Zickmantel, Anton

* 09.03.1838 Döhlen; † 07.05.1901 Groß­zscho­cher-Win­dorf

Anton Leberecht Zickmantel (Anton Leberecht Zickmantel)? war Mitbesitzer der Wasser­mühle Groß­zscho­cher und Gemeinde­ältester der Gemeinde Groß­zscho­cher-Win­dorf.

Am 1. Januar 1865 erwarb er vom Eigentümer der Wasser­mühle Groß­zscho­cher J. Eberius Anteile an der Mühle. Nach dem Tode Eberius’ kaufte er am 1. Juli 1869 für 108 000 Thaler von den Erben auch deren Anteile; am gleichen Tage schloss er aber mit Friedrich Schmidt (1838–1897) einen Gesellschafts­vertrag, so dass die Mühle nun unter der Firma »Zickmantel & Schmidt« weiter betrieben wurde.

In der Folgezeit vervollkommneten beide die technische Aus­stattung der Wasser­mühle Großzschocher, die so ihre führende Stellung in der Region behaupten und weiter ausbauen konnte.


Grabstelle 2016

Am 7. Mai 1901 starb Anton Zickmantel im Alter von 63 Jahren in Groß­zscho­cher-Win­dorf. Er wurde auf dem Fried­hof Groß­zscho­cher beigesetzt (an der alten West­mauer).

Im Jahr 1905 wurde eine Straße in Groß­zscho­cher nach Anton Zickmantel benannt (Anton-Zickmantel-Straße).

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register