Alfred-Frank-Platz

Der Alfred-Frank-Platz ist eine viereckige Grün­anlage im Leipziger Stadtteil Reudnitz (Gemarkung Reudnitz, Flurstück 396). Er hat den amtlichen Straßenschlüssel 05087 und ist 8 030 Quadrat­meter groß.

Der Platz liegt auf der Westseite der Holstein­straße und wird im Norden von der Ost­straße, im Süden von der Lipsius­straße und im Westen von den Ostgrenzen der Grundstücke Oststraße 80 und Lipsiusstraße 27 begrenzt. Kein benachbartes Grundstück hat die Adresse »Alfred-Frank-Platz«, dennoch gehört der Platz seit dem 1. Juli 1993 zum Postleitbezirk 04317.

Am 15. August 19461) wurde beschlossen, dem ursprünglich zur Bebauung vorgesehenen2), aber immer noch unbebauten Gelände den Namen Alfred-Frank-Platz (Alfred-Frank-Platz)? zu geben. Damit wurde der Leipziger Maler und Graphiker Alfred Frank3) (1884–1945) geehrt. In der Folgezeit entstand hier eine Grünanlage.

Bei der Einführung der Kommunalen Gliederung am 18. März 1992 wurde der Platz dem statistischen Bezirk 304 im Ortsteil Reudnitz-Thonberg zugeordnet.

 1) am gleichen Tage wurde die Quandtstraße im Leipziger Stadtteil Schleußig in Alfred-Frank-Straße umbenannt
 2) in der Oststraße wurden die Hausnummern 82 bis 94 freigehalten, in der Lipsiusstraße die Haus­nummern 29 und 31
 3) während Alfred Frank 30 Jahre lang in der Quandtstraße wohnte und das deren Umbenennung erklärt, bleibt unklar, warum gerade diese Reudnitzer Freifläche den Namen »Alfred-Frank-Platz« erhielt
Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register