Zickmantel, Anton

* 09.03.1838 Döhlen; † 07.05.1901 Groß­zscho­cher-Win­dorf

Anton Leberecht Zickmantel (Anton Leberecht Zickmantel)? war Mitbesitzer der Wasser­mühle Groß­zscho­cher und Gemeinde­ältester der Gemeinde Groß­zscho­cher-Win­dorf.

Am 1. Januar 1865 erwarb er vom Eigentümer der Wasser­mühle Groß­zscho­cher J. Eberius Anteile an der Mühle. Nach dem Tode Eberius' kaufte er am 1. Juli 1869 für 108 000 Thaler von den Erben auch deren Anteile; am gleichen Tage schloss er aber mit Friedrich Schmidt (1838–1897) einen Gesellschafts­vertrag, so dass die Mühle nun unter der Firma »Zickmantel & Schmidt« weiter betrieben wurde.

In der Folgezeit vervollkommneten beide die technische Aus­stattung der Wasser­mühle Großzschocher, die so ihre führende Stellung in der Region behaupten und weiter ausbauen konnte.

Am 7. Mai 1901 starb A. Zickmantel im Alter von 63 Jahren in Groß­zscho­cher-Win­dorf. Er wurde auf dem Fried­hof Groß­zscho­cher beigesetzt (an der alten West­mauer).

Im Jahr 1905 wurde eine Straße in Groß­zscho­cher nach Anton Zickmantel benannt (Anton-Zickmantel-Straße).

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register