Aachener Straße

Die Aachener Straße (Aachener Straße)? ist eine schmale Anliegerstraße in der Äußeren Leipziger Westvorstadt (Ortsteil Zentrum-West). Sie liegt auf dem Flurstück 2621/27 der Gemarkung Leipzig und hat den amtlichen Straßenschlüssel 05047.

Die 342 Meter lange Straße beginnt an der Willmar-Schwabe-Straße und führt geradlinig in südwestliche Richtung. Dabei nimmt sie die von Norden kommende (hier nur noch als Fußweg existierende) Coblenzer Straße auf und mündet schließlich auf die Marschnerstraße (gegenüber der Einmündung der Mainzer Straße). Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nordwestlichen Straßenseite. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04109.

Die Straße folgt dem Verlauf eines älteren Reitwegs, zu dem auch die Mainzer Straße gehörte, und der von der Heiligen Brücke zur Hohen Brücke führte.

In den Jahren 1875 / 1876 wurde im östlichen Bereich auf der Südost-Seite des Wegs der neue Schreberplatz des »Schrebervereins der Westvorstadt« angelegt.

Am 15. August 1925 erhielt der östlich der Marschnerstraße gelegene Teil des noch immer namenlosen Reitwegs den Namen Aachener Straße (nach der Stadt Aachen1); anlässlich der Jahrtausend-Feier der Rheinlande2)).

In der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde auf der nordwestlichen Straßenseite zwischen Marschner- und Coblenzer Straße das heutige Sportgymnasium errichtet.

Seit 1996 befindet sich das Deutsche Kleingärtnermuseum in der Aachener Straße 7.

Quellen

1) damals zur Rheinprovinz des Landes Preußen, seit 1946 zum Land Nordrhein-Westfalen
2) gleichzeitig erhielt auch die Mainzer Straße ihren Namen
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register