Angerstraße

Die Angerstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07132) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Lindenau (Ortsteil Altlindenau, statistische Bezirke 715 und 716, Gemarkung Lindenau).

Die 799 Meter lange Straße beginnt an der Dreilindenstraße (bis 1907 »Lindenstraße«) und führt in leicht geschwungenem Verlauf in nördliche Richtung. Dabei kreuzt sie die Kuhturmstraße und die hier seit 1882 verkehrende Straßenbahntrasse, nimmt die von Westen kommenden Demmeringstraße (hier bis 1891 »Hauptstraße«) und Roßmarktstraße (1877–1907 »Roßstraße«) auf, kreuzt die Erich-Köhn-Straße (1886–1907 »Wettinerstraße«, 1908–1950 »Albertinerstraße«) und die Wasserstraße (1886–1907 »Teichstraße«) und endet schließlich als Sackgasse vor dem ehemaligen Eiswerk. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der östlichen Straßenseite; diese Grundstücke grenzen im Osten meist an die Luppe. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04177.

Die Straße wurde im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts in der Gemeinde Lindenau angelegt und bestand zunächst aus zwei Teilen, der Angerstraße (Angerſtraße?, seit 1888, nördlich der Kuhturmstraße) und der Philippstraße (Philippſtraße, südlich der Kuhturmstraße).

Da es bei der Eingemeindung von Lindenau in die Stadt Leipzig am 1. Januar 1891 den Straßennamen »Philippstraße« mehrfach gab, musste u. a. die Lindenauer Philippstraße umbenannt werden.

Am 8. April 1905 wurde beschlossen, die Lindenauer Philippstraße mit Wirkung vom 1. Januar 1906 mit zur Angerstraße zu ziehen.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register