Dammstraße

Die Dammstraße ist eine Anlieger­straße im Süden des Leipziger Stadtteils Schleußig. Sie liegt auf den Flurstücken 50/p und 409/12 der Gemarkung Schleußig und hat den amtlichen Straßen­schlüssel 05112.

Die 490 Meter(!) lange Straße beginnt an einem Straßenstern, in den außerdem die Rödel­straße, die Schnorr­straße und der Schleußiger Weg münden, und führt in leicht geschwungenem Verlauf in südliche Richtung. Dabei entsendet sie die nach Westen führende Paußnitz­straße sowie an einem Straßenstern die ebenfalls in westliche Richtungen führenden Tischbein- und Hoyer­straße, und führt selbst weiter in einer lang­gestreckten Kurve in süd­westliche Richtung, wo sie in Höhe der von Norden kommenden Perre­straße in die Hüffer­straße übergeht. Die geradzahligen Haus­nummern befinden sich auf der westlichen Straßenseite. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04229.

Die Straße bildet den Ostrand der Bebauung Schleußigs. Der Straßenname Dammstraße (Dammſtraße)? erscheint erstmals im Leipziger Adreßbuch 1896. Er erinnert an den spätestens im 18. Jahrhundert an dieser Stelle angelegten Hochwasser­damm, der den Schleußiger Gutsbezirk gegen Über­schwemmungen aus dem südlichen Auenwald schützen sollte.

Ursprünglich endete die Straße schon an den Einmündungen der Tischbein- und Hoyer­straße. Am 21. Mai 2008 wurde beschlossen, das Teilstück zwischen Tischbein- und Perre­straße zum 1. Juli 2008 mit zur Dammstraße zu ziehen. – Die mit den Hausnummern 50 bzw. 51 beginnende Nummerierung der Hüffer­straße lässt vermuten, dass ursprünglich wohl geplant war, dieses Teil­stück oder sogar die gesamte Damm­straße als Teil der Hüffer­straße anzulegen.

Bei der Einführung der Kommunalen Gliederung am 18. März 1992 wurde die Straße dem statistischen Bezirk 504 im Orts­teil Schleußig zugeordnet.

Literatur

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register