Richterstraße

Die Richterstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07022) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Gohlis (Gemarkungen Leipzig und Gohlis, Ortsteile Zentrum-Nord [südöstlich der Ehrensteinstraße, Hausnummern 1 bis 11 sowie 2 bis 8] und Gohlis-Süd).

Die 696 m lange Straße beginnt an der Karl-Rothe-Straße (ursprünglich: »Prendelstraße«), führt geradlinig in nordwestliche Richtung, kreuzt dabei die Springerstraße, Trufanowstraße, Ehrensteinstraße, Prellerstraße und Fritz-Seger-Straße, nimmt die von Südwesten kommende Ulrichstraße auf und mündet in die Lützowstraße (hier ursprünglich »Augustenstraße«, später »Kaiser-Friedrich-Straße«, »Viktor-Adler-Straße«). Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nordöstlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört der im Ortsteil Zentrum-Nord liegende Straßenabschnitt zum Postleitgebiet 04105, der im Ortsteil Gohlis-Süd liegende zum Postleitgebiet 04155.

Die Straße wurde in der Mitte der 1860er Jahre in der Gemeinde Gohlis angelegt und erhielt im Jahr 1865 den Namen Sidonienstraße (nach der früh verstorbenen Prinzessin von Sachsen Sidonie, 1834-1862). Dabei erfolgte die Hausnummerierung abweichend vom heutigen Zustand von der Augustenstraße aus, das heutige Grundstück Richterstraße 27 hatte die Hausnummer Sidonienstraße 2.

Da es bei der Eingemeindung von Gohlis am 01.01.1890 den Straßennamen in Leipzig bereits gab und damals die Alt-Leipziger Straßennamen generell geschont wurden, musste die Gohliser Sidonienstraße umbenannt werden.

Am 21.11.1896 wurde beschlossen, die Sidonienstraße in Gohlis mit Wirkung vom 24.12.1896 in Richterstraße umzubenennen (nach dem Leipziger Ratsherrn Johann Caspar Richter, 1708-1770).

Im Jahr 1913 wurden die Hausnummern in der Richterstraße neu vergeben und dabei der heutige Zustand hergestellt.

Quellen

Navigation
Leipzig-Lexikon > Straßen > Richterstraße