Erhardstraße

Die Erhardstraße ist eine Anlieger­straße im Leipziger Stadtteil Schleußig. Sie liegt auf dem Flurstück 7/a der Gemarkung Schleußig und hat den amtlichen Straßen­schlüssel 05180.

Die 87 Meter(!) lange Straße beginnt an der Pistoris­straße, führt in östliche Richtung und mündet in die Beipert­straße. Die geradzahligen Haus­nummern befinden sich auf der südlichen Straßenseite. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04229.

Die Straße wurde im Heine- / Hüfferschen Bebauungs­plan für Schleußig von 1876 als »Straße Z« projektiert. Sie lag im ehemaligen Guts­bezirk, dem Bau­feld von Bernhard Hüffer (1824–1904). Am 22. September 1906 wurde beschlossen, der Straße mit Wirkung vom 11. Oktober 1906 den Namen Erhard­straße (Erhardſtraße)? zu geben. Sie wurde nach dem Leipziger Gastwirt Erhard Braun (1490?–1554?) benannt, der das Gut Schleußig 1542 kaufte.

Bei der Einführung der Kommunalen Gliederung am 18. März 1992 wurde die Straße dem statistischen Bezirk 504 im Orts­teil Schleußig zugeordnet.

Literatur

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register