12. Mai

Geburtstage:

1629
H. Löfler (1629–1666), Maler
1754
F. A. Hoffmeister (1754–1812), österreichischer Komponist, Kapellmeister und Musikverleger
1805
J. Bobrowicz (1805–1881), polnischer Gitarrist und Verleger, seit 1831 in Leipzig
1805
J. Fürst (1805–1873), Orientalist, seit 1864 Professor für aramäische und talmudische Sprachen an der Universität
1899
A. Rosch (1899–1945), Dreher und Arbeitersportler
1907
F. Brilla (1907–1984), Buchhalter und Verlagsleiter
1918
J. Rosenberg (1918–1953), US-Bürger; wegen angeblicher Verschwörung, Sabotage und Atomspionage hingerichtet

Sterbetage:

1858
G. B. Winer (1789–1858), Theologe; 1832–1858 Professor für Theologie und klassische Philologie an der Universität, 1841/42 Rektor
1940
A. W. Grunicke (1896–1940), Former, NS-Gegner und -Opfer
1945
M. von Pauer (1866–1945), Pianist, 1924–1932 Direktor des Konservatoriums
1954
G. Belwe (1878–1954), Buchgestalter, Typograph und Graphiker

Ereignisse:

1789
W. A. Mozart (1756–1791) gibt ein Extra-Konzert im Gewandhaus
1902
der Grundstein für den Bau der Taborkirche wird gelegt
1972
der Tenor und Chorleiter H.-J. Rotzsch (1929–2013) wird Thomaskantor
1976
das Ägyptische Museum wird wiedereröffnet
11. Mai
 
13. Mai
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register