Schröter, Rudolf

* 10.09.1913 Dresden; † 12.02.1931 Leipzig

Rudolf Schröter (Rudolf Schröter)? galt der nationalsozialistischen Propaganda als einer der sieben Leipziger »Blutzeugen der Bewegung«. Er wurde »von Marxisten« erschossen.

Im Jahr 1939 wurde die Graßdorfer Straße im Leipziger Stadtteil Sellerhausen nach Rudolf Schröter in »Schröterstraße«.

Am 19. Mai 1945 wurde unter US-amerikanischer Besatzung die Schröterstraße mit sofortiger Wirkung in Graßdorfer Straße zurückbenannt.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register