Feuerbachstraße


Openstreetmap

Die Feuerbachstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07081) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Waldstraßenviertel (Ortsteil Zentrum-Nordwest, statistische Bezirke 053 [Hausnummern 1 bis 11 und 2 bis 14] sowie 051 [Hausnummern 13 bis 23 und 16 bis 28], Gemarkung Leipzig).

Die 369 m lange Straße beginnt an einem namenlosen Platz (im Volksmund »Liviaplatz«) südwestlich des Elstermühlgrabens, in den außerdem die Liviastraße (von Südosten nach Nordwesten) und die Tschaikowskistraße (1888–1947: »König-Johann-Straße«, 1947–1950: »Johannstraße«) münden. Gegenüber der Einmündung der Feuerbachstraße führt der Fregesteg über den Mühlgraben in das Rosental. Vom »Liviaplatz« aus führt die Feuerbachstraße geradlinig in westliche Richtung, kreuzt die Waldstraße (1938-1945: »Ludendorffstraße«) und die hier verkehrende Neugohliser Straßenbahntrasse, kreuzt die Max-Planck-Straße (1885–1950: »Elsässer Straße«) und mündet schließlich in die Friedrich-Ebert-Straße (hier ursprünglich: »An der alten Elster«, 1930–1945: »Hindenburgstraße«). An der Kreuzung Wald-/Feuerbachstraße befindet sich die Straßenbahnhaltestelle »Feuerbachstraße« (Nr. 0336).

Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nördlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04105.

Die Straße wurde in den 1880er Jahren angelegt und erhielt 1884 den Namen Sedanstraße (nach der Schlacht von Sedan am 02.09.1870). Sie wurde (ausgehend von der Waldstraße) beidseitig mit Gründerzeithäusern bebaut. Lediglich der Abschnitt westlich der Elsässer Straße blieb unbebaut: im Süden befindet sich eine namenlose, dreieckige Grünanlage, im Norden ein Schulgebäude, das zunächst von der 5. Bezirksschule, später von der 40. Volksschule, in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts von der 43. Polytechnischen Oberschule »Walter Ulbricht« genutzt wurde und jetzt die Sportschule beherbergt.

Am 09.07.1947 wurde beschlossen, die Sedanstraße mit Wirkung vom 15.07.1947 in Feuerbachstraße umzubenennen (nach dem bayrischen Philosophen L. A. Feuerbach, 1804–1872).

Am 27.07.1956 wurde die Gleisschleife »Sportforum« der Straßenbahn in Betrieb genommen, die von der Waldstraße in die westliche Feuerbachstraße einbiegt und diese in die südliche Max-Planck-Straße verlässt. Sie wird bei Sportveranstaltungen für Sonderlinien benutzt.

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register