Bose, Fritz von

* 16.10.1865 Königstein / Sachsen; † 10.05.1945 in Leipzig

Professor Carl Friedrich »Fritz« von Bose war Pianist, Musik­lehrer und Komponist.

Er studierte von 1883 bis 1887 am König­lichen Kon­ser­va­torium der Musik in Leipzig. Seine Lehrer waren u.a. C. Reinecke (1824-1910) und S. Jadassohn (1831-1902). Im Jahr 1890 trat er erst­mals im Leipziger Gewand­haus auf. Von 1890 bis 1893 war er mit der italienischen Sängerin Alice Barbi (1858-1948) auf Konzert­reise.

Von 1893 bis 1898 arbeitete er als Musik­lehrer am Konservatorium Stutt­gart. Im Juli 1897 heiratete er die Pianistin und Komponistin Julia Goldschmidt (1869-1959).

Von Ostern 1898 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1932 war Fritz von Bose Lehrer für Klavierspiel am Leipziger Konservatorium. Im Jahr 1912 erhielt er den Titel »König­licher Professor«.

von Bose komponierte vierzig kleine Klavier­stücke; fünf von ihnen wurden im Jahr 2001 von der Pianistin Alexandra Oehler (* 1970) ein­gespielt.

Am 10.05.1945 starb Professor Fritz von Bose im Alter von 79 Jahren in Leipzig. Er wurde auf dem Süd­friedhof begraben.

Weblinks

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register