Miltitz (Gemeinde)

Die ehemalige Gemeinde Miltitz (amt­licher Gemeinde­schlüssel 14 3 79 470) war von 1934 bis 1998 eine selbst­ständige Gebiets­körper­schaft west­lich von Leipzig. Sie umfasste die Gemarkungen Groß­miltitz und Klein­miltitz mit den beiden alten Orts­kernen auf beiden Seiten des Zschampert.

Die Gemeinde Miltitz entstand am 03.01.19341) durch Ein­gemeindung der Gemeinde Groß­miltitz (634 Einwohner) in die benachbarte Gemeinde Klein­miltitz (990 Einwohner) und Um­benennung der letzteren in »Miltitz«. Sie gehörte zunächst zur Amts­haupt­mann­schaft Leipzig; 1939-1994 zum Land­kreis Leipzig und seit 01.08.1994 zum Land­kreis Leipziger Land.

Von 1941 bis 1975 war Miltitz an das Obus­netz der Stadt Leipzig angeschlossen.

Im Dezember 1979 wurde ein großer Teil der Gemarkung Groß­miltitz (163,76 ha, u.a. auch die Kirschberg­siedlung) in die Stadt Leipzig ein­gemeindet (und später in die Gemarkung Schönau um­geflurt), um diese Fläche mit dem Wohn­komplex 7 und dem Nord­teil des Wohnkomplexes 8 des Neubau­gebiets Leipzig-Grünau zu bebauen.

Im September 1984 wurde die Gemeinde Miltitz mit der In­betrieb­nahme der Miltitzer Straßen­bahn­trasse an das Straßen­bahn­netz der Stadt Leipzig an­geschlossen.

Seit dem 01.07.1993 gehörte die Gemeinde Miltitz zum Postleit­bezirk 04205.

Die Gemeinde Miltitz war 3,01 km² groß und hatte 1.369 Ein­wohner (31.12.1997).

Durch das Stadt-Umland-Gesetz Leipzig vom 24.08.1998 wurde die Gemeinde Miltitz am 01.01.1999 in die Stadt Leipzig eingemeindet. Seitdem bildet das ehemalige Gemeinde­gebiet den Orts­teil Miltitz im Stadt­bezirk West.

Nach der ehemaligen Gemeinde Miltitz sind in Leipzig mehrere Straßen benannt: Miltitzer Allee, Miltitzer Dorf­straße, Miltitzer Straße und Miltitzer Weg. Die Pörstener Straße in Klein­zschocher und ein Teil der Lausener Straße in Lausen trugen ur­sprünglich den Namen »Miltitzer Straße«, während die Anton-Zickmantel-Straße in Groß­zschocher früher »Miltitzer Weg« hieß.

Quellen

Weblinks

Fußnote:
 1) der »sorgfältig recherchierte Beitrag« zu Miltitz im Stadt­lexikon Leipzig von A bis Z behauptet auf Seite 403 das falsche Datum »3.1.1914« und vermischt die Geschichte von Groß- und Klein­miltitz. – Auch die Neu­auf­lage von 2012 korrigiert diese Fehler nicht!
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register