Endtner, Gustav Georg

* 29.05.1754 Nürnberg; † 08.05.1824 Leipzig

Gustav Georg Endtner (Guſtav Georg Endtner)? war Kupfer­stecher in Leipzig.

Er studierte an der Kunst­akademie in Leipzig vor allem bei seinem Stief­vater J. M. Stock (1737–1773) und dem Kupfer­stecher J. F. Bause (1738–1814). Schon während seiner Studien­zeit war er als Stecher von Vignetten im Verlag von B. C. Breitkopf (1695–1777) fest angestellt. Außerdem illustrierte er Werke der Weidmannschen Buch­handlung sowie des Verlags von S. L. Crusius (1738–1824). Seit 1780 war er Unter­lehrer der Kupfer­stich-Klasse der Leipziger Kunst­akademie.

Endtner besaß ein Haus in Gohlis, in dem im Sommer 1785 auch F. Schiller (1759–1805) verkehrte.

G. G. Endtner starb am 08.05.1824 im Alter von 69 Jahren in Leipzig.

Im Jahr 1908 erhielt eine Straße im Leipziger Stadt­teil Gohlis den Namen G. G. Endtners (Endner­straße).

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register