Friedrich (1269-1291) - Markgraf von Landsberg

Friedrich (Markgraf von Landsberg)

* 1269; gestorben1291

Friedrich »der Stammler« war ein Fürst aus dem Hause Wettin. Seit 1283 war er Landes­herr der Stadt Leipzig.

Friedrich war der Sohn des Mark­grafen von Landsberg Dietrich (»dem Weisen«, 1242-1285). Im Jahr 1283 setzte ihn sein Vater als Mark­grafen der Mark­grafschaft Landsberg ein.

Im Jahr 1285 verkaufte er mit dem gesamten Gerichts­stuhl Markranstädt auch die Gerichtsbar­keiten über »Miltitz« (Großmiltitz), Rückmarsdorf und Schönau an das Bistum Merseburg. Im gleichen Jahr schenkte er die Burg­mühle dem Clarissinnen­kloster Seuslitz (bei Meißen).

Nachdem Friedrich 1291 kinder­los starb, erbte der Bruder seines Vaters Albrecht (»der Entartete«, 1240-1315) die Mark­grafschaft Landsberg.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register