Hamburg


Flagge von Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist ein Stadtstaat an der Niederelbe. Er hat ca. 1,7 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von ca. 755 km² leben. Die Partnerstadt Hamburgs in Sachsen ist Dresden.

Zur Stadt Leipzig bestehen zahlreiche Bezüge:

Im Jahr 1802 wurde in Hamburg der spätere Kaufmann und Stifter Ferdinand Rhode (1802–1872) geboren.

Im Jahr 1808 wurde in Hamburg der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern (1808–1881) geboren, der 1849 die Innere Mission in Deutschland begründete.

Im Jahr 1809 wurde in Hamburg der spätere Komponist und Gewandhaus-Kapellmeister Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) geboren, der 1843 das Leipziger Conservatorium gründete und Ehrenbürger von Leipzig ist.

Im Jahr 1859 wurde in Hamburg der spätere Leipziger Fabrikant Wilhelm Matthiesen (1859–1936) geboren.

Im Jahr 1868 wurde in Hamburg der spätere Musikalienhändler, Verleger und Stifter Henri Hinrichsen (1868–1942) geboren.

Von 1926 bis 1929 wirkte der Schauspieler Hans Otto (1900–1933) in Hamburg.

Nach dem zweiten Weltkrieg lernte und studierte der spätere Oberbürgermeister von Leipzig Hinrich Lehmann-Grube (1932–2017) in Hamburg.

Von 1816 bis 1927 hieß das Haus Nikolaistraße 10 in der östlichen Altstadt »Stadt Hamburg«.

Im Jahr 1901 wurde eine Straße im Leipziger Norden (Petzscher Mark und Eutritzsch) nach der Stadt Hamburg benannt (Hamburger Straße).

Am 29. Mai 2006 erhielt der Niederflur-Gelenktriebwagen Nr. 1209 der Leipziger Verkehrsbetriebe den Namen »Hamburg«, weil Hamburg wie auch Leipzig Austragungsort von Fußballspielen der Weltmeisterschaft 2006 war.

Impressum | Vorwort | Inhalt | Chronik | Register