadt­ring, der hier aus dem Willy-Brandt-Platz und dem Tröndlin­ring besteht, und ist von diesem auf ihrer Nord­seite nur durch eine schmale Grün­anlage getrennt. Das Areal zwischen Willy-Brandt-Platz, Goethe­straße, Richard-Wagner-Straße und Nikolai­straße bildet einen Schmuck­platz, in dessen Mitte das Bürger­meister-Müller-Denkmal steht. Die Süd­seite der Straße ist bebaut, die Gebäude sind (im Osten beginnend) durch­laufend nummeriert. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Post­leit­bezirk 04109.

Ursprünglich befand sich an Stelle der Richard-Wagner-Straße der Hallische Zwinger, der zum System der Leipziger Befestigungs­anlagen gehörte. Der Hallische Zwinger war nur durch das Hallische Tor (in Höhe der »Hallischen Gasse«, ab 1839 »Hallische Straße«, ab 1922 »Am Hallischen Tor«) und das Hallische Pförtchen (gegenüber der »Neuen Gasse«, heute Nord­straße) unter­brochen; sowohl die Nikolai­straße als auch die Ritter­straße endeten bereits am Brühl. Zum Hallischen Pförtchen führte eine Gasse, die später den Namen Plauensche Straße erhielt.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Zwinger schritt­weise abgebrochen, an seiner Stelle entstanden drei schmale Straßen:

Am 23. April 1913 wurde beschlossen, die Parkstraße, den Plauenschen Platz und die Theater­gasse mit Wirkung vom 22. Mai 1913, dem 100. Geburts­tag des in Leipzig geborenen Komponisten und Kapell­meisters Richard Wagner (1813–1883), zusammen­zulegen und gemeinsam in Richard-Wagner-Straße um­zubenennen.

Bei der Einführung der Kommunalen Gliederung im Jahr 1992 wurde die Straße dem Ortsteil 00 Zentrum zugeordnet.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register