Gneisenaustraße

Die Gneisenaustraße (amtlicher Straßenschlüssel 02345) ist eine Anliegerstraße in der Leipziger Nordvorstadt (Ortsteil Zentrum-Nord, Gemarkung Leipzig).

Die 210 m lange Straße beginnt an der Pfaffendorfer Straße (zwischenzeitlich: »Dr.-Kurt-Fischer-Straße«) und führt geradlinig in östliche Richtung, kreuzt dabei die Nordstraße und mündet schließlich in die Michaelisstraße (ursprünglich: »Gohliser Straße«, später: »Hauptzollamtstraße«). Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der südlichen Straßenseite. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04105.

Die Straße wurde im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts als eine der letzten in der Leipziger Nordvorstadt angelegt. Am 10.07.1880 wurde beschlossen, der neuen Straße den Namen Gneisenaustraße zu geben (nach dem preußischen General der Völkerschlacht A. W. A. Neithardt, Graf von Gneisenau, 1760-1831).

Navigation
Leipzig-Lexikon > Straßen > Gneisenaustraße