Kunze, Erich

* 08.05.1904 Leipzig; gestorben24.09.1923 Leipzig

Erich Kunze galt der nationalsozialistischen Propaganda als einer der sieben Leipziger »Blutzeugen der Bewegung«.

Im Jahr 1936 wurde eine neu angelegte Straße in der Siedlung St. Georg (Eutritzsch) vermutlich nach ihm »Kunzeweg« benannt.

Am 11.07.1945 wurde unter sowjetischer Besatzung der Straßenname »Kunzeweg« mit sofortiger Wirkung aufgehoben und die Straße in Zschölkauer Weg umbenannt.

Quellen

Impressum | Inhalt | Vorwort | Chronik | Register