Karl-Rothe-Straße

Die Karl-Rothe-Straße (amtlicher Straßenschlüssel 07030) ist eine Anliegerstraße in der äußeren Nordvorstadt von Leipzig (Gemarkung Leipzig, Ortsteil Zentrum-Nord).

Die 492 Meter lange Straße beginnt an der Straße Kickerlingsberg, führt geradlinig in nordöstliche Richtung, kreuzt die Lumumbastraße (ursprünglich »Döllnitzer Straße«), Gohliser Straße und Richterstraße und mündet schließlich in die Balzacstraße. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der südöstlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04105.

Die Straße wurde in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts angelegt und erhielt 1898 den Namen Prendel­straße. Anlässlich des Ausscheidens des Leipziger Oberbürgermeisters Dr. Karl Rothe (1865–1953), der im Haus Prendelstraße 1 wohnte, aus dem Amt erhielt die Prendelstraße im Jahr 1930 den Namen Karl-Rothe-Straße.

Im Jahr 1933 wurde sie wieder in Prendel­straße rückbenannt, am 19.05.1945 wurde sie in Karl-Rothe-Straße rückbenannt.

Quellen

Leipzig-Lexikon > Straßen > Karl-Rothe-Straße