List, Felix

* 17.01.1824 Berlin; gestorben06.02.1892 Leipzig

Felix List war Buchhändler und Antiquar in Leipzig.

Felix List wurde am 17.01.1824 als Sohn des Buchhändlers J. A. List in Berlin geboren.

Nach einer Buchhändlerlehre bei seinem Vater (Fa. List & Klemann) arbeitete er ab 1841 als Gehilfe in Buchhandlungen in Berlin (Fa. Finck), Zürich (Fa. Hanke) und Paris (Fa. A. Franck und Fa. Brockhaus & Avenarius). In Paris lernte er H. Francke (1822-1898) kennen, der zu dieser Zeit ebenfalls Gehilfe bei Brockhaus & Avenarius war.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland arbeitete er in Magdeburg (Fa. Baensch), Berlin und Frankfurt / Main (Fa. Isaac St. Goar).

Von 1854 bis 1861 war List Leiter der Antiquariatsabteilung der Leipziger Fa. T. O. Weigel. Seine Einstellung erfolgte nach Vermittlung durch H. Francke, der hier schon seit 1848 arbeitete.

Am 02.01.1862 gründeten F. List und H. Francke in Leipzig die Antiquariats-Buchhandlung List & Francke.

F. List wirkte auch im Börsenverein der Deutschen Buchhändler und förderte dessen Bibliothek. Außerdem war er Stadtverordneter und Gutachter (vereidigter Taxator) an Leipziger Gerichten.

Felix List starb am 06.02.1892 im Alter von 68 Jahren in Leipzig.

Quellen

Weblinks

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register