Register H–Hd

A B C D E F G [H] I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z
[Ha–Hd] He Hf–Hl Hm–Hz

Haag-Drugulin, VEB Offizin, ehemalige Druckerei, später: VEB Offizin »Andersen Nexö«

Haake, Helene geborene Kühn (1843–1881), Ehefrau des Stifters Julius Hermann Haake ◊ Helenenstraße

Haake, Rudolf (1903–1945), NSDAP-Stadtverordneter, 1937 und 1938/1939 Oberbürgermeister

Haarhaus, Julius Rüttger (1867–1947), Buchhändler, Herausgeber und Schriftsteller

Haas, Arthur Erich (1884–1941), Physikhistoriker, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Haas, Hans (1868–1934), Philologe und Religionswissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Haas, Rudolf (1849–1927), Schauspieler und Regisseur

Haase, Christian Gustav (1798–1849), praktischer Arzt, Kommandant der Kommunalgarde

Haase, Friedrich (1827–1911), Schauspieler, 1870–1876 Direktor des Leipziger Theaters

Haase, Gottlieb Christian Wilhelm (1829–1872), Holzschneider

Haase, Johann Gottlob (1739–1801), Professor der Medizin Leipziger Biographie

Haase, Wilhelm Andreas (1784–1837), Mediziner, zuletzt Professor der Therapie Leipziger Biographie

Haase, Hugo (1863–1919), Jurist, 1911–1916 SPD-Vorsitzender, seit 1917 Vorsitzender der USPD ◊ 1945–1953 Hugo-Haase-Platz, 1945–1953 Hugo-Haase-Straße

Habersang, Johann Paul (1732–1790), Architekt, Lehrer an der Kunstakademie Leipziger Biographie

Habichtstraße, geplante, aber nicht gebaute Straße in Heiterblick

Häbler, Albin (1850-1897), Lehrer, Professor am Königlichen Gymnasium Leipziger Biographie

Hachmeister, Fritz (1868–1952), Verleger; 1894 Mitbegründer von Hachmeister & Thal; gründete 1925 das Helios-Sortiment

Hachulla, Ulrich (* 1943), Maler und Graphiker, seit 1993 Professor an der Hochschule für Graphik und Buchkunst

Haddock, im 2. Weltkrieg britischer Codename für das Luftangriffsziel Leipzig

Hadlich, Johann Christian Moritz (1831–1894), SPD-Funktionär, ab 1872 Leiter der Genossenschaftsbuchdruckerei, 1881 ausgewiesen

Hädrich, Günter (* 1941), Diplom-Ökonom, 1989–1990 amtierender Oberbürgermeister

Haeckel, Ernst (1834–1919), Naturforscher und Philosoph ◊ Ernst-Haeckel-Straße

Haenisch, Erich (1880–1966), Mongolist und Sinologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Haessel, Hermann Adolf (1819–1901), Buchhändler, Verleger und Dichter Leipziger Biographie

Hafemann, Max, Veterinärmediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hafen, am Elster-Saale-Kanal im Westen; 1938 Baubeginn; 1943 Abbruch der Bauarbeiten, seitdem als Lager genutzt; war als Standort des Olympischen Dorfs 2012 vorgesehen mehr...

Haferkorn, Max (1893–1924), Schlosser, Jungkommunist ◊ seit 1950 Haferkornstraße; bis 1992 Max-Haferkorn-Oberschule

Haferkornstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch; nach M. Haferkorn benannt

Hafis (1325?–1390?), persischer Lyriker und Philosoph ◊ seit 1950 Hafisweg; seit ca. 1972 Gedenkstein

Hafisweg, Anliegerstraße in Meusdorf; nach Hafis benannt

Hagel, Johann Albert Richard (1872–1941), Dirigent, 1900–1910 Kapellmeister am Stadttheater, 1906–1909 Leiter des Riedel-Vereins

Hagemann, Alfons († 1901), Jurist, Mitbegründer des Leipziger Rennclubs Leipziger Biographie

Hagen, Konrad (1867–1925), Rechtsanwalt ◊ seit 1930 Konrad-Hagen-Platz

Hagen, Ernst Richard (1823–1908), Mediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hagenauer Straße, 1934–1950 Name der Swiftstraße in Möckern

Hahn, Friedrich von (1823–1897), Jurist, Senatspräsident am Reichsgericht Leipziger Biographie

Hahnekamm
  1. kurze Anliegerstraße in der Ostvorstadt
  2. ehemaliger Name des Nordteils der Querstraße

Hahn, Heinrich Wilhelm (1795–1873), Verleger; Gründer der Deutschen Reichsbibliothek

Hähnel, Ernst Julius (1811–1891), Dresdner Bildhauer; schuf u. a. das Leibnizdenkmal ◊ seit 1907 Hähnelstraße

Hähnelstraße, Anliegerstraße in Lindenau, nach E. J. Hähnel benannt; Sanierungsgebiet! mehr...

Hahnemann, Samuel (1755–1843), Arzt, Hochschullehrer; begründete die Homöopathie ◊ seit 1851 Denkmal; seit 1906 Hahnemannstraße Leipziger Biographie Biogramm

Hahnemanndenkmal, für S. Hahnemann, 1851 enthüllt mehr...

Hahnemannstraße, Anliegerstraße in Lindenau, nach S. Hahnemann benannt

Hahnholz, Waldstück im südlichen Auewald (Kleinzschocher)

Hahnrey-Brücke, bis 1839 Name der Naundörfchenbrücke über den Pleißemühlgraben

Hahnrey-Gäßchen, ehemaliger Name der Straße Naundörfchen

Haid, Bruno (1912–1993), Jurist und Kulturpolitiker, Ehrenmitglied des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler

Hain, Ludwig (1781–1836), Bibliograph, Chefredakteur des Conservationslexikons von Brockhaus

Hainbuchen-Apotheke, Waldkerbelstraße 12 (Paunsdorf)

Hainbuchenstraße, Anliegerstraße im Neubaugebiet Paunsdorf

Hainburger Weg, kurze Anliegerstraße in der Krätzbergsiedlung (Portitz)

Hainkirche, evangelisch-lutherische Kirche in Hänichen

Hainstraße, Geschäftsstraße in der nordwestlichen Innenstadt; verbindet Markt und Brühl mehr...

Hainveilchenweg, Anliegerstraße in Pauns­dorf

Haken (der), Waldstück im südlichen Auenwald (Connewitz) ◊ seit 1901 Hakenbrücke

Hakenbrücke, Straßenbrücke (Fuß- und Radweg) der Neuen Linie über die Pleiße im südlichen Auenwald (Connewitz); 2005 gesperrt

Hala, Georg (1495–1565), Magister, Pastor an der Thomaskirche Leipziger Biographie

Halberstädter Straße, Anliegerstraße in Gohlis

Haller, Wilhelm (1884–1956), Architekt

Hallesche Straße, Hauptausfallstraße im Nordwesten; von Stahmeln über Lützschena nach Schkeuditz; Straßenbahn

Hallische Bastei, ehemalige Befestigungsanlage nördlich der Altstadt; am Hallischen Tor

Hallische Straße
  1. 1839–1921 Name der Straße »Am Hallischen Tor« in der Innenstadt mehr...
  2. 1922–1945 Name der Georg-Schumann-Straße im Nordwesten mehr...

Hallischer Steinweg, ursprünglicher Name der Gerberstraße

Hallischer Zwinger, ehemalige Befestigungsanlage nördlich und nordöstlich der Altstadt

Hallisches Gäßchen, bis 1839 Name der Straße »Am Hallischen Tor« in der Innenstadt mehr...

Hallisches Pförtchen, ehemalige Pforte in der nördlichen Stadtbefestigung, am Nord-Ende der späteren Plauenschen Straße

Hallisches Tor, eines der vier mittelalterlichen Stadttore; Stadtausgang nach Norden; 1820 abgebrochen Ansicht mehr...

Halskestraße, 1927–1966 Name der Einsteinstraße in Kleinzschocher

Haltaus, Christian Gottlob (1702–1758), Lehrer, zuletzt Rektor an der Nikolaischule

Halx, Heidrun (* 1945), Sängerin (Sopran), seit 1971 an der Leipziger Oper

Hamburg
  1. Stadtstaat an der Niederelbe ◊ seit 1901 Hamburger Straße mehr...
  2. Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1209

Hamburg, Stadt, 1816–1927 Name des Hauses Nikolaistraße 10, in dem sich ein gleichnamiges Hotel befand

Hamburger Straße, Anliegerstraße in der Petzscher Mark und in Eutritzsch, nach der Stadt Hamburg benannt mehr...

Hamm, Eugen (1888–1930), Maler und Graphiker

Hamm, Wilhelm Philipp (1820–1880), Agrarwissenschaftler, gründete 1855 die erste deutsche Landmaschinenfabrik; Landtagsabgeordneter, Stadtverordneter ◊ seit 2000 Hammstraße

Hammer, Carl Leberecht (1792–1833), Kramermeister und Bankier ◊ seit 1906 Hammerstraße

Hammer, Johann († 1650), 1641–1648 Ratsherr Leipziger Biographie

Hammerstraße, Anliegerstraße in Connewitz; nach C. L. Hammer benannt

Hammich, Wilhelm Hermann (1838–1925), Geigenbaumeister

Hammitzsch, Horst (1909–1991), Japanologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hammstraße, Anliegerstraße in Eutritzsch; nach W. Hamm benannt

Hampel, Carl (1849–1930), 1901–1920 städtischer Gartendirektor ◊ seit 1931 Carl-Hampel-Platz

Hampel, Fritz (1895–1932), Satiriker, 1918–1924 Lehrer in Leipzig

Hancke, Oswald (1840–1906), Schauspieler, Theaterdirektor und Schriftsteller; 1870–1876 am Stadttheater

Hand, Blaue
  1. seit ca. 1649 Name des ehemaligen Gebäudes Ranstädter Steinweg 28; ehemalige Blaufärberei, 1915 abgebrochen
  2. seit 1919 Name des ehemaligen Geschäftshausneubaus Ranstädter Steinweg 28/32; im 2. Weltkrieg zerstört

Handball-Club Leipzig e.V. (HCL), Sportverein; 1999 gegründet, mehrfach Deutscher Meister bzw. Deutscher Pokalsieger Netzauftritt

Händel, Georg Friedrich (1685–1759), Komponist ◊ Händelufer

Händel-Apotheke, Wurzner Straße 151 (Sellerhausen) Netzauftritt

Handelshochschule
  1. 1898 gegründet, 1946 geschlossen
  2. 1969 wiederbegründet, 1992 aufgelöst
  3. 1994 als private Hochschule wiederbegründet, seit 1996 Lehrbetrieb

Handelshof, ehemaliges Messehaus Grimmaische Straße 1–7; 1908/1909 erbaut mehr...

Handelsring, z. T. Anlieger-, z. T. Haupt­verkehrs­straße an der Neuen Messe

Händelufer, Grünanlage am südlichen West-Ufer des Elsterbeckens, nach G. F. Händel benannt

Handwerk Leipzig e.V., SV, Sportverein (Schwimmen, Tischtennis, Volleyball) Netzauftritt

Handwerkerpassage, Durchgang im Haus »Kaufhalle«, von Markt 10 zur Klostergasse 16; 1989 eröffnet

Hänel, Albert (1800–1833), Mediziner und Hochschullehrer

Hänel, Albert (1833–1918), Jurist und Politiker ADB/NDB

Hänel, Charlotte Elisabeth (1787–1836), Tochter des Kaufmanns und Ratsherrn C. F. Hänel; heiratete M. Speck

Hänel, Christian Friedrich (1739–1820), Kauf- und Handels­herr; seit 1794 Rats­herr; seit 1789 Mitglied der Gewandhaus­direktion Leipziger Biographie

Hänel, Gustav Friedrich (1792–1878), Rechtswissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hanf, Robert (1873-1948), Gründungsmitglied der Freiwilligen Feuerwehr von Böhlitz-Ehrenberg ◊ seit 2003 Robert-Hanf-Weg

Hänichen
  1. eine 396,1 Hektar große Gemarkung im Nordwesten
  2. ehemalige Gemeinde nordwestlich von Leipzig; ehemaliges Gassendorf rechts der Weißen Elster, 1337 als Heynigen erwähnt, 726 Einwohner (1910), 1922 zu Quasnitz-Hänichen, mit diesem 1929 zu Lützschena, 1994 zu Lützschena-Stahmeln und 1999 zu Leipzig Historisches Ortsverzeichnis

Hänicher Holz, Waldstück im nördlichen Auewald (Gemarkung Hänichen)

Hänicher Mühle, Anliegerstraße in Hänichen

Hänisch, Friedrich Wilhelm (1902–1942), Bauschlosser, NS-Opfer ◊ seit 1947 Hänischstraße

Hanisch, Julius (1828–1896), Schauspieler, 1861–1867 am Städtischen Theater

Hänischstraße, Anliegerstraße in Schönefeld; nach F. W. Hänisch benannt

Hankel, Hermann (1839–1873), Mathematiker, 1867 außerordentlicher Professor für Mathematik an der Universität

Hankel, Wilhelm Gottlieb (1814–1899), Chemiker und Physiker, 1849–1887 ordentlicher Professor für Physik an der Universität, 1861/62 und 1867/68 Rektor Leipziger Biographie

Hannover
  1. Hauptstadt von Niedersachsen, Messestadt, seit 1987 Partnerstadt Leipzigs ◊ seit 1933 Hannoversche Straße
  2. Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1205

Hannoversche Straße, Anliegerstraße in Gohlis, nach der Stadt Hannover benannt

»Hanns Eisler«, 1992–2004 offizieller, aber nicht genutzter Name der 51. Schule (Mittelschule) im Schulgebäude Willi-Bredel-Straße 11 (Lößnig)

Hanns-Eisler-Oberschule, 1974–1992 Name der 51. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Willi-Bredel-Straße 11 (Lößnig); nach H. Eisler benannt

Hanns-Eisler-Straße, Anliegerstraße in Crottendorf, nach H. Eisler benannt

Hanns-Eisler-Tafel, Gedenktafel am Geburtshaus von H. Eisler (Hofmeisterstraße 14)

Hans- und Hilde Coppi-Schule, Mittelschule im Schulgebäude Breitenfelder Straße 19 (Gohlis)

Hans-Beimler-Oberschule, Name der ehemaligen 68. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Diderotstraße 35 (Möckern), nach H. Beimler benannt

Hans-Beimler-Straße, nach H. Beimler benannt
  1. Anliegerstraße in Möckern
  2. bis 2001 Name des Kutscherwegs in Breitenfeld

Hans-Christian-Andersen-Schule, seit 01.02.2002 Name der 118. Schule (Grundschule) in der Louis-Fürnberg-Straße 2 (Sellerhausen)

Hans-Driesch-Straße, Hauptverkehrsstraße in Leutzsch und der Nordwestvorstadt; nach H. Driesch benannt, z. T. Straßenbahn

Hans-Marchwitza-Straße, Anliegerstraße in Lößnig, nach H. Marchwitza benannt

Hans-Oster-Straße, Anliegerstraße in Gohlis; nach H. Oster benannt

»Hans Otto«, 1967–1992 Name der Theaterhochschule

Hans-Otto-Straße,Anliegerstraße in Lößnig, nach H. Otto benannt

Hans-Poeche-Straße, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; nach J. Poeche benannt

Hans-Sachs-Straße, Anliegerstraße in Crottendorf; nach H. Sachs benannt

Hans-Schemm-Straße, bis 1937 Name der Schönbergstraße in Knauthain

Hans-Scholl-Straße, Anliegerstraße in Zuckelhausen; nach H. Scholl benannt mehr...

Hansa-Apotheke, Franzosenallee 12c (Probstheida)

Hansa-Haus, Geschäftshaus Grimmaische Straße 13–15; 1904–1906 errichtet, 1943 zerstört, 1958/1959 wieder aufgebaut, 1993–1997 abgebrochen und neu aufgebaut; Passage zu Specks Hof

Hansa-Lichtspiele
  1. 1919–1924 Kino in der Zeitzer Straße 8 (Südvorstadt)
  2. 1936–1969 Kino in der Johannes-Kärner-Straße 1 (Paunsdorf)

Hansa-Theater, 1906–1916 Kino im Hansa-Haus Grimmaische Straße 13

Hansa-Theater 2, 1907–1910 Kino in der Dresdner Straße 32 (Reudnitz)

Hanschmann, Fritz (1888–1940), Tischler, KPD-Funktionär; seit 1963 Fritz-Hanschmann-Straße

Hänsel, Emil Franz (1870–1943), Architekt Leipziger Biographie Biogramm

Hänsel, Philipp Heinrich Friedrich (1779–1849), Jurist, Stadtgerichtsrat Leipziger Biographie

Hänseler, Arnold (1855–1909), Schauspieler, seit 1883 am Stadttheater, seit 1894 Oberspielleiter

Hänselweg, Anliegerstraße in der Siedlung Marien­tal (Conne­witz), nach der Märchen­gestalt benannt

Hansen, Friedrich Ludolf (1737–1803), Kauf- und Handels­herr; seit 1789 Rats­herr; Mitbegründer und bis 1787 Mitglied der Gewandhaus­direktion Leipziger Biographie

Hansen, Jobst Heinrich (1697–1758), Kaufmann und Ratsherr Leipziger Biographie

Hansen, Justus Heinrich (1737–1807), Ratsherr (»Baumeister«) Leipziger Biographie

Hansen, Justus Heinrich († 1845), Kaufmann Leipziger Biographie

Hansen, Karl Ludolf (1777–1841), Jurist, Advokat Leipziger Biographie

Hantschick, Ines (* 1962), Stadträtin

Hantzsch, Arthur (1857–1935), Chemiker, 1903–1929 Professor für organische Chemie an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hantzsch, Georg, Buchdrucker; seit 1545 Bürger, heiratete 1550 die Witwe von Michael Blum und führte dessen Werkstatt weiter; ging 1560 nach Weißenfels

Häntzsche, Hellmuth Paul Friedrich (* 1904), Pädagoge, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Harbart, Burchard (1546–1614), Professor der Theologie

Harbig, Rudolf (1913-1944), Leichtathlet ◊ seit 2003 Harbigweg

Harbigweg, Anliegerstraße in Sommerfeld; nach R. Harbig benannt

Harck, Fritz von (1855–1917), Kunsthistoriker und -sammler, Stifter, Mitbegründer des Kunstgewerbemuseums ◊ seit 1917 Fritz von Harck-Anlage

Hardeggweg, 1937–1950 Name des Cervanteswegs in Meusdorf

Hardenberg, Friedrich Leopold von (1722–1801, »Novalis«), Dichter

Hardenberg, Karl August, Fürst von (1750–1822), preußischer Staatsmann und Reformer ◊ seit 1888 Hardenbergstraße

Hardenbergstraße, Anliegerstraße in der Südvorstadt; nach K. A. Fürst von Hardenberg benannt mehr...

Harder, August (1774–1813), Musiklehrer und Liederkomponist Leipziger Biographie

Harder, Wolfgang (1522–1602), evangelischer Geistlicher, Professor der Theologie, Pastor an der Thomaskirche, Superintendent; 1592 entlassen Leipziger Biographie

Hardt, Johann Gottlieb (1658–1713), Professor der Metaphysik an der Universität Leipziger Biographie

Harig, Gerhard (1902–1966), Wissen­schafts­historiker; 1947–1950 und 1957–1966 Professor für Geschichte der Natur­wissenschaften und Technik am Karl-Sudhoff-Institut Professorenkatalog Leipzig

Harig, Katharina (1901–1977), Pädagogin, 1958–1964 Direktorin des Herder-Instituts

Harkort, Gustav (1795–1865), Unternehmer, Eisenbahn-Pionier ◊ seit 1876 Harkortstraße, Denkmal Biogramm

Harkort-Brücke, ehemalige Straßenbrücke der Wächterstraße über den Pleißemühlgraben im Musikviertel; heute Steg für Fußgänger und Radfahrer mehr...

Harkortdenkmal, 1887–1910 am Schwanenteich; später Bestandteil des List-Harkort-Denkmals; seit 1999 im Hauptbahnhof mehr...

Harkortstraße
  1. Hauptverkehrsstraße im Zentrum; führt vom Innenstadtring nach Süden zum Floßplatz; 1884–1999 Straßenbahn mehr...
  2. bis 1906 Name der Henricistraße in Lindenau mehr...

Harlan, Walter (1867–1931), Schriftsteller, 1895 Mitbegründer und bis 1898 Leiter der Litterarischen Gesellschaft

Harms, Heiner (* 1943), SPD-Stadtrat

Harn, Karl († 1757), katholischer Geistlicher, Jesuit; Superior an der römisch-katholischen Kapelle

Harnack, Adolf (1851–1930), Kirchenhistoriker, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Harnack, Arvid (1901–1942), Jurist, Beamter im Reichswirtschaftsministerium; NS-Gegner (»Rote Kapelle«) und -Opfer ◊ seit 1950 Harnackstraße

Harnackstraße, kurze Anliegerstraße in Reudnitz; nach A. Harnack benannt mehr...

Harnapp, Georg Oskar (1903–1980), Mediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Harnisch, Blauer, seit 1745 Name eines ehemaligen Gast­hofs auf einem Teil des Grund­stücks Brühl 71, vorher Zum Schwarzen Raben, dann (alte) Schneider­herberge; 1878 abgebrochen und in einen (größeren) Neu­bau ein­bezogen, der den Namen über­nahm

Harnisch, Karl (1871–1918), Arbeiter­sport­funktionär ◊ 1929–1933 und seit 1945 Harnisch­straße

Harnischstraße, Anliegerstraße in Probstheida; nach K. Harnisch benannt

Harrassowitz, Hans (1885–1964), Antiquar und Verleger; Sohn von O. Harassowitz; übernahm 1914 die Leitung des väterlichen Verlags und wurde 1920 Alleininhaber, ging 1947 nach Wiesbaden

Harrassowitz, Otto (1845–1920), Antiquar und Verleger Leipziger Biographie Biogramm

Harrer, Johann Gottlob (1703–1755), Komponist und Kapellmeister; seit 1750 Thomaskantor Leipziger Biographie

Harrwitz, Paul (1851–1912), Jurist, 1890–1912 Direktor der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Biogramm

Harry, Adelma (1844–1917), Sängerin, 1862–1865 an der Leipziger Oper

Hart, Jürgen (1942–2002), Kaberettist (academixer) und Autor

Hartel, August (1844–1890), Architekt

Härtel, Gottfried Christoph (1753–1827), Musikverleger, seit 1796 Inhaber von Breitkopf & Härtel; seit 1798 Heraus­geber der Allgemeinen Musikalischen Zeitung Leipziger Biographie

Härtel, Hermann (1803–1875), Jurist und Musikalien-Verleger; seit 1834 Mitglied der Gewandhaus­direktion; Initiator des Kunst­vereins ◊ seit 1879 Härtel­straße Leipziger Biographie

Härtel, Louise geborene Hauffe (1837–1882), Pianistin

Härtel, Wilhelm Christoph (1787–1849), Buch- und Musikalien­händler; Neffe von G. C. Härtel; gründete 1826 ein eigenes Musikalien-, Buch- und Kommissionsgeschäft, das er 1842 an C. F. E. Leede verkaufte; seit 1830 Mitglied der Gewandhaus­direktion Leipziger Biographie

Härtelstraße, Anliegerstraße in der südlichen Vorstadt; nach H. Härtel benannt; zum Teil Sanierungsgebiet!

Hartenstein, Elisabeth (1900–1994), Schriftstellerin

Hartenstein, Gustav (1808–1890), Philologe und Philosoph; 1834–1859 Professor an der Universität, 1848/49 Rektor; Leiter der Universitätsbibliothek

Härting, Karl (1844–1908), Rittergutsbesitzer und Gemeindevorstand von Stünz ◊ seit 1898 Karl-Härting-Straße

Hartknoch, Johann Friedrich (1769–1819), Verleger; seit 1803 in Leipzig

Hartmann, Angelika (1829–1917), Pädagogin, gründete 1877 den Fröbel-Verein

Hartmann, Anton (1864–1912), Schauspieler und Theaterdirektor, übernahm 1902 das Carola-Theater und führte es als Schauspielhaus weiter

Hartmann, Eduard von (1842–1906), Berliner Philosoph ◊ seit 1927 Eduard-von-Hartmann-Straße

Hartmann, Ferdinand Johann Heinrich (1790–1842), Unternehmer; Wollhändler; gründete 1830 die Kammgarnspinnerei in Pfaffendorf, setzte 1831 die erste Dampfmaschine in Leipzig ein und gründete 1836 die erste Aktiengesellschaft Leipzigs

Hartmann, Gregorius († 1589), Ratsherr

Hartmann, Hermann (1863–1923), Arzt in Connewitz, gründete 1900 den Hartmannbund

Hartmann, Johannes (1869–1952), Bildhauer; entwarf u. a. das Schillerdenkmal

Hartmann, Nikolaus († 1637), Ratsherr

Hartmann, Richard (1881–1965), Islamwissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hartmann-Sutor, Klotilde (1854–1898), Ballettmeisterin Leipziger Biographie

Hartmannsdorf
  1. eine 213,7 große Gemarkung im Südwesten mehr...
  2. ehemalige Gemeinde südwestlich von Leipzig; ehemaliges Platzdorf links der Weißen Elster, 1465 erwähnt, gehörte zum Rittergut Knauthain, 538 Einwohner (1990); 1993 eingemeindet Historisches Ortsverzeichnis

Hartmannsdorf-Knautnaundorf, seit 2001 Ortsteil im Stadtbezirk Südwest mehr...

Hartmannsdorfer Straße, Anliegerstraße in Kleinzschocher

Hartmannsweilerkopfstraße, bis 1950 Name der Barbussestraße in Großzschocher

Hartriegelstraße, Anliegerstraße in Paunsdorf

Hartung, Hans (1904–1989), Maler, Graphiker, Bildhauer und Photograph

Hartung, Johannes (1491–1554), Jurist, kaiserlicher Notar; Musik­sammler, studierte 1511–1514 in Leipzig; Anhänger von M. Luther

Hartwig, Otto (1830–1903), Theologe und Bibliothekar; gründete 1884 das »Zentralblatt für Bibliothekswesen«

Hartz, Johannes Ludwig (1782–1833), Kaufmann, Stadthauptmann, Stifter ◊ seit 1898 Hartzstraße Leipziger Biographie

Hartzstraße, Anliegerstraße in der Nordvorstadt; nach J. L. Hartz benannt mehr...

Harzer, Paul Hermann (1857–1932), Astronom, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hase, Carl August von (1800–1890), evangelischer Theologe

Hase, Friedrich Traugott (1754–1823), Schriftsteller und Jurist, 1776–1778 Herausgeber des Leipziger Musenalmanachs

Hase, Georg Oskar Immanuel von (* 1878), Verlagsbuchhändler, im Vorstand von Koehler & Volckmar

Hase, Oskar von (1846–1921), Verleger (Breitkopf & Härtel)

Haselnussweg, Anliegerstraße in Zweinaundorf

Haselstraße, Anliegerstraße in Paunsdorf

Hasenclever, Walter (1890–1940), Schriftsteller; studierte 1909–1914 in Leipzig

Hasenclever, Wilhelm (1837–1889), Schriftsteller und Politiker; 1876–1878 Chefredakteur des »Vorwärts«

Hasengraben, Bach im Nordosten, z. T. Stadtgrenze

Hasenholz, Waldstück im nördlichen Auewald (Gemarkung Leutzsch)

Hasenholzweg, Anliegerstraße in Leutzsch

Hasenohr-Hoelhoff, Curt (1887–1987), Zeichen­lehrer, Kupfer­stecher und Kunst­gewerbler

Hasenpfad, Anliegerstraße in der Siedlung Knaut­kleeberg

Häser, August Ferdinand (1779–1844), Musikdirektor in Weimar Leipziger Biographie

Häser, Johann Georg (1729–1809), Musiker (Violine und Viola), 1756–1800 im Gewandhaus-Orchester, seit 1786 Musikdirektor an der Universitätskirche

Hasse, Traugott Ernst Friedrich (1846–1908), seit 1875 Direktor des Statistischen Amtes; Hochschullehrer, 1893–1903 Reichstags-Abgeordneter ◊ seit 1929 Ernst-Hasse-Straße Leipziger Biographie

Hasse, Friedrich Christian August (1773–1848), Professor für historische Hilfswissenschaften Leipziger Biographie

Hassebrauk, Ernst (1905–1974), Maler und Grafiker

Hässler, Erich (1899–2005), Mediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hatzsch, Friedrich August (1837–1898), Musiker im Gewandhausorchester Leipziger Biographie

Haubner, Carl (1806–1882), Tierarzt, Hochschullehrer

Haubold, Christian Gottlieb (1766–1824), Jurist, Professor der Rechtswissenschaft Leipziger Biographie

Haubold, Georg Gottlieb (1714–1772), Professor der Physik

Hauck, Albert (1845–1918), Kirchenhistoriker und Hochschullehrer ◊ seit 1938 Hauckstraße Professorenkatalog Leipzig

Hauckstraße, Anliegerstraße in der Siedlung Stünz; nach A. Hauck benannt

Hauenstein, Johann Wilhelm Karl (1887–1952), Mediziner und Zahnmediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Haufe, Friedrich Hermann (1899–1970), Theologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hauff, Wilhelm (1802–1827), Dichter und Schriftsteller ◊ seit 1931 Hauffweg

Hauffweg, kurze Anliegerstraße in der Siedlung an der Tabaksmühle, nach W. Hauff benannt

Haug, Johann Philipp (1746–1784), Verlagsbuchhändler, gründete 1780 den späteren Verlag J. A. Barth

Haugks Haus, 1750–1875 Name des barocken Bürgerhauses Petersstraße 24; heute Grönländer

Haun, Johann-Siegfried († 1914), Marine-Offizier, Kapitän des 1914 versenkten Kreuzers »SMS Leipzig« ◊ 1933–1945 Kapitän-Haun-Straße

Haunstraße, inoffizielle Kurzbezeichnung der Kapitän-Haun-Straße

Haupt, Günter (1904–1946), Rechtswissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Haupt, Herbert, Veterinärmediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Haupt, Rudolph (* 1936), Mediziner, seit 1990 Chefarzt des Städtischen Klinikums St. Georg

Hauptamt des Dezernats für Allgemeine Verwaltung, Martin-Luther-Ring 4-6 (Neues Rathaus), verantwortlich für die Bürgerämter und das Stadtarchiv, für Einkauf und Vergabe, für Gebäudedienstleistungen und Bauhöfe, für Organisation und Dienste (z. B. Postdienst und Fuhrpark) sowohl IT-Koordination der Stadt

Hauptbahnhof
  1. Kopfbahnhof nördlich der Innenstadt; 1909–1915 an Stelle von vier älteren Bahnhöfen als Zentrum des mitteldeutschen Eisenbahn­verkehrs errichtet; seit 1997 Einkaufszentrum »Promenaden im Hauptbahnhof« mehr...
  2. Straßenbahn- und Bushaltestelle Nr. 0001 auf dem Willy-Brandt-Platz

Hauptbahnhof, Ostseite, Bushaltestelle Nr. 1001 im Georgiring

Hauptbahnhof, Westseite, Straßenbahnhaltestelle Nr. 0002 in der Kurt-Schumacher-Straße

Hauptmann, Gerhart (1862–1942), Dichter

Hauptmann, Moritz (1792–1868), Komponist, seit 1842 Thomaskantor ◊ seit 1873 Hauptmannstraße Leipziger Biographie Biogramm

Hauptmann, Siegfried (1931–2011), Chemiker, seit 1969 Professor für organische Chemie an der Universität Deutsche Bibliothek

Hauptmann, Susette geborene Hummel (1811–1890), Malerin und Zeichnerin, seit 1842 in Leipzig, Gemahlin von M. Hauptmann

Hauptmannstraße, Anliegerstraße in der Äußeren Westvorstadt (»Bachstraßenviertel«); nach M. Hauptmann benannt

Hauptpost
  1. Alte, Augustusplatz 3 / Grimmaischer Steinweg 1, 1836–1838 im Stile des Klassizismus errichtet, 1881–1884 im Stile der Neorenaissance umgebaut, 1943 zerstört Ansicht
  2. Neue, Augustusplatz 3 / Grimmaischer Steinweg 1, 1961–1964 errichtet
Hauptstraße
  1. Hauptverkehrsstraße in Holzhausen; Bundesstraße 186
  2. ursprünglicher Name des südlich der Platnerstraße gelegenen Teils der Menckestraße in Gohlis
  3. ursprünglicher Name des nördlichen Teils der Theodor-Heuss-Straße in Paunsdorf
  4. bis 1889 Name der Hermann-Liebmann-Straße in Neuschönefeld und Volkmarsdorf mehr...
  5. bis 1891 Name der Könneritzstraße in Schleußig mehr...
  6. 1886–1892 Name des östlichen Teils der Demmeringstraße in Lindenau mehr...
  7. bis 1901 Name der Breiten Straße in Anger mehr...
  8. bis 1901 Name der Windorfer Straße in Kleinzschocher
  9. 1873–1901 Name der Neustädter Straße in Neustadt mehr...
  10. bis 1905 Name der Bucksdorffstraße in Möckern
  11. bis 1906 Name der Gräfestraße in Eutritzsch
  12. bis 1907 Name der Mothesstraße in Eutritzsch
  13. bis 1909 Name eines Teils der Seumestraße in Knautkleeberg
  14. bis 1911 Name des westlichen Teils der Holzhäuser Straße in Stötteritz
  15. bis 1912 Name der Russenstraße in Probstheida
  16. bis 1912 Name der Julius-Krause-Straße in Stünz mehr...
  17. 1899–1916 Name eines Teils der Kieler Straße in Mockau
  18. bis 1916 Name der Ossietzkystraße in Schönefeld mehr...
  19. bis 1926 Name der Georg-Schwarz-Straße in Leutzsch
  20. bis 1928 Name des in Groß­zscho­cher liegenden Abschnitts der Dieskaustraße
  21. bis 1928 Name der Stahmelner Straße in Wahren
  22. bis 1997 Name des nördlichen Teils der Göbschelwitzer Straße in Göbschelwitz
  23. bis 2001 Name des Althener Angers in Althen
  24. bis 2001 Name der Brandensteinstraße in Rückmarsdorf
  25. bis 2001 Name des mittleren Teils der Brandiser Straße in Baalsdorf
  26. bis 2001 Name des mittleren Teils der Engelsdorfer Straße in Engelsdorf
  27. bis 2001 Name des mittleren Teils der Engelsdorfer Straße in Mölkau
  28. bis 2001 Name der Hersvelder Straße in Hirschfeld
  29. bis 2001 Name der Lindenthaler Hauptstraße in Lindenthal
  30. bis 2001 Name des Lobelienwegs in Holzhausen
  31. bis 2001 Name der Staffelsteinstraße in Lausen
  32. bis 2001 Name der Stahmelner Straße in Stahmeln

Hauptsynagoge, ehemaliges jüdisches Gotteshaus Ecke Gottsched-/ Centralstraße; 1855 geweiht, 1938 zerstört; seit 1966 Gedenkstein, seit 2001 Gedenkstätte

Hauptwache der Berufsfeuerwehr, Goerdelerring 7 (Westvorstadt)

Hauptzollamtstraße, 1902–1932 Name der Michaelisstraße in der Nordvorstadt

Haus Auensee, Veranstaltungsgebäude Gustav-Esche-Straße 4 (Wahren)

Haus der Demokratie, Bernhard-Göring-Straße 152; 1901–1903 als Waisenhaus errichtet, seit 1929 Lehrlingswohnheim, in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts Sitz der SED-Stadtleitung, seit 1990 Vereinshaus für mehrere Verbände, Vereine und Organisationen

Haus der Kirche, Wohn- und Geschäftshaus Burgstraße 1-5; 1911 errichtet

Haus des Buches, Büro-, Verwaltungs- und Veranstaltungsgebäude im Gerichtsweg 28 (Ecke Prager Straße); 1995/1996 errichtet

Haus Dreilinden, 1945 bis 1968 Name des Theatergebäudes in der Dreilindenstraße 30 (Lindenau); bis 1960 Spielstätte der Leipziger Oper, seitdem Operettentheater; heute Musikalische Komödie

Haus Marquette, Wohn- und Geschäftshaus Petersstraße 12/14 und Thomaskirchhof 5/7; 1997/1998 errichtet

Hauschild, Ernst Innocenz (1808–1866), Lehrer und Schuldirektor ◊ seit 1899 Hauschildstraße

Hauschild, Fritz Kurt (1908–1974), Pharmakologe, 1949–1973 Professor für Pharmakologie und Direktor des Pharmakologischen Instituts der Universität Professorenkatalog Leipzig

Hauschildstraße, Anliegerstraße in Lindenau; nach E. I. Hauschild benannt

Hausdorff, Felix (1868–1942), Mathematiker, 1901–1910 Professor am Mathematischen Institut ◊ seit 2011 Hausdorffweg Leipziger Biographie Biogramm

Hausdorffweg, Anliegerstraße in Gohlis, nach F. Hausdorff benannt

Hausen, Christian August (1693–1743), Mathematiker, Physiker und Mineraloge; Professor an der Universität Leipziger Biographie

Hauser, Franz (1794–1870), Sänger (Bass-Bariton)

Häuser, Franz (* 1945), Jurist; seit 1992 Professor an der Universität; seit 2003 Rektor

Häuser und Höfe, Übersicht

Häusler, frühere Bezeichnung für Dorfbewohner mit Haus, aber ohne Land; seit 1928 Häuslergasse

Häuslergasse, kurze Anliegerstraße im alten Ortskern von Paunsdorf; nach den Paunsdorfer Häuslern benannt

Hausmann, Arthur (1903–1943), Fleischer, NS-Opfer ◊ seit 1945 Arthur-Hausmann-Straße

Häußerstraße, Anliegerstraße in Großzschocher, nach der Familie Häußer benannt

Haußherr, Otto (1880–1954), Rechtsanwaltsgehilfe und Gewerkschaftsfunktionär

Haußmann, Elias Gottlob (1695–1774), Rats- und Hofmaler ◊ seit 1922 Haußmannstraße Leipziger Biographie

Haußmannstraße, Anliegerstraße in Schleußig; nach E. G. Haußmann benannt

Haustein, Siegfried (1926–2007), Ortschronist von Wahren

Haustein, Uwe-Frithjof (* 1937), Mediziner, 1975–2002 Direktor der Hautklinik der Universität

Haverland, Anna (1851–1908), Schauspielerin, 1871–1874 in Leipzig

Haydn, Joseph (1732–1809), österreichischer Komponist ◊ seit 1889 Haydnstraße

Haydnstraße, Anliegerstraße im Musikviertel; nach J. Haydn benannt mehr...

Hayn, Friedrich (1863–1928), Astronom, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

HCL, Handball-Club Leipzig

Register He
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register