Calvisiusstraße


Openstreetmap

Die Calvisiusstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07118) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Lindenau (Ortsteil Altlindenau, statistischer Bezirk 712, Gemarkung Lindenau).

Die 394 m lange Straße beginnt an der William-Zipperer-Straße (hier ursprünglich: »Leutzscher Straße«, 1935–1945 »Theodor-Fritsch-Straße«, 19.05.–31.07.1945 »Carl-Goerdeler-Straße«) und führt geradlinig in südwestliche Richtung, kreuzt die Georg-Schwarz-Straße (hier ursprünglich: »Gundorfer Straße«, 1933–1945 »Schlageterstraße«, 19.05.–31.07.1945 »Gundorfer Straße«) und die hier verlaufende Leutzscher Straßenbahntrasse, und mündet schließlich in die Merseburger Straße. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nordwestlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04177.

Die Straße wurde in den 1880er Jahren auf ehemaliger Feldflur in der Gemeinde Lindenau angelegt und erhielt 1886 den Namen Tauchnitzstraße (nach dem Verlagsbuchhändler C. Tauchnitz, 1798–1884, der 1881 die Zinsen von 21.000 Goldmark für kranke Lindenauer stiftete [»Sophienstiftung«]).

Da man offenbar nach der Eingemeindung von Lindenau nach Leipzig die Verwechslung der Tauchnitzstraße mit der Karl-Tauchnitz-Straße befürchtete, wurde am 11.05.1907 beschlossen, die Lindenauer Tauchnitzstraße mit Wirkung vom 01.01.1908 in Calvisiusstraße umbezubenennen (nach dem Komponisten und Thomaskantor S. Calvisius, 1556–1615).

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register