Fechnerstraße

Die Fechnerstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07098) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Gohlis (Ortsteil Gohlis-Süd, Gemarkung Gohlis).

Die 267 Meter lange Straße beginnt am Südwest-Ende der Weinligstraße (ursprünglich: »Wettinerstraße«) und führt geradlinig in nordwestliche Richtung, kreuzt dabei die Pölitzstraße (ursprünglich: »Turner­straße«), nimmt die von Südwesten kommende Stollestraße auf, kreuzt die Herloßsohnstraße (ursprünglich: »Waldstraße«) und endet schließlich als Sackgasse. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nordöstlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04155.

Die Straße wurde im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts in der Gemeinde Gohlis angelegt und erhielt zunächst den Namen Wiesenstraße (nach ihrer Richtung vom Ortskern zu den Gohliser Bauernwiesen). Das LEXIKON Leipziger Straßennamen nennt als alten Straßennamen außerdem Stieglitzstraße1), den die Darstellung Straßennamen in Gohlis aber nicht kennt.

Da es bei der Eingemeindung von Gohlis am 01.01.1890 den Straßennamen in Leipzig bereits gab und damals die Alt-Leipziger Straßen generell geschont wurden, musste die Gohliser Wiesenstraße umbenannt werden.

Am 03.02.1900 wurde beschlossen, der Gohliser Wiesenstraße mit Wirkung vom 21.03.1900 den Namen Fechnerstraße zu geben (nach dem Leipziger Gelehrten Prof.Dr. Gustav Theodor Fechner, 1801–1887; die gedachte geradlinige Verlängerung der Straße nach Südosten führt genau auf das drei Jahre zuvor aufgestellte Fechnerdenkmal, das aber natürlich wegen des in Sicht-Achse liegenden Rosentals von der Straße aus nicht zu sehen ist).

Literatur

 1) ob sich dies nur auf einen Teil (welchen?) oder die gesamte Straße bezieht, ist unklar
Leipzig-Lexikon > Straßen > Fechnerstraße
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register