Etkar-André-Straße

Die Etkar-André-Straße (amtlicher Straßen­schlüssel 08040) ist eine Anlieger­straße im Leipziger Stadt­teil Gohlis (Gemarkung Gohlis, Ortsteil Gohlis-Mitte, vgl. Stadtplan bei LVZ-OnlineInternetverbindung notwendig!).

Die 421 m lange Straße beginnt an der Benedix­straße, führt gerad­linig in nörd­liche Richtung, kreuzt die Daumier­straße (ursprünglich »Straß­burger Straße«) und die Coppi­straße (ursprünglich »Lothringer Straße«) und endet schließlich in einem Straßen­stern, in den außerdem die von Süd­westen kommende Michael-Kazmierczak-Straße (ursprünglich »St.-Privat-Straße«), die von Nord­westen kommende Rudi-Opitz-Straße (ursprünglich »Fabrice­straße«) und die nach Osten führende Gottschall­straße münden. Die gerad­zahligen Haus­nummern befinden sich auf der östlichen Straßen­seite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Post­leitbezirk 04157.

Die Straße wurde im letzten Jahr­zehnt des 19. Jahr­hunderts auf Gohliser Feld­flur angelegt und erhielt im Jahre 1899 den Namen Brie­straße (nach dem französischen Ort Brie-sur-Marne, wo die sächsische Armee unter Kron­prinz Albert, 1828-1902, im deutsch-französischen Krieg die Schlacht vom 30.11./02.12.1870 gewann).

Am 11.10.19501) wurde beschlossen, die Straße mit Wirkung vom 01.11.1950 in Edgar-André-Straße umzubenennen (nach dem SPD- und später KPD-Politiker E. André, 1894-1936).

Am 19.05.1993 wurde beschlossen, die Schreib­weise des Straßen­namens in Etkar-André-Straße zu korrigieren.

Quellen

Fußnoten:
 1) gleichzeitig wurden auch die umliegenden Straßburger, Lothringer und Pariser Straße umbenannt
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register