Rüdigerstraße

Die Rüdigerstraße (amtlicher Straßenschlüssel 03207) ist eine Anliegerstraße im Leipziger Osten (Ortsteil Sellerhausen-Stünz, Gemarkungen Sellerhausen [Häuser 1 bis 12] und Stünz [Häuser 13 und 14]).

Die 327 m lange Straße beginnt an der Wurzner Straße (Gemarkung Sellerhausen) und führt geradlinig in südliche Richtung, dabei die von Westen kommende Engelmannstraße aufnehmend und die Cunnersdorfer Straße (Gemarkungsgrenze zu Stünz) kreuzend, und mündet in die Bruhnsstraße. Der östliche Straßenrand grenzt an den Bahndamm der Eilenburger Eisenbahn, so dass die sich nur auf der Westseite befindenden Häuser durchlaufend nummeriert sind (1 bis 14). Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04318.

Der Stünzer Abschnitt der Straße hieß seit 1898 Eisenbahnstraße (nach der Eilenburger Eisenbahn) und führte ursprünglich bis auf die Zweenfurther Straße. Der Sellerhäuser Abschnitt erhielt im Jahr 1909 den Namen Rüdigerstraße (nach dem Leipziger Astronomen Prof. Dr. C. F. Rüdiger, 1760-1809). Mit Wirkung vom 01.01.1913 wurde die Stünzer Eisenbahnstraße zur Rüdigerstraße gezogen.

Quellen

Navigation
Leipzig-Lexikon > Straßen > Rüdigerstraße