Mietspiegel 2016

Der Mietspiegel ist eine Vorschrift zur Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmiete. Diese ist für Miet­erhöhungen in laufenden Mietverhältnissen wichtig – für Neu­vermietungen spielt er keine Rolle.

Der Mietspiegel 2016 wurde am 15. November 2017 beschlossen und seit 16. November 2017 verbindlich. Er kann hier kostenlos herunter geladen werden.

Erstmals berücksichtigt er neben Baualter, Größe und Ausstattung der Wohnung auch die Lage des Hauses innerhalb der Stadt. Es werden vier Abstufungen der »Wohnlage« festgelegt, die weitere Zu- oder Abschläge zur monatlichen Grundmiete nach sich ziehen:

einfache Lage-0,22 €/m²
mittlere Lage±0,00 €/m²
gute Lage+0,21 €/m²
sehr gute Lage+0,52 €/m²

Die Zuordnung der einzelnen Straßen zu den Wohnlagen kann hier kostenlos herunter geladen werden.

Ebenfalls neu: die Lage der Wohnung an einer Straße mit Straßenbahn ist wertmindernd (Dieselbusse, Schwerlastverkehr an Bundesstraßen, Einflugschneisen sind aber neutral):

Straßenbahn-0,11 €/m²

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register