Grünau-Süd (Ortsteil)

Der ehemalige Ortsteil Grünau-Süd (Nummer 64) der Kommunalen Gliederung der Stadt Leipzig gehörte zum Stadtbezirk West. Er war 1,1 km² groß und hatte 20.221 Einwohner (Stand: 31.12.1994).

Der Ortsteil entstand mit der Kommunalen Gliederung am 18.03.1992 und umfasste im Jahr 1979 eingemeindete Flurstücke der Gemarkungen Lausen und Großmiltitz (mit dem gesamten Wohnkomplex 8 und dem Südteil des Wohnkomplexes 7 des Neubaugebietes Grünau). Er wurde begrenzt im Norden von der Lützner Straße; im Osten von der Krakauer Straße und deren südlichen Verlängerungsweg; im Süden und Westen von der im Jahr 1979 entstandenen Stadtgrenze zu den Gemeinden Lausen und Miltitz.

Am 14.12.1994 beschloss die Leipziger Ratsversammlung, mit Wirkung vom 01.01.1995 den Ortsteil 64 um das Gebiet der eingemeindeten Gemeinde Lausen zu erweitern und in Lausen-Grünau umzubenennen.

Navigation
Leipzig-Lexikon > Kommunale Gliederung > Ortsteil > Grünau-Süd