Francke, Hermann

* 05.06.1822 Leipzig; † 29.03.1898 Leipzig

Hermann Richard Francke (Hermann Francke)? war Buch­händler und Antiquar in Leipzig.

Er wurde am 5. Juni 1822 als Sohn eines Advokaten in Leipzig geboren.

Nach einer Buchhändler­lehre in Hof (Fa. G. A. Grau) arbeitete er als Gehilfe in Buch­handlungen: seit 1839 in St. Petersburg (Gräff­sche Buch­handlung), seit 1845 in Paris (Fa. Brockhaus & Avenarius). In Paris lernte er F. List (1824–1892) kennen, der zu dieser Zeit eben­falls Gehilfe bei Brockhaus & Avenarius war.

Im Jahr 1846 kehrte Francke nach Leipzig zurück. Als Gehilfe wirkte er in den Buch­handlungen K. F. Koehler und Friedrich Fleischer.

Von 1848 bis 1861 war Francke Leiter der Auktions­abteilung und des Groß­antiquariats der Fa. T. O. Weigel. Seit 1854 arbeitete er hier mit F. List zusammen, der durch seine Vermittlung bei T. O. Weigel eingestellt wurde.

H. Francke hatte zwei Söhne: Richard Woldemar Francke (1856–1929) und Reinhold Hermann Francke (1861–1929).

Am 2. Januar 1862 gründeten F. List und H. Francke in Leipzig die Antiquariats-Buch­handlung List & Francke.

Im Jahr 1892 übergab H. Francke seinen Geschäfts­anteil an List & Francke seinen beiden Söhnen.

Hermann Francke starb am 29. März 1898 im Alter von 75 Jahren in Leipzig.

Quellen

Weblinks

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register