Schmiedestraße

Die Schmiedestraße (Schmiedeſtraße)? ist eine Anlieger­straße im Leipziger Stadt­teil Plagwitz. Sie liegt auf dem Flur­stück 439 der Gemarkung Plagwitz und hat den amtlichen Straßenschlüssel 05085.

Die 160 Meter lange Straße beginnt an der Zschocher­schen Straße (1945–1953 »Carl-Goerdeler-Straße«, 1953–1992 »Philipp-Müller-Straße«) und führt geradlinig und kreuzungs­frei in süd­östliche Richtung, bis sie in die Erich-Zeigner-Allee (hier ursprünglich »Canal­allee«, später »Canal­straße«, »Elisabeth­allee«) einmündet. Die gerad­zahligen Haus­nummern 2–14 befinden sich auf der südlichen Straßen­seite, die ungerad­zahligen 1–15 gegenüber; die Grund­stücke Nr. 1 und 2 sind Eck­häuser an der Zschocherschen Straße. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Post­leitbezirk 04229.

Die Straße wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahr­hunderts in der Gemeinde Plagwitz angelegt und erhielt den Namen Schmiede­straße. Damit wurde an die 1858 errichtete Schmiede von Dr. Carl Heine (1819–1888) erinnert.

Bei der Einführung der Kommunalen Gliederung zum 18. März 1992 wurde die Straße dem Orts­teil Plagwitz zugeordnet.

Seit dem 10. Dezember 2003 gehören die Grundstücke der Schmiedestraße zum Sanierungsgebiet Lindenau II.

Quellen

Impressum   •   Inhalt   •   Vorwort   •   Chronik   •   Register