Manietta, Alfred

* 07.10.1898 Leipzig; gestorben01.10.1933 Leipzig

Alfred Manietta galt der nationalsozialistischen Propaganda als einer der sieben Leipziger »Blutzeugen der Bewegung«.

Im Jahr 1933 wurde der Plösner Weg nach A. Manietta benannt (»Maniettastraße«). Später wurde auch die Rackwitzer Straße mit zur Maniettastraße gezogen.

Am 19.05.1945 wurde der Straßenname »Maniettastraße« unter US-amerikanischer Besatzung mit sofortiger Wirkung aufgehoben und die gesamte Straße Rackwitzer Straße benannt.

Quellen