Goetzstraße

Die Goetzstraße (amtlicher Straßenschlüssel 07127) ist eine kurze Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Lindenau (Ortsteil Altlindenau, statistischer Bezirk 716, Gemarkung Lindenau).


Openstreetmap

Die 91 m lange Straße beginnt an einem Straßenstern, an dem außerdem der nach Nordwesten führende Lindenauer Markt (zwischenzeitlich: »Wilhelm-Liebknecht-Platz«), die nach Nordosten führende Kuhturmstraße (ursprünglich: »Leipziger Straße«) und die nach Südosten führende Dreilindenstraße (ursprünglich »Herrenstraße«, später »Lindenstraße«) beginnen, führt selbst geradlinig und kreuzungsfrei in südwestliche Richtung und mündet in die Lützner Straße. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der westlichen Straßenseite. Auf der östlichen Straßenseite grenzt das Grundstück Goetzstraße 1 an das Eckhaus Dreilindenstraße 2 und das Grundstück Goetzstraße 5 an das Eckhaus Lützner Straße 30. Auf der westlichen Straßenseite ist das Grundstück Goetzstraße 8 selbst Eckhaus zur Lützner Straße (angrenzend an Hausnummer 32). Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04177.

Die Straße wurde in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts angelegt und hieß zunächst Schlippe (sächsische Bezeichnung für einen kurzen, engen Durchgang; nach dem hochdeutschen [hindurch-] »schlüpfen«). Am 14.11.1896 wurde beschlossen, der Straße den Namen Goetzstraße (Goetzſtraße)? zu geben. Damit wurde der [noch lebende!] Lindenauer Arzt und »Turnvater« Dr. Ferdinand Goetz (1826–1915) geehrt, der in der Nähe wohnte.

Literatur

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register