Schnorr von Carolsfeld, Veit Hans

* 11.05.1764 Schneeberg; gestorben30.04.1841 Leipzig

Veit Hans Schnorr von Carolsfeld war Maler und Graphiker in Leipzig.

Er studierte von 1784 bis 1788 in Leipzig, zunächst an der Universität Jura, dann an der Kunstakademie als Schüler von A. F. Oeser (1717-1799) Malerei. Die Jahre 1788 bis 1790 verbrachte er in Königsberg1).

Am 26.03.1794 wurde sein Sohn Julius (1794-1872) geboren, der Maler wurde, in München, Rom und Dresden wirkte und 1862 Ehrenbürger von Leipzig wurde.

Am 09.08.1816 wurde er Direktor der Leipziger Kunstakademie. Dieses Amt führte er bis 1841.

Am 30.04.1841 starb V. H. Schnorr von Carolsfeld im Alter von 76 Jahren in Leipzig.

Im Jahr 1895 wurde eine Straße im Leipziger Stadtteil Schleußig nach V. H. Schnorr von Carolsfeld benannt (Schnorrstraße).

Weblinks

Quellen

Fußnote:

 1) heute: Kaliningrad (Russische Republik)

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register