Register Re–Rl

A B C D E F G H I J K L M N O P Q [R] S T U V W XY Z
Ra–Rd [Re–Rl] Rm–Rz

Rebhuhnsteig, Anliegerstraße in Knautkleeberg

Rebling, Friedrich (1834–1900), Sänger; studierte 1852–1855 am Conservatorium, 1858 und 1865–1879 an der Leipziger Oper, Lehrer am Conservatorium

Rebner, Bruno Gerhard (1896–1978), Reproduktionstechniker; übernahm 1932 die väterliche Kunstanstalt und führte sie bis zu seinem Tode weiter; 1966 Gutenbergpreis

Reche, Otto (1879–1966), Rassenphysiologe, 1927–1945 ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Rassen- und Völkerkunde, Direktor des Völkerkundemuseums Professorenkatalog Leipzig

Rechenberg, Adam (1642–1721), Gelehrter; seit 1677 Professor der alten Sprache und Geschichte, seit 1699 Professor der Theologie

Rechenberg, Karl Otto (1689–1751), Ordinarius der Juristenfakultät

Rechtsamt des Dezernats für Allgemeine Verwaltung, Martin-Luther-Ring 4-6 (Neues Rathaus), verantwortlich für amtliche Beglaubigungen und die Änderung von Vor- und Zunamen sowie das Justitiariat

Rechtsmedizin, Institut für, an der Medizinischen Fakultät der Universität, Johannisallee 28 Netzauftritt

Reckendorf, Alois (1841–1911), Pianist und Komponist; Schüler und seit 1877 Lehrer am Konservatorium

Reckhardt, Hanns († 1579), Besitzer der Mohrenapotheke und Ratsherr

Recknagel, Rolf (1918–2006), Schriftsteller und Redakteur Biogramm

Recknitz, Hans-Joachim (1905–1961), Schauspieler, 1939–1947 und seit 1954 in Leipzig

Reclam, Carl Heinrich († 1844), Buchhändler

Reclam, Ernst (1876–1953), Verleger, Sohn von H. H. Reclam, übernahm 1920 den väterlichen Verlag

Reclam, Hans Emil (* 1881), Buchhändler, seit 1920 Teilhaber am Verlag Phil. Reclam jun.

Reclam, Hans Heinrich (1840–1920), Sohn von P. Reclam; Verleger; übernahm 1890 die Leitung der väterlichen Firma

Reclam, Karl Heinrich (1821–1887), Mediziner, seit 1859 Mitglied der »Leopoldina« DNB

Reclam, Anton Philipp (1807–1896), Verleger und Buchhändler ◊ seit 1928 Reclamstraße Biogramm

Reclam-Karree, Gebäudekomplex Inselstraße 22–24 / Kreuzstraße (Ostvorstadt); 1887–1905 für den Reclam-Verlag errichtet, 1995 saniert und erweitert

Reclam-Verlag, 1828 in Leipzig gegründet

Reclamstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; nach A. P. Reclam benannt

Reddelien, Gustav Heinrich (1882–1938), Chemiker, seit 1920 Professor für Chemie an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Referat für Gleichstellung von Mann und Frau des Dezernats für Allgemeine Verwaltung, Burgplatz 1, verantwortlich für die Lobbyarbeit für den Gleichheitsgrundsatz bezüglich Frauen und Mädchen sowie Lesben und Schwule

Reformationsdenkmal, ehemaliges Denkmal auf dem Johannisplatz; 1883 errichtet, 1943 eingeschmolzen mehr...

Reformierte Kirche, Gotteshaus der Reformierten Gemeinde am Tröndlinring 7; 1899 geweiht mehr...

Regelung offener Vermögensfragen, Amt zur beim Dezernat für Finanzen, Am Sportforum 3; verantwortlich für die Realisierung von Vermögensansprüchen

Regenbogen, Anliegerstraße in Lausen

Regenbogen-Apotheke, Windorfer Straße 1 (Kleinzschocher)

Regensburger Straße, Anliegerstraße in Seehausen, Hohenheida und Göbschelwitz; nach der oberpfälzischen Stadt Regensburg benannt, die auch ein BMW-Werk hat; verbindet die BMW-Allee mit der Göbschelwitzer Straße

Reger, Max (1873–1916), Komponist und Kapellmeister, Universitätsmusikdirektor ◊ seit 1927 Max-Reger-Allee

Regierungsbezirk Leipzig, 1939–1952 und 1990–2008 eine von drei staatlichen mittleren Verwaltungsebenen Sachsens; umfasste zuletzt die kreisfreie Stadt Leipzig und die Landkreise Delitzsch, Döbeln, Leipziger Land, Muldentalkreis und Torgau-Oschatz; Sitz: Leipzig

Regierungspräsidium, staatliche Verwaltungsbehörde des Regierungsbezirks

Regina-Palast, Kino in der Dresdner Straße 56 (Reudnitz), 1937 eröffnet

Reginenstraße, Anliegerstraße in Gohlis, nach C. R. Hetzer benannt mehr...

Regis, Johann Gottlieb (1759–1830), evangelischer Geistlicher, zuletzt Diakon an der Nikolaikirche

Regis, Johann Gottlob (1791–1854), Schriftsteller

Rehbach
  1. eine 513,6 Hektar große Gemarkung im Südwesten
  2. ehemalige Gemeinde südwestlich von Leipzig; Runddorf, 1412 als Rebach erwähnt, 217 Einwohner (1964), kam 1973 nach Knautnaundorf, mit diesem 1994 nach Kulkwitz; 1999 eingemeindet Historisches Ortsverzeichnis

Rehbach-Knautnaundorf, 1999–2000 Ortsteil im Stadtbezirk Südwest; seit 2001 zum Ortsteil Hartmannsdorf-Knautnaundorf mehr...

Rehbacher Straße, Verbindungsstraße im Südwesten, führt von Knauthain nach Rehbach

Rehbein, Benedict (* 1981), Student, 2006 Kandidat für die Wahl des Oberbürgermeisters

Rehkopf, Johann Friedrich (1733–1789), evangelischer Geistlicher, zuletzt Superintendent in Dresden

Rehlen, Robert, Pseudonym für Julius Zeitler

Rehme, Paul (1867–1941), Rechtswissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Rehpfad, Anliegerstraße in Knautkleeberg

Reich, Philipp Erasmus (1717–1787), Buchhändler; seit 1762 Teilhaber an der Weidmannschen Buchhandlung; 1765 Gründer und erster Vorsitzender des Buchhändlervereins

Reichardt, Konstantin (1904–1976), Philologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Reiche, Gottfried (1667–1734?), Musiker (Trompeter), seit 1691 Ratsmusiker

Reichel, Alexander (1826–1892), Enkel von E. T. Reichel ◊ seit 1848 Alexanderstraße

Reichel, Carl Johannes († 1927), Seniorchef der Buchdruckerei C. G. Röder

Reichel, Christian Heinrich (1734–1807), Philologe, zuletzt Gymnasiallehrer in Zittau

Reichel, Christoph Moritz, Sohn von E. T. Reichel ◊ 1840–1985 Moritzstraße

Reichel, Erdmann Traugott (1748–1832), Kaufmann, seit 1787 Besitzer von Apels Garten; seit 1905 Reichelstraße

Reichel, Georg Christian (1727–1771), Mediziner, Professor an der Universität, seit 1765 Mitglied der »Leopoldina«

Reichel, Hermann Rudolph († 1839), Lehrer an der Ratsfreischule

Reichels Garten, nach 1789 Name von Apels Garten westlich der Altstadt; nach E. T. Reichel benannt; im 19. Jahrhundert parzelliert und bebaut mehr...

Reichelstraße, Anliegerstraße in der Inneren Westvorstadt; nach E. T. Reichel benannt

Reichenbach, Anton Benedikt (1807–1880), Entomologe

Reichenbach, Erwin (1897–1973), Mediziner, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Reichenbach, Heinrich Gottlieb Ludwig (1793–1879), Botaniker, gründete 1820 den Botanischen Garten in Dresden

Reichenbach, Heinrich Gustav, Professor der Botanik, seit 1854 Mitglied der Leopoldina

Reichenberger Straße, 1931–1950 Name der Lengefelder Straße in Thekla; nach der tschechischen Stadt Liberec (dt. Reichenberg) benannt

Reicher-Kindermann, Hedwig (1853–1883), Sängerin, 1880–1883 an der Leipziger Oper

Reichert, Alexander (1859–1939), Graveur und Entomologe

Reichpietsch, Max (1894–1917), als Führer eines Matrosenaufstandes hingerichtet ◊ seit 1958 Reichpietschstraße

Reichpietschstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; nach M. Reichpietsch benannt

Reichsarbeitsgericht, 1926–1945 ein oberstes Gericht des Deutschen Reichs mit Sitz in Leipzig

Reichsbahn Anger e.V., Kleingartenanlage in der Zweinaundorfer Straße (Crottendorf)

Reichsbahn Connewitz e.V., Kleingartenanlage in der Arno-Nitzsche-Straße 41 (Connewitz)

Reichsbahn Engelsdorf e.V., Kleingartenanlage in der Geithainer Straße 24 (Stünz)

Reichsbahn Gleisdreieck e.V., Kleingartenanlage in der Rostocker Straße 114 (Schönefeld)

Reichsbahn Volkmarsdorf e.V., Kleingartenanlage am Kohlweg (Volkmarsdorf)

Reichsbahnerstraße, kurze Anliegerstraße in Engelsdorf

Reichsdisziplinarhof, 1873–1937 ein oberstes Gericht des Deutschen Reichs mit Sitz in Leipzig; Berufungsgericht bei Disziplinarvergehen von Reichsbeamten

Reichsgericht
  1. 1879–1945 ein oberstes Gericht des Deutschen Reichs mit Sitz in Leipzig; oberste Revisions-Instanz, bis 1934 auch Strafgericht für Hoch- und Landesverrat
  2. volkstümlicher Begriff für das Reichgerichtsgebäude
  3. Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1141

Reichsgerichtsgebäude, Justizgebäude am Simsonplatz; 1888–1895 für das Reichsgericht errichtet und von diesem bis 1945 genutzt; 1952–1991 vom Georgi-Dimitroff-Museum und 1952–1995 vom Museum der bildenden Künste genutzt; 1998–2002 saniert; seit 2002 Sitz des Bundesverwaltungsgerichts

Reichsgerichtsplatz, 1900–1947 Name des Simsonplatzes im Musikviertel mehr...

Reichshof, Geschäftshaus Reichsstraße 2 (Ecke Grimmaische Straße), 1896/1897 als Messehaus errichtet, seit 1904 als »Reichshof« bezeichnet

Reichskanzler
  1. 1915–1918 Name des vormaligen Hôtel de Russie in der Petersstraße 20
  2. 1918–1928 ein Messehaus in der Petersstraße 20; 1928 abgebrochen und mit dem Petershof überbaut

Reichsmessestadt, seit dem 20.12.1937 offizieller Titel der Stadt Leipzig; nach 1945 nicht mehr genutzt

Reichsoberhandelsgericht, 1870–1879 ein oberstes Gericht des Deutschen Reichs mit Sitz in Leipzig

Reichsstraße, Geschäftsstraße in der Altstadt; verbindet Grimmaische Straße und Brühl

Reifegersteweg, 1936–1945 Name des Cletzener Wegs in Eutritzsch

Reiherstraße, geplante, aber nicht gebaute Straße in Heiterblick

Reimann, Andreas (* 1946), Schriftsteller

Reimann, Felix, Rauchwarenhändler; kaufte 1908 und 1910 die Grundstücke Nikolaistraße 29 und 27 und ließ darauf 1911 das Zeppelinhaus errichten

Reimann, Hans (1889–1969), Schriftsteller und Satiriker; begründete 1919 die Wochenschrift »Der Drache«

Reimer, Carl August († 1858), Buchhändler; um 1835 Besitzer des Großbosischen Gartens

Rein, Ludwig, Pseudonym für L. Würkert

Reinecke, Carl (1824–1910), Pianist; 1860–1895 Gewandhaus-Kapellmeister ◊ seit 1910 Reineckestraße Biogramm

Reinecke, Johann Friedrich (1745–1787), Schauspieler

Reinecke, Wilhelm (* 1870), Sänger (Tenor) und Gesanglehrer

Reineckestraße, Anliegerstraße in Lindenau; nach C. Reinecke benannt

Reinhard, Carl Heinrich Leopold (1771–1824), Jurist und Privatgelehrter

Reinhard, Rudolf (1876–1946), Geograph, seit 1927 Direktor des Museums für Länderkunde Professorenkatalog Leipzig

Reinhardt, Elias Sigismund (1625–1669), evangelischer Theologe, Pastor an der Nikolaikirche, Superintendent, Professor der Theologie

Reinhardt, Emil (1888–1969), US-amerikanischer Generalmajor ◊ seit 2000 Reinhardtstraße

Reinhardt, Karl (1886–1958), Altphilologe, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Reinhardt, Richard (1874–1967), Veterinärmediziner, Professor an der Universität DNB Professorenkatalog Leipzig

Reinhardtstraße, Anliegerstraße in Sellerhausen; nach E. Reinhardt benannt

Reinhart, Hans († 1581), Goldschmied und Medailleur, 1539 Bürger, 1547 Meister

Reinhart, Hans († 1622), Goldschmied, 1582 Meister, 1584 Bürger; Sohn von H. Reinhart

Reinhart, Johann Christian (1761–1847), Landschaftsmaler

Reinhart, Johannes (1666–1731), Goldschmied, 1694 Bürger und Meister, seit 1727 Obermeister

Reinhold, Conrad (1930–1974), Kabarettist; 1955–1957 Direktor der Leipziger Pfeffermühle

Reinhold, Justus (1648–1696), Buchdrucker, heiratete 1683 die Witwe des Druckers Elias Fiebig und führte dessen Werkstatt weiter

Reinhold-Krüger-Straße, Anliegerstraße in Reudnitz; nach R. Krüger benannt

Reinisch, Reinhold (1867–1950), Mineraloge und Petrograph, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Reinthaler, Christian Friedrich (1734?–1783), Mechanicus und Opticus

Reis, Philipp (1834–1874), Physiker und Erfinder ◊ seit 1923 Philipp-Reis-Straße

Reisenauer, Alfred (1863–1907), Pianist, 1900–1906 Lehrer am Konservatorium

Reiske, Johann Jakob (1716–1774), Philologe; seit 1758 Rektor der Nikolaischule; außerordentlicher Professor der arabischen Sprache ◊ seit 1920 Reiskestraße

Reiskestraße, Anliegerstraße in Reudnitz; nach J. J. Reiske benannt

Reisland, Otto Richard (1841–1914), Verleger; übernahm den väterlichen Verlag und erweiterte ihn um den Verlag von Arthur Felix

Reiter, Hans (1881–1969), Arzt, Präsident des Reichsgesundheitsamts

Reiter, Udo (1944–2014), Journalist, 1991–2011 Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks Biogramm

Reitsteg, Brücke eines Reitwegs über die Paußnitz im Beipert

Reitzenhainer Straße, bis 1950 Name des mittleren Teils der Prager Straße; nach der Gemeinde Reitzenhain an der sächsisch-böhmischen Grenze benannt

Reiz, Friedrich Wolfgang (1733–1790), klassischer Philologe, Professor der Dichtkunst, 1782–1790 Bibliothekar der Universitätsbibliothek

Rekowskistraße, bis 1950 Name der Jupp-Müller-Straße in Möckern

Relham, Pseudonym für H. Courths-Mahler

Religionspädagogik, Institut für, an der Theologischen Fakultät der Universität, Otto-Schill-Straße 2 Netzauftritt

Religionswissenschaftliches Institut der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität, Klostergasse 5 Netzauftritt

Rembrandt Harmensz van Rijn (1606–1669), holländischer Maler und Radierer ◊ seit 1950 Rembrandtstraße und Rembrandtplatz

Rembrandtplatz, Grünanlage in Lößnig, nach R. H. van Rijn benannt mehr...

Rembrandtstraße, Anliegerstraße in Lößnig, nach R. H. van Rijn benannt

Renaissance Hotel Leipzig der Marriott-Gruppe, Großer Brockhaus 3 (im Brockhauszentrum), 4 Michelin-Sterne; 1995 eröffnet; 295 Zimmer und 61 Suiten, Ballsaal, Restaurant, 17 Konferenzräume

Renard, Walter Traugott (1873–1957), Maschinenbauingenieur, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Rendtorff, Franz (1860–1937), evangelischer Theologe; 1910–1930 Professor für Praktische Theologie und Neutestamentliche Wissenschaft an der Theologischen Fakultät, 1924/1925 Rektor der Universität; Landtags-Abgeordneter, Rektor des Predigerseminars St. Pauli ◊ Franz-Rendtorff-Haus Professorenkatalog

Renkwitz, Rudolph Alexander (1828–1910), Kaufmann und Stifter ◊ seit 1912 Renkwitzstraße

Renkwitzstraße, Anliegerstraße in Gohlis; nach R. A. Renkwitz benannt

Rennbahnsteg, Brücke eines Geh-/Radwegs über das Pleißeflutbett

Rennbahnweg, Anliegerstraße in der Südwestvorstadt

Renneberg, Joachim (1926–1977), Jurist, 1952–1955 Direktor des Instituts für Strafrecht der Universität

Renner, Rudolf (1894–1940), Steindrucker und Redakteur, 1921–1933 Landtags-Abgeordneter, NS-Gegner und -Opfer ◊ 1950–2001 Rudolf-Renner-Straße

Renno, Georg (1907–1997), Psychiater, seit 1940 Euthanasie-Gutachter

Renoir, Auguste (1841–1919), französischer Maler, Graphiker und Bildhauer ◊ seit 1950 Renoirstraße

Renoirstraße, Anliegerstraße in Gohlis, nach A. Renoir benannt

Rentsch, Fritz (1867–1946), Maler, 1904–1933 Lehrer an der Kunstakademie

Rentzsch, Gerhard (1926–2003), Redakteur und Dramaturg, 1948–1951 beim Sender Leipzig

Rentzsch, Gottfried, 1811–1813 Gastwirt in Baalsdorf ◊ seit 2001 Gottfried-Rentzsch-Weg

Reptilien, Klinik für Vögel und, der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität, An den Tierkliniken 17 Netzauftritt

Resedaweg, Anliegerstraße in Sellerhausen

Rettich, Wilhelm (1892–1988), Komponist und Kapellmeister

Reudnitz
  1. eine 211,8 Hektar große Gemarkung im Osten
  2. ehemalige Gemeinde östlich von Leipzig; 1889 eingemeindet; seit 1839 Reudnitzer Straße Historisches Ortsverzeichnis mehr...
  3. seit 1995 ein 58 ha großes Sanierungsgebiet
  4. e.V., SV, Sportverein (Fußball, Volleyball) Netzauftritt

Reudnitz-Thonberg, seit 1992 Ortsteil im Stadtbezirk Südost mehr...

Reudnitzer Straße, Anliegerstraße in der Ostvorstadt; nach der ehemaligen Gemeinde Reudnitz benannt mehr...

Reudnitzer Straßenbahntrasse, von der Altstadt nach Reudnitz; entlang dem Grimmaischen Steinweg, Johannisplatz und der Dresdner Straße; 1872 in Betrieb genommen, 1887 entlang der Breiten Straße nach Anger verlängert mehr...

Reuning, Theodor (1807–1856), Jurist und Agronom, Initiator der Landwirtschaftlichen Versuchsstation ◊ seit 1905 Reuningstraße

Reuningstraße, Anliegerstraße in Möckern, nach T. Reuning benannt

Reuter, Christian (1665–1720), Dichter

Reuter, Fritz (1810–1874), niederdeutscher Schriftsteller ◊ 1905–1945 Reuterstraße; seit 1946 Fritz-Reuter-Straße

Reuter, Fritz (1896–1963), Komponist und Musikwissenschaftler, ab 1921 Lehrer am Konservatorium DNB

Reuter, Rolf (1926–2007), Dirigent; 1961–1979 Chefdirigent und musikalischer Oberleiter der Oper DNB

Reuterstraße, 1905–1945 Name der Karl-Ferlemann-Straße in Lindenau ◊ nach dem Schriftsteller F. Reuter benannt mehr...

Rhau, Georg (1488–1549), Buchdrucker, 1518–1520 Thomaskantor

Rheticus, Georg Joachim (1514–1574), Mathematiker und Astronom; 1642–1550 an der Universität

Rhode, Ferdinand (1802–1872), Kaufmann und Stifter ◊ seit 1883 Ferdinand-Rhode-Straße Biogramm

Richard-Lehmann-Straße, Hauptverkehrsstraße im Süden; nach R. Lehmann benannt; führt von der Wundtstraße zur Straße »An der Tabaksmühle«; z. T. Straßenbahn; Bundesstraße 2

Richard-Lipinski-Haus, seit 1996 Name des SPD-Traditionshauseses Rosa-Luxemburg-Straße 19–21; nach R. Lipinski benannt

Richard-Lipinski-Straße, 1945–1962 Name des östlichen Abschnitts der Käthe-Kollwitz-Straße (Innere Westvorstadt; westlich der Alexanderstraße in anderem Verlauf!); nach R. Lipinski benannt

Richard-Sorge-Oberschule, 1975–1992 Name der 17. Polytechnischen Oberschule im Schulgebäude Volksgartenstraße 16 (Schönefeld)

Richard-Sorge-Straße, 1973–1991 Name der Diderotstraße in Möckern

Richard-Staimer-Straße, 1986–2001 Name der Wehrmannstraße in Gohlis; nach R. Staimer benannt

Richard-Strauß-Platz, 1925–1991 Schreibweise des Richard-Strauss-Platzes

Richard-Strauss-Platz, Wegekreuz im König-Albert-Park, nach R. Strauss benannt

»Richard Wagner«, Name des Niederflurgelenktriebwagens Nr. 1115

Richard-Wagner-Apotheke, Ratzelstraße 14 (Meyersdorf)

Richard-Wagner-Büste, in den Parkanlagen hinter dem Opernhaus; 1982 errichtet mehr... Foto

Richard-Wagner-Denkmal, seit 1883 geplant, aber nie realisiert; Marmorsockel im Klingerhain mehr... Foto

Richard-Wagner-Hain, Grünanlage am südlichen Ost-Ufer des Elsterbeckens

Richard-Wagner-Platz, in der nordwestlichen Altstadt, nach R. Wagner benannt mehr...

Richard-Wagner-Straße, Anliegerstraße in der nördlichen Altstadt, nach R. Wagner benannt mehr...

Richard-Wagner-Tafel, Gedenktafel am Kaufhaus Brühl (Standort des Geburtshauses von R. Wagner) mehr... Foto

Richter, Alfred (* 1846), Dirigent; bis 1899 Professor am Konservatorium, ging nach Berlin

Richter, Bernhard Friedrich (1850–1931), Organist, seit 1908 Kirchenmusikdirektor

Richter, Christian (1625?–1684), seit 1668 Ratsmaurermeister

Richter, Christian Friedrich (1766–1830), praktischer Arzt

Richter, Christian Gottlob (1745–1791), außerordentlicher Professor der Rechte

Richter, Ernst Friedrich Eduard (1808–1879), Organist, Musiklehrer, 1843–1847 Universitätsmusikdirektor, seit 1868 Thomaskantor

Richter, Evelyn (* 1930), Fotographin, 1980–1991 Dozentin an der Hochschule für Graphik und Buchkunst

Richter, Georg Friedrich (1691–1742), Gelehrter, Professor der Philosophie und Theologie, außerordentlicher Professor der Mathematik, seit 1751 Mitglied der Leopoldina

Richter, Georg Wilhelm (1735–1800), Weinhändler, Besitzer und Kaffeewirt des Romanushauses

Richter, Günter (* 1933), Maler und Graphiker

Richter, H. Ernst (1859–1918), Dirigent; Musikschuldirektor und Männerchordirigent in Leipzig

Richter, Hans (1924–2012), Geograph, Professor an der Universität, 1966–1969 Präsident der Geographischen Gesellschaft der DDR DNB

Richter, Heinrich (1820–1896), Schauspieler und Regisseur, 1844–1849 in Leipzig

Richter, Heinrich Ferdinand († 1832), Lehrer, zuletzt 3. Kollege an der Thomasschule

Richter, Heinrich Wilhelm (1772–1835), Mediziner

Richter, Helmut (* 1933), Physiker, Journalist und Schriftsteller; 1990–1993 Direktor des Instituts für Literatur

Richter, Johann Adolph († 1800), Kaufmann und Ratsherr

Richter, Johann Caspar (1708–1770), Ratsherr und Ratsbaumeister; ließ 1755/56 das Gohliser Schlösschen erbauen ◊ seit 1896 Richterstraße Biogramm

Richter, Johann Christoph (1689–1751), Handels- und Ratsherr (»Baumeister«), Sammler

Richter, Johann Christoph (1734–1801), Kaufmann, 1772–1793 Ratsherr, Kammerrat

Richter, Johann Friedrich († 1784), Kaufmann, stiftete ein Stipendium für Studenten

Richter, Johann Georg (* 1727), Lehrer der Philosophie und Theologie, außerordentlicher Professor der Philologie, seit 1751 Mitglied der Leopoldina

Richter, Johann Paul Friedrich (»Jean Paul«, 1763–1825), Schriftsteller; studierte ab 1781 in Leipzig Berliner Klassik

Richter, Johann Salomo (1761–1798), Zeichner und Kupferstecher, seit 1785 in Leipzig

Richter, Johann Tobias (1714–1780), Ratsherr (»Baumeister«)

Richter, Johann Wolfgang (1720–1799), Jurist und Ratsherr (»Proconsul«)

Richter, Johann Zacharias (1696–1764), Handelsherr, Ratsherr, Sammler

Richter, Franz Georg Johannes (1882–1944), Pädagoge, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Richter, Manfred (1936–2001), Musiklehrer, arbeitete an der 7. POS, der Universität und an der Musikhochschule

Richter, Max (1849–1914), Kaufmann, Kaffee-Händler

Richter, Paul (1859–1944), Architekt, Baurat

Richter, Samuel († 1735), Kaufmann und Ratsherr

Richter, Stephan Karl (1778–1820), Jurist, zuletzt Regierungsdirektor in Liegnitz

Richter, Thomas (1652–1719), Kaufmann und Ratsherr

Richter, Walter (* 1904), Redakteur, 1959–1965 Chefredakteur des Börsenblatts

Richter-Thiele, Gisela (1916–2000), Bildhauerin

Richters Garten, um 1835 Name des ehemaligen Kleinbosischen Gartens westlich der Altstadt mehr...

Richterstraße, Anliegerstraße in der Nordwestvorstadt und in Gohlis; nach J. C. Richter benannt mehr...

Richthofen, Bolko Freiherr von (1899–1983), Historiker, seit 1947 Professor an der Universität

Richthofenstraße, 1926–1945 Name der Otto-Heinze-Straße in Mockau

Ricmersberg, im Mittelalter Name des Wachbergs in Rückmarsdorf mehr...

Riebeckstraße, Hauptverkehrsstraße im Südosten; führt von der Breiten Straße (Anger) über Reudnitz bis zur Prager Straße (Thonberg); Straßenbahn

Rieche, Alfred (1902–2001), Chemiker, 1938 außerplanmäßiger Professor an der Universität

Riechers, Helene (1869–1957), Schauspielerin

Riecken, Richard (1935–2004), Sportwissenschaftler, 1982–2000 Professor für Sportpädagogik an der Universität DNB

Riedel, Carl (1827–1888), Musiker und Chorleiter; gründete 1858 den Riedel-Verein ◊ seit 1908 Riedelstraße

Riedel, Konrad (* 1949), CDU-Stadtrat

Riedel-Verein, ein Chorverein; 1858 von C. Riedel gegründet; bestand noch 1929

Riedelstraße, Anliegerstraße in Reudnitz; nach C. Riedel benannt

Rieder, Wilhelm (1893–1984), Chirurg, seit 1937 Professor in Leipzig

Riegel, Hermann (1834–1900), Kunsthistoriker, 1868–1871 Direktor des Museums der bildenden Künste

Riehl, Gustav (1855–1943), österreichischer Dermatologe, 1898–1902 Professor an der Universität

Rieker, Karl (1857–1927), Rechtswissenschaftler, Professor an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Riem, Wilhelm Friedrich (1779–1857), Musiker und Komponist, 1807–1814 Organist an der Reformierten Kirche

Riemann, Hugo (1849–1919), Musikwissenschaftler und Lexikograph ◊ 1939–1945 und seit 1947 Riemannstraße

Riemannstraße, nach H. Riemann benannt
  1. Anliegerstraße in der südlichen Vorstadt
  2. 1939–1945 Name der Spittastraße in Lindenau mehr...

Riemenschneider, Tilman (1460?–1531), Bildhauer und Bildschnitzer ◊ seit 1963 Tilman-Riemenschneider-Weg

Riemer, ab 1436 in Leipzig nachweisbar, 1458 Innung

Riemer, Rudolf (* 1935), Sänger (Bariton), Kammersänger; seit 1959 am Opernhaus; Professor an der Hochschule für Musik und Theater

Ries, Werner (1921–2007), Internist, seit 1962 Professor an der Universität DNB

Riesaer Straße, Hauptausfallstraße nach Osten; beginnt in Paunsdorf als Fortsetzung der Wurzner Straße und führt durch Sommerfeld zur Stadtgrenze mit Borsdorf; z. T. Straßenbahn; Friedhof Sellerhausen

Riesenweg, Anliegerstraße in der Siedlung Mariental (Connewitz), nach der Märchengestalt benannt

Rieter-Biedermann, Jakob Melchior (1811–1876), Schweizer Musikverleger; errichtete 1862 eine Filiale in Leipzig, die 1884 zum Hauptsitz wurde

Rietschel, Ernst (1804–1861), Bildhauer ◊ seit 1906 Rietschelstraße

Rietschel, Georg (1842–1914), Theologe, seit 1889 Professor der Praktischen Theologie an der Universität; Universitätsprediger und Direktor des Predigerkollegiums St. Pauli Professorenkatalog Leipzig

Rietschelstraße, Anliegerstraße in Lindenau; nach E. Rietschel benannt

Rietz, Julius (1812–1877), Komponist, 1847–1854 Kapellmeister am Stadttheater, 1848–1852 und 1854–1860 Gewandhaus-Kapellmeister

Rietzschke, Name zweier linker, z. T. verrohrter Nebenflüsse der Parthe
  1. Nördliche, von Wiederitzsch über Eutritzsch und Gohlis
  2. Östliche, von Zuckelhausen über Holzhausen, Zweinaundorf, Mölkau, Stünz, Sellerhausen, Crottendorf und Reudnitz

Rietzschkeaue e.V., Kleingartenanlage an der Straße Zum Kleingartenpark (Sellerhausen)

Rietzschkewiesen, Anliegerstraße in Zweinaundorf

Riffert, Julius Ehrenfried (1854–1915), Journalist und Dramatiker

Rille, Johann Heinrich (1864–1956), Mediziner; seit 1902 Professor und Direktor der Dermatologischen Klinik der Universität

Rinckart, Martin (1586–1649), Kirchenlieddichter ◊ seit 1901 Rinckartstraße

Rinckartstraße, Anliegerstraße in Lindenau, nach M. Rinckart benannt mehr...

Ring, kurze inoffizielle Bezeichnung für den Promenadenring um die Altstadt

Ringelhardt, Friedrich Sebald (1785–1855), Schauspieler, 1832–1844 Direktor des Leipziger Theaters DNB

Ringelnatz, Joachim, Pseudonym für H. Bötticher; seit 1950 Ringelnatzweg

Ringelnatzweg, Anliegerstraße in der Siedlung Neuheida (Probstheida), nach H. Bötticher benannt

Ringen, Lessing zu den drei, 1925–1932 Freimaurer-Loge

Ringen, Zu den drei, 1908–1933 Freimaurer-Loge

Ringstraße
  1. Anliegerstraße in Grünau-Mitte (WK 4)
  2. bis 1945 Name der Kurt-Kresse-Straße im Südwesten mehr...

Rink, Arno (* 1940), Maler, bis 2005 Professor an der Hochschule für Graphik und Buchkunst, 1987–1995 Rektor

Rinne, Friedrich (1863–1933), Mineraloge, 1909–1928 Professor an der Universität, seit 1920 Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

Riotte, Hermann (1846–1917), Schriftsteller, 1884–1887 Dramaturg in Leipzig

Rippachtalstraße, Hauptausfallstraße nach Südwesten; beginnt an der Schönauer Straße in Großzschocher und endet an der Zeitzer Straße (Bundesstraße 186) in Rehbach (nördlich der Anschlussstelle »Leipzig-Südwest« der Bundesautobahn 38); 2001/2002 erbaut

Riquet, Isaac († 1827), Kaufmann (Orient-, Japan- und Chinawaren)

Riquethaus, Geschäftshaus Schuhmachergäßchen 1-3 (Ecke Reichsstraße); 1908/1909 als Messehaus errichtet

Riso, Heinrich (* 1882), Sportler (Fußball), 1898–1912 beim VfB Leipzig; zweimal Deutscher Meister

Ritschl, Friedrich Wilhelm (1806–1876), Philologe, seit 1865 ordentlicher Professor für Klassische Philologie an der Universität Professorenkatalog Leipzig

Ritter, Hubert (1886–1967), Architekt, 1924–1930 Stadtbaurat

Ritter-Pflugk-Straße, Anliegerstraße in Knauthain

Rittergutsstraße, Hauptverkehrsstraße in Wahren

Ritterich, Friedrich Philipp (1782–1866), Mediziner, 1820 Mitbegründer und bis 1852 Direktor der Leipziger Augenheilanstalt; seit 1828 Professor der Augenheilkunde

Ritterpassage, in der nordöstlichen Altstadt; verbindet den Brühl mit der Richard-Wagner-Straße

Ritterplatz, 1839 beschlossener, aber nicht mehr benutzter Name des Seitenarms der Ritterstraße zur Goethestraße in der östlichen Altstadt

Ritterspornweg, Anliegerstraße in Engelsdorf

Ritterstraße, Geschäftsstraße in der östlichen Altstadt; verbindet die Grimmaische Straße mit dem Brühl, ein Seitenarm führt zur Goethestraße

Ritterwerder, bis 1917 Name des Klingerhains

Ritzsch, Gregor (1584–1641), Buchdrucker und Bürger

Ritzsch, Timotheus (1614–1678), Buchdrucker und Bürger, Sohn von G. Ritzsch

Rivinus, Andreas (1601–1656), Philologe und Mediziner, seit 1635 Professor

Rivinus, Augustus Quirinus (1652–1723), Mediziner, 1691–1701 Direktor des Botanischen Gartens; Dekan der medizinischen Fakultät

Rivinus, Florentina Sophia († 1786), Tochter des Professors Johann Florentin Rivinus; Stipendienstifterin

Rivinus, Johann Florens (1681–1755), Jurist, Professor der Rechte

Rivinus, Quintus Septimus Florens (1651–1713), Jurist, Ratsherr, 1712/13 Regierender Bürgermeister, Stifter

Register Rm–Rz
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register