Auerbachstraße

Die Auerbachstraße (amtlicher Straßenschlüssel 04119) ist eine kurze Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Connewitz (Ortsteil Connewitz, statistischer Bezirk 413, Gemarkung Connewitz, Flurstück 433).


Openstreetmap

Die 118 Meter lange Straße beginnt an der Wolfgang-Heinze-Straße (zunächst »Leipziger Straße«, 1901–1945 »Pegauer Straße«) und führt geradlinig und kreuzungsfrei in nordöstliche Richtung, bis sie auf die Biedermannstraße (ursprünglich: »Lange Straße«) mündet. Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der südlichen Straßenseite. Seit dem 1. Juli 1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04277.

Die Straße wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Gemeinde Connewitz angelegt und erhielt zunächst den Namen Friedrichstraße (Friedrichſtraße)?.

Da es bei der Eingemeindung von Connewitz am 1. Januar 1891 den Straßennamen in Leipzig bereits gab und damals Alt-Leipziger Straßennamen generell geschont wurden, musste die Connewitzer Friedrichstraße umbenannt werden. Am 8. April 1905 wurde beschlossen, die Straße mit Wirkung vom 1. Januar 1906 in Auerbachstraße (Auerbachſtraße) umzubenennen. Damit wurde der Ratsherr und Arzt Professor Dr. Heinrich Stromer, 1482–1542, genannt »Auerbach«, Erbauer von Auerbachs Hof und Betreiber von Auerbachs Keller, geehrt.

Seit dem 24. März 1991 liegt die Straße im Sanierungsgebiet Connewitz-Biedermannstraße.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register