Alfred-Frank-Tafel

Die Alfred-Frank-Tafel erinnert an den Leipziger Maler und Graphiker Alfred Frank (1884–1945) und dessen letzte Wohnung.


Alfred-Frank-Tafel

Sie befindet sich an der straßen­seitigen Fassade des Wohnhauses Alfred-Frank-Straße 11, in dem Frank von 1914 bis zu seiner Verhaftung am 19. Juli 1944 gewohnt hatte.

Die rötliche Steintafel trägt folgende, am Original leider nur schlecht lesbare Inschrift:


ALFRED FRANK
1884 – 1945
PROLETARISCHER
KÜNSTLER UND
ANTIFASCHISTISCHER
WIDERSTANDSKÄMPFER
VON DEN FASCHISTEN
AM 12.1.1945 ERMORDET.
30 JAHRE WOHNTE ER
IN DIESEM HAUS.



Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register