Register C–Cl

? A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X–Y Z 1–9 C–Cl Cm–Cz

C. F. Peters, Musikverlag, 1814 gegründet

C. W. Naumann, Brauerei; 1828 in Leipzig gegründet, später in Plagwitz, seit 1946 VEB Westquell

Cabaret-Kino, vom 1909 bis 1911 ein Kino in der Frankfurter Straße 29 (heute Jahnallee 55; Waldstraßenviertel); vorher: Kaisers Theater Kinematograph

Cabral, Amílcar, westafrikanischer Politiker; * 12. September 1924 in Bafatá, † (erschossen) 20. Januar 1973 in Conakry; kämpfte für die Unabhängigkeit von Guinea-Bissau und der Kapverden ◊ 1976–1992 Amilcar-Cabral-Oberschule

Cäcilienpark, Grünanlage in Reudnitz; 0,62 Hekt­ar groß ♕ 2017/18 auf dem kriegs­zerstörten Straßen­geviert Mühl-, Oswald-, Witzgall- und Cäcilien­straße angelegt und am 29. Mai 2018 der Öffent­lichkeit übergeben

Cäcilienstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; ✉︎ 04317

Caesar, Gotthilf (* 1858), Porträtmaler und Kalligraph

Caesar, Karl Adolph (1744–1811), Professor der Philosophie

Café Bauer, von 1890 bis 1922 ein Kaffeehaus im Roßplatz 6

Café Carola, ehemaliges Kaffeehaus im Gebäude Dittrichring 5 ♕ 1877 eröffnet; seit 1882 Café Merkur

Café Corso, Name mehrerer ehemaliger Kaffeehäuser, u. a.:
  1. Goethestraße 1, 1912 eröffnet, im 2. Weltkrieg zerstört
  2. Königshaus-Passage, 1932 eröffnet, im 2. Weltkrieg zerstört
  3. Neumarkt 2, 1970 eröffnet, nach 1990 geschlossen
  4. Grimmaische Straße 10, 1994 eröffnet, 1995 geschlossen

Café français, ehemaliges Kaffeehaus Augustusplatz 4; 1835 eröffnet; seit 1914 »Kaffehaus Felsche«; 1943/44 zerstört

Café Merkur, von 1882 bis 1943 ein Kaffeehaus im Gebäude Dittrichring 5; vorher: Café Carola; Lese- und Künstlercafé

Caffé, Daniel (1756–1815), Maler, seit 1792 in Leipzig

Caffe, Daniel Ferdinand (* 1793), Pastellmaler, bis 1833 in Leipzig

Cain, Barbara (* 1954), Graphikerin, Buchgestalterin und Photographin; studierte in Leipzig, Meisterschülerin bei A. Kapr Leipziger Biographie

Calau, Benjamin, Maler und Graphiker; * 1724 in Friedrichstadt (Holstein), † 27. Januar 1785 in Berlin; wirkte 1752–1766 und erneut 1769–1771 in Leipzig; Oberältester und Syndicus der Maler­innung; kurfürstlich sächsischer und königlich preußischer Hofmaler ◊ seit 1922 Calaustraße Leipziger Biographie

Calaustraße, Anliegerstraße in Schleußig; ✉︎ 04229; 104 Meter lang ♕ am 21. März 1922 mit Wirkung zum 11. April 1922 nach Benjamin Calau benannt

Calderón de la Barca, Pedro (1600–1681), spanischer Dramatiker ◊ seit 1950 Calderónweg

Calderónweg, Anliegerstraße in Meusdorf; ✉︎ 04289 ♕ 1950 nach Pedro Calderón de la Barca umbenannt

Calemberg, Paul (1562–1618), Jurist, seit 1605 Ratsherr, seit 1615 zweimal regierender Bürgermeister

Caliga-Reh, Friedrich (1858–1904), Sänger (Tenor)

Calov, Oskar (1862–1943), Gemeinderat von Liebertwolkwitz, Ehrenvorsitzender des ATV Liebertwolkwitz; seit 2001 Oskar-Calov-Straße

Calvinisten, Anhänger des Reformators Johann Calvin (1509–1564), Begründer der Reformierten Kirche

Calvinisten-Unruhen, gewaltsamer Aufstand orthodoxer Lutheraner gegen (tatsächliche und vermeintliche) Calvinisten im Jahr 1593, u. a. Zerstörung des Brandvorwerks

Calvisius, Sethus (1556–1615), Komponist und Chorleiter Leipziger Biographie

Calvisiusstraße, Anliegerstraße in Lindenau

Camerarius, latinisierter Name für J. Kammermeister (1500–1574)

Campagnoli, Bartolomeo (1751–1827), Musiker (Violine), 1797–1816 Konzertmeister des Gewandhaus-Orchesters Leipziger Biographie

Campe, Friedrich August Andreas (1777–1846), Buchhändler in Nürnberg, 1825–1828 Erster Vorsteher des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler

Campe, Joachim Heinrich (1746–1818), Schriftsteller und Schulreformer ◊ seit 1904 Campestraße

Campestraße, Anliegerstraße in Klein­zschocher; ✉︎ 04229; nach J. H. Campe benannt

Canal-Allee, von 1856 bis ca. 1870 Name eines Teils der Erich-Zeigner-Allee in Plagwitz

Canalstraße (Westvorstadt), von 1865 bis 1881 Name der Thomasiusstraße; nach dem Elster-Pleiße-Kanal benannt

Canalstraße (Plagwitz), von ca. 1870 bis 1893 Name eines Teils der Erich-Zeigner-Allee; nach dem Karl-Heine-Kanal benannt

Canzler, Hanns († 1580), Ratsherr

Capa, Robert (1913–1954, eigentlich Endre Ernö Friedmann), Fotograph und Kriegsberichterstatter ◊ seit 2015 Capastraße

Capastraße, Anliegerstraße in Lindenau; ✉︎ 04177; nach Robert Capa benannt

Capella Fidicinia, kleines Ensemble, das auf historischen Instrumenten alte Musik werkgerecht aufführt; 1957 gegründet Netzauftritt

Capieux, Johann Stephan (1748–1813), Kupferstecher und Naturforscher, Universitäts-Zeichenmeister Leipziger Biographie

Capitol
  1. 1927–1929 Kino in der Stötteritzer Straße 7 (Reudnitz), vorher und nachher: Süd-Ost-Lichtspiele
  2. Filmbühne, 1929–2003 Kino im Petershof
  3. Studiokino, 1970–1993 Kino im Petershof

Caritas, Hilfswerk der katholischen Kirche, seit 1921 in Leipzig, seit 1991 Caritasverband Leipzig e.V. Netzauftritt

Carl, Luise geborene Küstner (1762–1815), Stifterin Leipziger Biographie

Carl, Reinhold (1864–1926?), Bildhauer

Carl-Brücke, bis 1904/1905? Schreibweise für die Karl­brücke

Carl-Goerdeler-Preis, für wissenschaftliche Arbeiten zur Kommunalpolitik und -verwaltung; mit 2.000 Euro dotiert, seit 2000 jährlich in Leipzig von der Carl-und-Anneliese-Goerdeler-Stiftung vergeben

Carl-Goerdeler-Schule, ehemaliges Gymnasium der Stadt Leipzig im Schulgebäude Könneritzstraße 47 (Schleußig); 1992 eingerichtet, 2004 geschlossen

Carl-Goerdeler-Straße, nach Carl Goerdeler benannt
  1. von Mai bis Juli 1945 Name der William-Zipperer-Straße in Lindenau und Leutzsch
  2. von August 1945 bis 1953 Name der Zschocherschen Straße in Plagwitz und Klein­zschocher

Carl-Hampel-Platz, Wegekreuz im Denkmalspark (Thonberg); ✉︎ 04289; nach C. Hampel benannt

Carl-Heine-Straße, ältere Schreibweise der Karl-Heine-Straße in Plagwitz

Carl-Hinné-Straße, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178; nach C. Hinné benannt

Carl-Ludwig-Institut für Physiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität, Liebigstraße 27; nach C. Ludwig benannt Netzauftritt

Carl-Maria-von-Weber-Straße, Anliegerstraße in der Westvorstadt; ✉︎ 04109; nach C. M. von Weber benannt

Carl-Meyer-Straße, Anliegerstraße in Böhlitz-Ehrenberg; ✉︎ 04178

Carl-Munde-Straße, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; nach C. Munde benannt

Carl-Schorlemmer-Apotheke, Karlsruher Straße 54 (Grünau, Wohn­komplex 4)

Carl-von-Linné-Schule, Grundschule im Schulgebäude Delitzscher Straße 110 (Eutritzsch)

Carl-Weichelt-Straße, Anliegerstraße in Windorf; ✉︎ 04249

Carlebach, Ephraim (1879–1936), orthodoxer Gemeinderabbiner, 1912 Gründer und Direktor der Höheren Israelitischen Schule ◊ seit 1992 Carlebachstraße; seit 1992 Ephraim Carlebach Stiftung Leipziger Biographie

Carlebachstraße, Anliegerstraße in Mockau; ✉︎ 04357; nach E. Carlebach benannt

Carlowitz, Christoph von (1507–1578), sächsischer Staatsmann

Carlsohn, Ernst Richard Heinrich (1899–1958), Chemiker, Professor an der Universität Leipziger Biographie

Carlstraße
  1. bis 1893 Name des östlichen Abschnitts der Industriestraße in Plagwitz und Schleußig
  2. bis 1899 Name eines Teils der Sasstraße in Gohlis
  3. bis 1901 Name der Neustädter Straße in Neuschönefeld
  4. bis 1904/1905? Schreibweise der Karl­straßen in der Ostvorstadt, Anger-Crottendorf und Lindenau

Carola von Wasa (1833–1907), seit 1853 Gemahlin von Prinz Albert, seit 1873 »Königin« von Sachsen Leipziger Biographie

Carola-Apotheke, Marktstraße 2-6 (Lindenau)

Carola-Brücke, von 1887 bis 2005 Name der Beethovenbrücke

Carola-Theater, 1908–1922 Kino in der Dufourstraße 16–18 (Südvorstadt)

Carolastraße
  1. von 1893 bis 1904 Name des Abschnitts der Wilhelm-Sammet-Straße in Eutritzsch
  2. bis 1905 Name eines Teils der Faradaystraße in Möckern
  3. bis 1919 Name der Bochumer Straße in Mockau
  4. von 1903 bis 1928 Name der Blüthnerstraße in Leutzsch
  5. bis 1947 Name der Kröbelstraße in Reudnitz

Caroline-Neuber-Preis, seit 1998 von der Stadt Leipzig aller zwei Jahre an Frauen für Verdienste um die Pflege der Theaterkunst vergeben, mit 6.000 Euro dotiert; nach F. C. Neuber benannt

Carolinenstraße
  1. bis 1907 Name der Judith-Auer-Straße in Thonberg
  2. 1855–1947 Name der Paul-List-Straße in der Südostvorstadt

Carossa, Hans (1878–1956), Schriftsteller

Carpzov, August Benedict (1644–1708), Jurist Leipziger Biographie

Carpzov, Benedikt (1595–1666), Jurist, 1645–1653 Professor der Rechte und Sprachen, Mitglied des Schöffenstuhls und Beisitzer am Oberhofgericht Leipziger Biographie

Carpzov, Friedrich Benedict (1649–1699), Ratsherr (»Baumeister«), Beförderer der Acta Eruditorum Leipziger Biographie

Carpzov, Johann Benedikt (1607–1657), Theologe; seit 1641 Professor an der Universität; Archidiakon an der Thomaskirche Leipziger Biographie

Carpzov, Johann Benedikt (1639–1699), Theologe; Sohn von J. B. Carpzov (1607–1657); seit 1665 Professor der Moral, seit 1668 Professor der orientalischen Sprachen; Pastor an der Thomaskirche Leipziger Biographie

Carpzov, Johann Benedikt (1670–1733), evangelischer Theologe, Pfarrer und Hochschullehrer Leipziger Biographie

Carpzov, Johann Gottlob (1679–1767), Theologe, 1719–1730 Professor für orientalische Sprachen an der Universität

Carpzov, Samuel Benedict (1647–1707), Theologe, Oberhofprediger in Dresden

Carpzovstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; ✉︎ 04317; nach der Gelehrtenfamilie Carpzov benannt

Carstanjen, Ernst (1836–1884), Chemiker, Professor an der Universität Professorenkatalog

Carstens, Lina (1892–1978), Schauspielerin, 1915–1926 am Schauspielhaus, 1927–1942 am Alten Theater Leipziger Biographie

Carus, Carl Gustav (1789–1869), Arzt und Maler ◊ seit 2006 Carusbrücke Leipziger Biographie

Carus, Ernst August (1797–1854), Chirurg und Orthopäde, 1829–1844 Professor der Medizin an der Universität; Sohn von F. A. Carus Leipziger Biographie

Carus, Friedrich August (1770–1807), Theologe und Psychologe, seit 1805 Professor der Philosophie an der Universität; Vater von E. A. Carus Leipziger Biographie

Carus, Julius Victor (1823–1903), Arzt und Zoologe; seit 1853 Professor für vergleichende Anatomie; Mitbegründer der Zoologischen Gesellschaft Leipziger Biographie

Carusbrücke, Fuß-/Radweg­brücke der Straße Naundörfchen über den Elster­mühlgraben in der Westvorstadt; 2005/2006 errichtet; nach Carl Gustav Carus benannt

Caruso, Enrico (1873–1921), Sänger (Tenor)

Carusstraße, Anliegerstraße in Portitz; ✉︎ 04349

Casino, von 1945 bis 1946 eine Gaststätte im Hôtel de Pologne (Hainstraße 16/18)

Casino-Cinephon-Theater, von 1908 bis 1913 ein Kino im Zeißighaus

Casino-Lichtspiele, von 1913 bis 1993 ein Kino im Dresdner Hof

Caspar, Helene (1857–1918), Musikerin und Klavierpädagogin Leipziger Biographie

Caspari, Johannes († 1897), Lehrer Leipziger Biographie

Catel, Werner (1894–1981), Kinderarzt, 1933–1946 Professor und Direktor der Universitäts-Kinderklinik Leipziger Biographie

CDU, Christlich Demokratische Union

Cellarius (1620?–1663, eigentlich: Christoph Keller), Buchdrucker und Verleger, wirkte 1652–1656 in Leipzig

Celtis, Konrad (1459–1508), Humanist und Dichter, lehrte 1486/87 an der Universität

Central, Hôtel, seit 1887 Name eines ehemaligen Hotels und Gebäudes in der Petersstraße 25; 1912 abgebrochen

Central-Apotheke, bis 31.12.1996 Apotheke am Thomaskirchhof 12; heute Sächsisches Apothekenmuseum

Central-Kinematograph, 1906–1908 Kino im Dittrichring 17 (Westvorstadt)

Central-Lichtspiele
  1. 1919–1963 Kino in der Gundorfer (bzw. Schlageter- bzw. Georg-Schwarz-) Straße 11 (Lindenau); vorher: Lindenauer Lichtspiele
  2. 1921–1922 Kino in der Mittelstraße 11 (Ostvorstadt)

Central-Theater Connewitz, von 1923 bis 1943 ein Kino in der Bornaischen Straße 3c (Connewitz); vorher: Lichtspiele Connewitz

Central-Theater Kleinzschocher, von 1908 bis 1919 ein Kino in der Windorfer Straße 28 (Klein­zscho­cher)

Central-Theater Großzschocher, von 1912 bis 1925 ein Kino in der Dieskaustraße 192 (Groß­zscho­cher); danach: Lifra-Lichtspiele

Central-Theater Stötteritz, von 1909 bis 1921/22 ein Kino in der Weißestraße 18/18a

Centralbrücke, Straßenbrücke der Gottsched­straße über den Pleiße­mühlgraben ♕ am 9. Januar 1861 (veröffentlicht am 13. Januar 1861) offiziell nach der Gottsched­straße, die hier damals »Central­straße« hieß, benannt; 1898 wurde der Mühl­graben nördlich der Brücke (bis zur Promenaden­brücke) überwölbt, Anfang der 1950er Jahre auch südlich davon – die Brücke blieb unter­irdisch aber erhalten

Centralhalle, ehemaliges Ausstellungs- und Veranstaltungs­gebäude an der Ecke Dittrich­ring / Central­straße ♕ 1849 eröffnet, 1898 abgebrochen Ansicht

Centralstraße
  1. ehemalige Schreibweise der Zentralstraße in der inneren Westvorstadt
  2. bis 1898 Name des Teils der Gottsched­straße zwischen Zentral­straße und Dittrich­ring

Centraltheater, ehemaliger Gebäudekomplex an der Ecke Dittrichring / Bosestraße, 1902 eröffnet; Varieté-/ Operettentheater und Restaurants; 1943 zerstört; 1955–1957 auf- und umgebaut und seitdem als Schauspielhaus genutzt

Cerf, Erich (1888–1964), Rechtsanwalt

Cervantes Saavedra, Miguel de (1547–1616), spanischer Dichter ◊ seit 1950 Cervantesweg

Cervantesweg, Anliegerstraße in Meusdorf; ✉︎ 04289; 1950 nach Miguel de Cervantes Saavedra umbenannt

Cézanne, Paul (1839–1906), französischer Maler und Grafiker ◊ seit 1950 Cézanneweg

Cézanneweg, Anliegerstraße in Meusdorf; ✉︎ 04289; 1950 nach P. Cézanne umbenannt

Chailly, Riccardo, italienischer Dirigent; * 20. Februar 1953 in Mailand; 2005–2016 Gewandhaus-Kapellmeister

Chamisso de Boncourt, Louis Charles Adélaïde de (1781–1838), Schriftsteller und Naturforscher ◊ seit 1950 Chamissoweg

Chamissoweg, kurze Anliegerstraße in der Sternsiedlung Nord (Möckern); ✉︎ 04159; nach L. C. A. de Chamisso de Boncourt benannt

Chamizer, Raphael (1882–1957), jüdischer Arzt und Bildhauer Leipziger Biographie

Charlottenhof, Sportanlage in der Erich-Köhn-Straße 24 (Lindenau), 1925 eröffnet

Charlottenstraße
  1. Anliegerstraße in Reudnitz; ✉︎ 04317; nach Charlotte Wilhelmi benannt
  2. von 1887 bis 1934 Name der Baedekerstraße in Reudnitz

Charlottenweg, Anliegerstraße in Quasnitz; ✉︎ 04159

Chausseehaus
  1. Bezeichnung für ein an einer Hauptausfallstraße befindliches Gebäude, das dem Kassieren der Straßengebühren diente
  2. inoffizieller Name des Straßensterns Eutritzscher Straße, Georg-Schumann-Straße und Delitzscher Straße (nach einem hier befindlichen Chausseehaus); Straßenbahn-Dreieck

Chausseestraße, von 1842 bis 1898 Name des Reudnitzer Teils der Dresdner Straße

Chemnitzer Straße
  1. Hauptverkehrsstraße im Südosten; ✉︎ 04289; führt von Probstheida über Dösen in Richtung Wachau
  2. bis 2001 Name der Sommerfelder Straße in Mölkau

Cheruskerstraße, Anliegerstraße in der Kolmsiedlung (Stötteritz); ✉︎ 04299

Chevallerie, Auguste de la (* 1835), Schriftstellerin Leipziger Biographie

Chinchilla-Haus, frühere umgangssprachliche Bezeichnung für Glöcks Haus

Chirurgische Tierklinik an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 21 Netzauftritt

Chladni, Ernst Florens Friedrich (1756–1827), Physiker, Begründer der wissenschaftlichen Akustik; studierte und promovierte in Leipzig

Chopin, Fryderyk (1810–1849), polnischer Pianist und Komponist ◊ seit 1949 Chopinstraße Leipziger Biographie

Chopin-Gesellschaft e.V., Neue Leipziger, 1992 gegründet

Chopinstraße, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; ✉︎ 04103; nach F. Chopin umbenannt

Chor des Völkerschlachtdenkmals, Laiensängervereinigung; 1940 als »Domchor« gegründet

Christ, Johann Alexander (1686–1714), Jurist und Ratsherr Leipziger Biographie

Christ, Johann Alexander (1648–1707), Jurist, Hofrat; seit 1699 Ratsherr, seit 1703 mehrfach regierender Bürgermeister

Christ, Johann Friedrich (1700–1756), Altphilologe, Archäologe und Kunsthistoriker; seit 1729 Professor an der Universität Leipziger Biographie

Christ, Josef Anton (1744–1824), Schauspieler

Christengemeinschaft - Bewegung für religiöse Erneuerung, 1922–1941 und seit 1945 in Leipzig; seit 1982 Kirche in der Schenkendorfstraße 3

Christian I. (1615–1691), seit 1657 Herzog von Sachsen-Merseburg und damit Landesherr eines großen Teils des heutigen Leipzig

Christian II. (1653–1694), seit 1691 Herzog von Sachsen-Merseburg und damit Landesherr eines großen Teils des heutigen Leipzig

Christian-Felix-Weiße-Schule, Oberschule im Schulgebäude Weißestraße 1 (Stötteritz)

Christian-Ferkel-Straße, Anliegerstraße in Möckern; ✉︎ 04159; nach C. Ferkel benannt

»Christian Fürchtegott Gellert«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1148

Christian-Gottlob-Frege-Schule, seit 2016 Name der Oberschule im Schulgebäude Lidice­straße 12 (Thekla); vorher »Schule Portitz«, nach C. G. Frege (1715–1781) benannt

Christian-Grunert-Straße, Anliegerstraße in Holzhausen; ✉︎ 04288

Christian-Schmid-Straße, kurze Anliegerstraße in Engelsdorf; ✉︎ 04319; nach C. Schmid benannt

Christian-Weiße-Straße, von 1889 bis 1912 Name der Weißestraße

Christian-Wille-Weg, Anliegerstraße in Baalsdorf; ✉︎ 04316

Christianstraße, Anliegerstraße im Waldstraßenviertel; ✉︎ 04105; nach C. G. Frege benannt

Christlicher Verein Junger Menschen e.V., 1893 gegründet, 1939 verboten, 1991 wiederbegründet

Christoph-Arnold-Schule, Grundschule im Schulgebäude Gaswerksweg 1 (Engelsdorf); nach dem Amateur-Astronomen C. Arnold benannt

Christoph-Hufeland-Apotheke, Alte Salzstraße 52 (Grünau-Ost, Wohn­komplex 2), 1984 eröffnet

Christoph-Probst-Straße, Anliegerstraße in Möckern; ✉︎ 04159; nach C. Probst benannt

Christoph-Schubert-Straße, Anliegerstraße in Breitenfeld; ✉︎ 04158

Christophorus-Schule, Förderschule im Schulgebäude Uhlandstraße 6 (Lindenau)

Christuskirche, evangelisch-lutherische Kirche in Eutritzsch

Christuskirchgemeinde, evangelisch-lutherische Kirchgemeinde in Eutritzsch

Chronegk, Ludwig (1837–1891), Schauspieler, 1864–1865 in Leipzig, später in Meiningen

Chronik der Stadt Leipzig, (unvollständig!) Übersicht

Chun, Karl (1852–1914), Zoologe, seit 1898 Professor an der Universität, 1907/1908 Rektor Leipziger Biographie

Chursächsische Kapelle, kleines Orchester, das Alltagsmusik des Barock aufführt; 1994 gegründet

Cichorius, Conrad (1863–1932), Historiker, Professor an der Universität Professorenkatalog

Cichorius, Paul Theodor (1816–1865), Stadtverordneten-Vorsteher, Stadtrat, Vize-Bürgermeister; seit 1865 Ehrenbürger ◊ seit 1891 Cichoriusstraße Leipziger Biographie

Cichoriusstraße, Anliegerstraße in Anger (Nr. 1–11 und 2–2a) und Reudnitz (Nr. 13–21 und 4–22); ✉︎ 04318; nach P. T. Cichorius benannt

Cineding, Arthouse-Kino in der Karl-Heine-Straße 83 (Plagwitz); zwei Säle (54 und 106 Plätze), Bistro Netzauftritt

Cinémathèque in der naTo, Kino (Filmkunst und Originalfassungen) in der Karl-Liebknecht-Straße 48 (Südvorstadt); 1991 als »AG Kommunales Kino« gegründet Netzauftritt

Cinephon-Theater zur Grünen Eiche, 1907–1909 Kino in der Rietschelstraße 2 (Lindenau); danach Scherffs Bioscop-Theater

Cinephon-Theater zur Kaufhalle, 1908/1909 ein Kino in der Weißenfelser Straße 32

Cineplex, Kino im Allee-Center (Ludwigsburger Straße 13)

Cinestar, Kino im Petersbogen (Petersstraße 44)

Circus Aeros, 1945 von J. Jäger gegründet

City-Apotheke, im Handelshof (Grimmaische Straße 1-7)

City-Hochhaus, Bürogebäude am Augustusplatz, 142 m hoch; 1968–1972 für die Universität errichtet

City Leipzig Management e.V., Interessenvertretung für die Leipziger Innenstadt; 1998 gegründet

City-Lichtspiele, 1935–1942 Kino in der Promenaden- bzw. Mackensenstraße 8 (Westvorstadt); vorher: Königspavillon-Lichtspiele; danach: Odeon-Lichtspiele

City-Tunnel Leipzig, S-Bahn-Tunnel zwischen dem Hauptbahnhof und dem Bayrischen Bahnhof

Claar, Emil (1843–1930), Schauspieler, 1864–1870 in Leipzig, später Intendant in Frankfurt/Main

Claar-Delia, Hermine (1844–1908), Schauspielerin, 1868–1871 in Leipzig

Clara, Max (1899–1966), österreichischer Mediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog

Clara-Schumann-Schule, freie Grundschule im Robert-Schumann-Haus Inselstraße 18 (Ostvorstadt)

Clara-Wieck-Schule, seit dem 1. September 2014 Name der 21. Schule (Grund­schule) im Schul­gebäude Stöckel­straße 45; nach Clara Schumann geb. Wieck benannt

Clara-Wieck-Straße; nach Clara Schumann geb. Wieck benannt
  1. Anliegerstraße in Schöne­feld; ✉︎ 04347 ♕ ursprünglich Garten­straße; am 12. Juli 1919 wegen Namens­gleichheit mit Wirkung zum 1. Januar 1920 umbenannt
  2. bis 2001 Name der Carl-Munde-Straße in Liebertwolkwitz
»Clara Zetkin«
  1. von 1972 bis 1991 Name der Pädagogischen Hochschule Leipzig
  2. seit 1985 Name des Seniorenzentrums der AWO in der Brambacher Straße 89 (Grünau-Siedlung)

Clara-Zetkin-Büste, kleines Denkmal für C. Zetkin im Schul­komplex Karl-Heine-Straße 22b (Plagwitz); Bronzebüste auf Steinsockel, 1972 von Walter Arnold geschaffen

Clara-Zetkin-Denkmal, im Clara-Zetkin-Park

Clara-Zetkin-Oberschule, Name der ehemaligen 6. Polytechnischen Oberschule

Clara-Zetkin-Park, Parkanlage südwestlich der Innenstadt; 1955 durch Zusammenlegung älterer Anlagen als »Zentraler Kulturpark« entstanden

Clara-Zetkin-Straße
  1. Anliegerstraße in Rückmarsdorf; ✉︎ 04178
  2. ehemaliger Name der Franz-Schlobach-Straße in Böhlitz-Ehrenberg
Clarastraße
  1. bis 1890 Name eines Teils der Straße Rabet im Osten
  2. ältere Schreibweise der Klarastraße in Kleinzschocher

Clarus, Hermann Julius (1819–1863), Mediziner und Pharmakologe; seit 1848 Professor an der Universität; Sohn von J. C. A. Clarus Leipziger Biographie

Clarus, Johann Christian August (1774–1854), Anatom und Chirurg, seit 1803 Professor an der Universität; 1837 Ehrenbürger Leipziger Biographie

Clasen, Lorenz (1812–1899), Maler und Schriftsteller Leipziger Biographie

Clasen-Schmid, Mathilde (1834–1910), Lehrerin und Dichterin, gründete 1889 den Leipziger Schriftstellerinnen-Verein Leipziger Biographie

classicXXL, ein Typ von Niederflur-Gelenktriebwagen für die Straßenbahn; seit 2005 in Leipzig im Einsatz

Claudius, Georg Karl (1757–1815, »Franz Ehrenberg«), Schriftsteller (Sachbücher, Jugend- und Unterhaltungsliteratur)

Claudius, Matthias (1740–1815), Dichter und Schriftsteller ◊ seit 1904 Claudiusstraße, seit 1979 Pflegeheim »Matthias Claudius«

Claudiusstraße, Anliegerstraße in Gohlis; ✉︎ 04157; nach M. Claudius benannt

Clausewitz, Carl von (1780–1831), preußischer General der Völkerschlacht; 1906–1945 und seit 1973 Clausewitzstraße

Clausewitzstraße, nach C. von Clausewitz benannt
  1. Anliegerstraße in Möckern; ✉︎ 04159
  2. von 1906 bis 1945 Name der Franz-Mehring-Straße in Gohlis

Clauß, Curt (1894–1966), Verleger; 1946 Mitbegründer des Harth Musik Verlags

Clauss, Gustav Moritz (1796–1871), Bankier; seit 1832 Mitglied der Gewandhausdirektion; 1837–1840 Abgeordneter der 2. Kammer des Sächsischen Landtags; Gemälde- und Autographensammler Leipziger Biographie

Clauss, Johann Christian (1750?–1835), Kommerzienrat, Herr auf Seusslitz und Radewitz

Claußbruchstraße, Anliegerstraße in Wahren; ✉︎ 04159; nach H. Cramer von Claußbruch benannt

Claviez, Emil (1866–1931), Ingenieur und Unternehmer, gründete 1896 eine Kunstweberei in Leipzig

Clemen, Carl Christian (1865–1940), Kirchenhistoriker Deutsche Biographie

Clemen, Otto Konstantin (1871–1946), Kirchenhistoriker, Professor an der Universität Professorenkatalog

Clemen, Paul (1866–1947), Kunsthistoriker Deutsche Biographie

Clemen, Robert (* 1967), Musiker, sächsischer Landtags-Abgeordneter, CDU-Stadtrat; Präsident des LAZ

Clemens-Thieme-Straße, Anliegerstraße in Liebertwolkwitz; ✉︎ 04288; nach C. Thieme benannt

Cletzener Weg, Anliegerstraße in der Siedlung St. Georg (Eutritzsch); ✉︎ 04129; nach der ehemaligen Gemeinde Kletzen nördlich von Leipzig benannt

Cleuden, ehemalige Gemeinde nordöstlich von Leipzig; Gassendorf links der Parthe ♕ 1325 als Cluͤdene erwähnt; 123 Einwohner (1871); seit 1889 zu Thekla, mit diesem 1930 eingemeindet Historisches Ortsverzeichnis

Cleudner Straße
  1. Anliegerstraße in Thekla; ✉︎ 04349
  2. ehemaliger Name eines Teils der Tauchaer Straße

Clodius, Christian (1647–1717), Philologe

Clodius, Christian August (1737–1784), Gelehrter und Dichter, seit 1760 Professor an der Universität; Rektor Leipziger Biographie

Clodius, Christian August Heinrich (1772–1836), Dichter und Philosoph, seit 1800 Professor der Philosophie an der Universität; Sohn von C. A. Clodius Leipziger Biographie

Clown-Museum, private Sammlung von Hans-Dieter Hormann mit ca. 10 000 Exponaten (Figuren, Kostüme, Plakate usw.) ♕ 2010 gegründet, seit 2016 in der Breiten Straße 22 (Anger) Netzauftritt

Register Cm–Cz