Alte Burghausener Straße

Die Alte Burghausener Straße ist heute eine Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Miltitz (Gemarkung Großmiltitz, Ortsteil Miltitz, statistischer Bezirk 660).

Die Straße beginnt an einem Straßenstern, in den außerdem die von Südosten kommende Neue Leipziger Straße (ursprünglich: »Leipziger Straße«) und die von Süden kommende Großmiltitzer Straße (ursprünglich: »Schulstraße«) münden, und führt zunächst geradlinig und kreuzungsfrei in nordwestliche Richtung. Dabei bildet sie den Ostrand der alten Ortskern-Bebauung von Großmiltitz. An einer kurzen nach Westen führenden Stichstraße zum Dorfplatz wendet sie sich scharf nach Nordosten, wo sie als Sackgasse vor der Gleisschleife Miltitz endet (Grenze zur Gemarkung Schönau und zum Ortsteil Grünau-Nord). Fußgänger und Radfahrer gelangen auf einem Verbindungsweg bis zum Übergang der Plovdiver Straße in die Saturnstraße.

Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der östlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04205.

Die heutige Straße bildet den südlichsten Teil eines alten Verbindungswegs, der (aus Lausen kommend) über Großmiltitz und Rückmarsdorf nach Burghausen führte. Dabei durchquerte sie geradlinig die heutige Bebauung der Saturnstraße und führte weiter entlang der heutigen Miltitzer Straße bis zur Grenze zur Gemarkung Rückmarsdorf, wo sie in die Miltitzer Straße überging. Als Richtungsstraße erhielt sie ursprünglich den Namen Burghausener Straße.

Nach der Eingemeindung des nordöstlichen Teils der Gemeinde Miltitz in die Stadt Leipzig im Jahr 1979 wurde der nördlich des heutigen Straßen-Endes gelegene Abschnitt nach Schönau umgeflurt. Der Abschnitt zwischen den neuen Straßen Plovdiver Straße und Saturnstraße wurde überbaut, der Abschnitt nördlich der Saturnstraße blieb erhalten und behielt vorläufig auch in Leipzig den Namen »Burghausener Straße«, der aber nicht in das amtliche Straßennamenverzeichnis aufgenommen wurde.

In Vorbereitung der Eingemeindung der Gemeinde Miltitz nach Leipzig zum 01.01.1999 beschloss der Miltitzer Gemeinderat am 16.12.1998, den Miltitzer Teil der Burghausener Straße in Alte Burghausener Straße umzubennen (im zum gleichen Stichtag einzugemeindenden Gundorf gibt es ebenfalls eine »Burghausener Straße«, die aber tatsächlich noch eine Richtungsstraße ist, also nach Burghausen führt). Der in Schönau gelegene Teil war von der Umbennung nicht betroffen. - Erst am 22.01.2003 wurde beschlossen, den Schönauer Abschnitt der Burghausener Straße mit Wirkung vom 02.03.2003 mit zur anschließenden Miltitzer Straße zu ziehen.

Navigation

Leipzig-Lexikon > Straßen > Alte Burghausener Straße