Marbachstraße

Die Marbachstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07100) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Gohlis (Ortsteil Gohlis-Süd, statistischer Bezirk 907, Gemarkung Gohlis).

Die 229 m lange Straße beginnt an der Platnerstraße (ursprünglich: »Rosenthalstraße«) und führt geradlinig in nordwestliche Richtung, kreuzt dabei die Weinligstraße (ursprünglich: »Wettinerstraße«) und mündet schließlich in die Pölitzstraße (ursprünglich: »Turnerstraße«). Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nordöstlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04155.

Die Straße wurde am Ende des 19. Jahrhunderts angelegt. Am 05.10.1898 wurde beschlossen, der Straße mit Wirkung vom 10.11.1898 den Namen Marbachstraße zu geben (nach dem Leipziger Dichter und Schriftsteller Prof. O. Marbach, 1810-1890).

Die Grundstücke mit den Hausnummern 2, 4 und 6 (zwischen Platner- und Weinligstraße) sowie 8, 10, 12, 14 und 16 (zwischen Weinlig- und Pölitzstraße) sowie mit den Hausnummern 7, 9, 11 und 13 (zwischen Weinlig- und Pölitzstraße) wurden mit z.T. freistehenden, stadtvillenartigen Häusern bebaut. Das für die Hausnummern 1, 3 und 5 reservierte Grundstück auf der südwestlichen Straßenseite (zwischen Platner- und Weinligstraße) blieb hingegen unbebaut; hier befindet sich heute eine namenlose, parkähnliche Grünanlage, die von der Marbachstraße, Platnerstraße, der Stallbaumstraße und der Weinligstraße umgrenzt wird.

Literatur

Navigation
Leipzig-Lexikon > Straßen > Marbachstraße