Neumann, Václav

* 29.09.1920 Prag; gestorben02.09.1995 Wien

Václav Neumann war Dirigent in Berlin, Leipzig, Stuttgart und Prag. Er galt als hervorragender Interpret der Werke von L. Janáček (1854-1928) und G. Mahler (1860-1911).

Von 1955 bis 1960 war er Chefdirigent der Komischen Oper Berlin.

Am 08.06.1964 wurde V. Neumann Gewandhaus-Kapellmeister und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig. Aus Protest gegen den Einmarsch der Länder des Warschauer Vertrags in die ČSSR legte er 1968 seine Ämter in Leipzig nieder und verließ die DDR.

Seit 1969 war er Chefdirigent der Tschechischen Philharmonie Prag. Außerdem war er 1970-1972 Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart.

V. Neumann war Träger des Nationalpreises der DDR.

Im Jahr 2000 wurde eine Straße im Leipziger Stadtteil Stötteritz nach V. Neumann benannt (Václav-Neumann-Straße).

Weblinks

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register