Geyerstraße

Die Geyerstraße (amtlicher Straßenschlüssel 03189) ist eine kurze Anliegerstraße im Leipziger Stadtteil Anger (Ortsteil Reudnitz-Thonberg, Gemarkung Anger, statistischer Bezirk 301).

Die 125 Meter lange Straße beginnt an der Breiten Straße, führt geradlinig und kreuzungsfrei in westliche Richtung und mündet in das Nord-Ende der Kippenbergstraße (ursprünglich: »Münster­straße«, später: »Gelbke­straße«). Die geradzahligen Hausnummern befinden sich auf der nördlichen Straßenseite. Dabei grenzt auf der Nordseite der Straße das Haus Nr. 2 an das Eckgrundstück Breite Straße 8 und das Haus Nr. 4 an das Grundstück Breite Straße 2, das bis an die Geyerstraße reicht, hier aber unbebaut ist; auf der Südseite der Straße grenzt das Haus Nr. 1 an das Eckhaus Breite Straße 10 und das Eckhaus Nr. 9 an das Haus Kippenbergstraße 32. Seit dem 01.07.1993 gehört die Straße zum Postleitbezirk 04317.

Die Straße wurde in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts angelegt. Am 11.11.1899 wurde beschlossen, der Straße mit Wirkung vom 30.11.1899 den Namen Engelsdorfer Straße zu geben (nach der östlich gelegenen Landgemeinde Engelsdorf, die am 01.01.1999 nach Leipzig eingemeindet wurde, zu der die Straße aber weder gehörte noch führte).

Am 06.12.2000 wurde beschlossen, die Engelsdorfer Straße in Anger wegen Namensgleichheit mit Wirkung vom 01.04.2001 in Geyerstraße umzubenennen (nach den LVZ-Redakteuren und Reichstags-Abgeordneten F. A. C. Geyer, 1853–1937, und C. T. Geyer, 1891–1967).

Leipzig-Lexikon > Straßen > Geyerstraße