Ehemalige, jetzt die Stadt Leipzig bildende Gemeinden

Die heutige Stadt Leipzig entstand durch schrittweise Ein­gemeindung von vor­her selbst­ständigen Land­gemeinden bzw. (Ritter-)Guts­bezirken der Amts­haupt­mann­schaft Leipzig, des Land­kreises Leipzig bzw. des Land­kreises Leipziger Land, die im Jahr 1889 begannen (vgl. Chronik der Territorialen Entwicklung).

Nachfolgend sind diese Gemeinden bzw. deren Vorgänger­gemeinden alphabetisch aufgeführt:

Abtnaundorf | Althen | Anger | Anger-Crottendorf | Baalsdorf | Barneck (Rittergutsbezirk) | Bienitz1) | Böhlitz | Böhlitz-Ehrenberg | Bösdorf | Breitenfeld | Burg­aue (Gutsbezirk) | Burghausen | Cleuden | Connewitz | Crottendorf | Dölitz | Dölitz (Rittergutsbezirk) | Dösen | Ehrenberg | Engelsdorf | Eutritzsch | Eythra1) | Flickert | Göbschelwitz | Gohlis | Gottscheina | Großmiltitz | Großwiederitzsch | Groß­zschocher | Groß­zschocher (Rittergutsbezirk) | Groß­zschocher-Windorf | Gundorf | Hartmannsdorf | Heiterblick (Vorwerk) | Hirschfeld | Hohenheida | Holzhausen | Kaserne 106 Möckern (Gutsbezirk) | Kleinmiltitz | Kleinpösna | Kleinwiederitzsch | Klein­zschocher | Klein­zschocher (Rittergutsbezirk) | Knauthain | Knautkleeberg | Knautnaundorf | Kulkwitz1) | Lauer (Rittergutsbezirk) | Lausen | Leipzig | Leutzsch | Leutzsch (Rittergutsbezirk) | Liebertwolkwitz | Lindenau | Lindenthal | Lößnig | Lößnig (Rittergutsbezirk) | Lützschena | Lützschena-Stahmeln | Meusdorf | Meusdorf (Vorwerk) | Miltitz | Mockau | Möckern | Möckern (Rittergutsbezirk)  | Mölkau | Neureudnitz | Neuscherbitz (Rittergutsbezirk) | Neuschönefeld | Neusellerhausen | Neustadt | Neutzsch | Paunsdorf | Paunsdorf (Rittergutsbezirk)  | Plagwitz | Plaußig | Plösen | Portitz | Probstheida | Quasnitz | Quasnitz-Hänichen | Rehbach | Reudnitz | Rückmarsdorf | Schleußig | Schönau | Schönefeld | Schönefeld (Rittergutsbezirk) | Seehausen | Sellerhausen | Sommerfeld | Stahmeln | Stötteritz | Stötteritz (unteren Teils, Rittergutsbezirk) | Stünz | Thekla | Thonberg | Volkmarsdorf | Wahren | Wiederitzsch | Windorf | Windorf (Vorwerk) | Zuckelhausen | Zweinaundorf

Fußnote:
 1) es wurde nur ein Teil des ehemaligen Gemeinde­gebietes eingemeindet